Spiel gedreht

A_Jugend_2013_14Am vergangenen Sonntag traf unsere A-Jugend im Niemegker Waldstadion auf das Team der Spgm. Rehbrücke/​Saarmund. Dieser Partie ging die Hinspielniederlage von 6:0 voraus und alle wussten, dass ein sehr schweres Spiel bevorstand. Angepfiffen wurde das Spiel um 13:00 Uhr. Alles begann mit einem vorsichtigen Abtasten der beiden Mannschaften, bei dem unsere Mannschaft gekonnt den Ball laufen ließ und somit sich den meisten Ballbesitz sicherte.   Beide Mannschaften spielten sich einige Torchancen heraus und optisch war unser Team überlegen. Jedoch kassierte die TNB-Jugend dann in der 42. min ein unglückliches Tor, welches einem Gewusel im Strafraum hervorging und der Gegner glücklicherweise einschieben konnte. Nach der Halbzeit und einem Lob des Trainers Fernando Weigmann ging unsere Elf erneut motiviert auf den Platz und das spiegelte sich dann auch im Spiel wieder. Denn Tobias Tietz erzielte mit viel Geschick in der 50. min den Anschlusstreffer zum 1:1. Dem folgte jedoch in der 70. min erneut der Führungstreffer der Gäste. Davon ließen sich unsere Jungs nicht unterkriegen und Tobias Tietz schoss in der 75. min den postwendenden Ausgleich zum zwischenzeitlichen 2:2. Dem folgten in der Schlussphase viele Angriffsaktionen beider Mannschaften und auch die Gäste spielten noch einmal stark auf. Doch dann in der 90. Min patzte der Torhüter der Gäste und schlug den Ball direkt zum TNB-Mann Olgar Agaba, der die Situation erkannte und gekonnt den zu weit rausgerückten Keeper überlupfte zum Führungstreffer, der gleichzeitig den Sieg markierte.   Damit konnte unsere A-Jugend den dritten Sieg in Folge markieren. Am Samstag geht es zum Derby nach Brück gegen den Spitzenreiter. Es muss ein Sieg her um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren.

TNB: Kade – Lehmann, Steffen, Schönefeld (Bullerdieck) – Senft, Kähne – Emmert (Schneider), Hähnel (Klassen), Neumann (Schumann) – Tietz, Agaba

Kleine Serie

Auch im 2. Spiel der Rückrunde bleibt die A-Junioren siegreich. Zu Gast bei der SG Beelitz/Seedin am Samstag, den 15. März 2014, sicherten sie sich die nächsten 3 Punkte. Der Anfang begann für beide Seiten nicht optimal und es kam jeweils zu mehreren Torchancen. Es war ein sehr windiger Vormittag. Das Wetter spielte eine große Rolle im Spiel. Denn beim Freistoß von Martin Kähne unterstütze der Wind die Flugrichtung des Balls und er landete im Tor. Kurz vor der Halbzeit erhöhte  Olgar Agaba durch einen traumhaften Fernschuss, an den der Torwart nur noch mit den Fingerspitzen herankam, auf 0:2. Nach der Pause machte der Gegner noch einmal Druck, doch die kurze Euphorie wurde durch den Treffer zum 0:3 von Tobias Tietz beendet. Sichtlich erschöpft konnten die Beelitzer nicht mehr mithalten. Dadurch hatte man mehr Raum zum Kombinieren, was zum 3. Saisontor von Olgar  in seinem 2. Spiel führte. Mit einer sehr starken Einzelleistung machte Tobias Tietz den nächsten Doppelpack perfekt und schnürte den Sack zu. Das Endergebnis lautet 0:5. Nächste Ansetzung ist kommende Woche gegen den Drittplatzierten SG Rehbrücke/Saarmund am Sonntagnachmittag um 13:00 Uhr im Niemegker Waldstadion.

TNB: Kade – Lehmann, Schönefeld, Steffen – Senft (Schumann), Kähne – Hähnel, Bullerdieck, Emmert (Neumann) – Tietz, Agaba

Gelungener Start in die Rückrunde

Am Sonntag, den 09. 03. 14 standen sich unsere A-Junioren und die Spielgemeinschaft Fortuna Babelsberg/Babelsberg 74 gegenüber. Bei strahlendem Sonnenschein begann der Rückrundenstart. Pünktlich angepfiffen fanden wir besser in das Spiel hinein und erarbeiteten uns viele gute Chancen. Nachdem Olgar Agaba, der Neuzugang aus Uganda, am Torwart vorbei war und nur noch ins leere Tor einschieben musste, rollte der Ball links am Kasten vorbei. Doch nur wenige Minuten später hielt er das Bein gekonnt, nach einer Hereingabe von Florian Emmert hin und erzielte das überfällige 0:1, was auch der Halbzeitstand war. Kurz nach Wiederanpfiff, erhöhte der zuvor eingewechselte Tobias Tietz, nach wunderschön durchgesteckten Pass von Kapitän Julian Hähnel, auf 0:2. Nach einer handvoll 100%igen vollstreckte dieser nach einem Sololauf zum 0:3 Endstand. Alles in allem war es ein sehr faires (nur eine gelbe Karte) und ansehnliches Spiel, durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir hoffen das der Rückrundentrend für das nächste Spiel, am 15. 03. 14 in Beelitz, beibehalten wird.

TNB: Kade, Lehmann, Kähne, Schönefeld, Schumann, Senft, Emmert, Hähnel, Neumann (Bullerdieck), Agaba (Klassen), Schneider (Tietz)

Hallenturniere 2014

Die A-Junioren traten in diesem Jahr  bei 5 Hallenturnieren an. Trainer Fernando Weigmann hatte sich im Vorfeld viele Gedanken über die Team Zusammenstellung  gemacht, musste jedoch wegen Urlaub und Verletzung einzelner Spieler alles wieder verwerfen und neu gestalten.

11. 1. 14 Treuenbrietzen 3. Platz: Aufgrund einer Absage  fragte Trainer Borchardt von der 1. Männermannschaft  bei uns nach ob wir ein Team beim 5. Ford Cup der Männer stellen möchten.   Voraussetzung  war das Trainer Weigmann bei seinen Junioren spielen darf. Gespielt wurde Jeder gegen Jeden und von 5 Turnierspielen konnten wir 3 gewinnen. Am Ende sprang der 3. Podestplatz raus. Die SG  TNB gegen (2. Platz)Brück 2:5, (6)Malterhausen  3:1, (5) Linthe 3:1, (1)TSV I 0:4, (4)TSV II 4:1

TNB: Schwericke,  Senft (1), Agaba (1), Tietz (2), Steffen(1), Kähne (2), Ehrenberg (2), Weigmann (1), Klassen (2)

25. 1. 14 Jüterbog 6. Platz:  In Jüterbog waren bis auf Empor Brandenburg und uns  alles Landesklassen Teams. An diesen Tag konnten wir  zwar spielerisch mithalten, aber nicht  mit der Torgefährlichkeit.   Mit dem 6. und somit den letzten Platz fuhr man geknickt  nach Hause. Unsere SG gegen (4)Jüterbog 0:3,  (3)Michendorf  1:2, (5)Brandenburg 2:2, (2)Luckenwalde 1:4,(1) Ludwigsfelde 0:7

toller 3.Platz

toller 3.Platz

TNB: Kade, Lehmann,  Schönefeld, Bullerdieck (1), Steffen, Tietz (2), Bröhl (1), Klassen,

26. 1. 14 Trebbin 4. Platz:  In Trebbin hatten wir gute Chancen auf einen  Podestplatz , doch durch fehlende Cleverness in der letzten  Spielminute gegen Trebbin I verschenkte man 2  Punkte und auch am Ende den 2. Platz. TNB gegen (3)Schulzendorf 0:3, (1)FSV 74 Babelsberg 0:2, (2)Potsdam 3:0, (5)Trebbin I 1:1, (6)Trebbin II 3:2

TNB: Maas, Senft (2), Schneider(1), Neumann, Agaba (2), Ehrenberg (2), Steffen

1. 2. 14 Treuenbrietzen 1. und 2. Platz:

Philip Schönefeld holt den Pott

Philip Schönefeld holt den Pott

Bei unserem eigenen  Hallenturnier konnten wir 2 Teams stellen, die sich  am Ende sogar  den 1. Und 2. Platz sicherten. Da den Mittwoch zuvor noch Glindow absagte, mussten wir bei  7 Mannschaften  Jeder gegen Jeden spielen. Den gesamten Ablauf des Turniers kann unter der  A-Jugendrubrik Turniere nach gelesen werden.   Ein Dankeschön an die Eltern der Spieler für die tolle Versorgung, an Andre  und Julien  Weiß sowie Sven Schulze für die Turnierleitung, ebenfalls ein Dank gilt den beiden Schiedsrichtern Maik Hartig und Dennis Lehme
Siegerfoto in Treuenbrietzen

Siegerfoto in Treuenbrietzen

TNB I : Kade, Lehmann, Tietz(3), Ehrenberg(1), Bullerdieck, Hähnel(5), Kähne

TNB II: Kade, Klassen(2), Bröhl(3), J. Weigmann(2), Kracheel(2), Schneider(1), Schönefeld(2), Steffen(1)

8. 2. 14 Brandenburg 3. Platz: Der Hallencup in Brandenburg  wurde in 2 vierer Gruppen gespielt mit anschließenden Finals. In den Spielen der Vorrunde konnten sich unsere Kicker mit 3 Siegen den 1. Platz in der Gruppe sichern (TNB gegen Bismark 3:1, Empor Berlin 1:0, SV Caputh 3:1). Im Halbfinale verlor man unerwartet gegen Tangerhütte mit 1:4. Mit 3:0 gewannen wir das Spiel um Platz 3 gegen den Caputher SV. Turniersieger wurde der SC Gato aus Berlin. Tobias Kade wurde zum besten Torhüter gewählt.

TNB: Kade, Steffen(4), Kähne(3), Neumann, Schneider(1), Hähnel, Ehrenberg(3), Schönefeld

Bitteres Aus im Pokal

Am letzten Sonntag (17. 11. 13) traf unsere A-Jugend auf die SG Bornim. Partien gegen diesen Gegner lagen für unsere Jungs schon einige Zeit zurück, somit war die SGB schwer einzuschätzen, aber unsere Mannschaft ging positiv in dieses Pokalachtelfinale (Havelland-Mitte). Das Spiel begann hitzig mit vielen Torchancen für den Gegner, somit lies auch das erste Gegentor nicht lange auf sich warten (14. Min). Unsere A-Jugend versuchte gegen die stark aufspielende SG Bornim gegen zu halten, jedoch gelang dies nur in Maßen und weitere Tore folgten, denn der Gegner hatte zu viel Raum zum agieren. Zur Halbzeit stand es 4:0, durch viele glückliche Tore. Nach einer motivierenden Ansprache vom Trainer F. Weigmann zeigten unsere Jungs ein ganz anderes Spiel zur zweiten Hälfte. Hinten stand man sehr sicher und es wurde stark nach vorne gespielt. Nach vielen gut herausgespielten Torchancen gelang Julian Hähnel der Treffer zum zwischenzeitlichen 4:1 (63. Min). Das offensive Spiel der SG TNB setzte sich fort, aber die Chancen waren nicht von Erfolg gekrönt. In der 79. Minute musste man einen erneuten glücklichen Gegentreffer hinnehmen, der dann auch zur Niederlage von 5:1 führte. Trotz dieses klaren Ergebnisses konnte man im gesamten Spiel nicht von einer Dominanz der SG Bornim sprechen, denn diese lag besonders in der zweiten Hälfte auf Seiten der SG TNB. An diesem Spieltag fehlte einfach an zu vielen Stellen das nötige Glück und somit ist der Pokaltraum für unsere A-Jugend vorbei. Unsere Spieler Maas, Schumann und Henkel konnten mit der B-Jugend das Pokalspiel gegen Roskow mit 4:2 gewinnen. Martin M. und Paul S. konnten mit ihren Toren zum Sieg bei steuern.

TNB: Kade – Schönefeld (Bullerdieck), Steffen, Lehmann – Bröhl, Kähne, Senft, Schneider (Klassen), Hähnel – Tietz, Emmert

Sieg im letzten Hinrundenspiel

Am Sonntag den 3. 11. 13 traf die Sg TNB auf die Sg Fortuna/FSV 74 Babelsberg. Beide Mannschaften befanden sich vor der Partie auf den hinteren Plätzen der Kreisliga Havelland-Mitte. Dementsprechend war es ein kampfbetontes Spiel. TNB beherrschte das Spiel zu größten Teilen in der ersten Halbzeit. So konnte man nach einem Eckball durch ein Traumtor von Maxim Neumann mit 1:0 in Führung gehen. Per Direktabnahme aus der 2. Reihe knallte Maxim das Leder genau in den Winkel. Leider startete man nicht gut in die zweite Hälfte und kassierte bald auch verdient den Ausgleich. Das war ein Weckruf für die Spielgemeinschaft aus dem Fläming. Es wurden sehr viele Chancen herausgespielt und letztlich konnte der eingewechselte Patrick Bröhl den Endstand von 2:1 nach einem schnellen Angriff durch die Mitte herstellen. So steht die Sg TNB zur Halbserie mit 9 Punkten im Mittelfeld der Liga. Am 17. 11 wird man sich im Pokal mit der SG Bornim messen.

TNB: Kade – Lehmann, Steffen (Henkel), Senft – Kähne, Schumann, Neumann (Tietz), Emmert, Hähnel – Maas (Schneider), Bullerdieck (Bröhl)

Auswärts noch Sieglos

Letztes Wochenende reiste unsere A-Jugend schon in den frühen Morgenstunden nach Teltow zum RSV Eintracht. Anpfiff ist Samstag um 9:00 Uhr gewesen und der Trainer konnte auf 4 Ersatzspieler zurück greifen.   Mit großer Motivation ging man in die Partie, da man die letzten 2 Spiele gewonnen hat und Trainer Weigmann  mit der Trainingsleistung seiner Schützlinge durchaus zufrieden war. Doch der Gastgeber war es der die Begegnung dominierte, er präsentierte sich  spielerisch auf einem sehr hohen Niveau. Das beeindruckte und verunsicherte unsere Kicker,  viele  unnötige Ballverluste waren das Resultat. Aber  wir bekamen  durch Konter auch gute Torchancen,  allerdings ohne Erfolg. So war es der RSV der seine Möglichkeiten nutzte und in der 1. Hälfte gleich 5x ein netzte. Danke  unserem wachen Torhüter Tobi  blieb es bei fünf Gegentreffern. Im 2. Abschnitt war die SG TNB um Schadensbegrenzung bemüht und plötzlich spielte man ganz anders auf. Als ob  einer den Schalter umgelegt hat, setzte sich das Team um Kapitän Julian Hähnel in der gegnerischen Hälfte  fest. Das Problem diese Saison ist das man zu viele Torchancen braucht um zum Erfolg zu kommen und so konnten wir nur 2x jubeln. Die Tore erzielten Paul Schumann per Elfmeter und der eingewechselte Tietz.  Am Ende  verloren wir verdient mit  7:2.   Nächstes Wochenende  empfängt man am Sonntag um 11:30 Uhr das Schlusslicht aus Babelsberg im Parkstadion. Gleichzeitig ist dies Das letzte Heimspiel für das Jahr 2013.

TNB: Kade –  Steffen, Henkel (Schönefeld), Lehmann (Schneider) – Senft, Kähne, Emmert (Neumann), Bröhl, Schumann – Maas (Tietz), Hähnel

Sieg in letzter Minute

 Nach 3 Wochen Pause gewannen unsere A-Junioren ihr zweites Heimspiel in Folge. Es kam der Drittplatzierte FV Turbine Potsdam 55. Nach einer offenen Anfangsphase sah der 10er und Kapitän der Gäste noch in der ersten Halbzeit gelb-rot nach Beleidigungen an den Schiedsrichters. Danach konnten die Hausherren ihre Überzahl ausspielen und erarbeiteten sich viele gute Chancen. Nach zwei Lattentreffern ging man mit einem 0:0 in die Halbzeit. Mit dem Wiederanpfiff ging es mit den Lattentreffern weiter bis zur Hälfte der 2. Halbzeit. Da wurde das Spiel unterbrochen, weil der Krankenwagen kommen musste. Der gegnerische Torwart hatte sich bei einer Parade den Daumen ausgekugelt. Für ihn musste ein Feldspieler ins Tor, da Turbine keine Auswechselspieler mehr zur Verfügung hatten. Mit der noch höheren Überzahl erarbeiteten sich die TNBer noch mehr Chancen, von denen der eingewechselte Tobias Tietz erst kurz vor Schluss eine nutzen konnte. Nach dieser Demoralisierung verwandelte er darauf noch eine zum 2:0 Endstand. Kommendes Wochenende findet das nächste Spiel schon am Samstag um 9:00 Uhr gegen die RSV Eintracht 1949 II statt. Ziel ist in den letzten beiden Spiele das Maximum an Punkten zu holen um noch auf den 4. Tabellenplatz zu gelangen. Die Plätze 1-4 nehmen im Januar an den Hallenkreismeisterschaften Teil.

TNB: Kade – Steffen, Schönefeld (Henkel), Lehmann – Senft, Kähne, Emmert, Bullerdieck (Neumann), Schumann – Hähnel, Maas (Tietz)

Endlich platzt der Knoten

Am Sonntag ist bei unseren A-Junioren der Knoten geplatzt. Nach zuletzt drei sieglosen Spielen wurde der 1. Dreier eingefahren. Das Spiel wurde erst 2 Stunden später angepfiffen,  da der Gast aus Teltow wie wahrscheinlich viele Fußballer im Stau steckte. Im ersten Abschnitt konnten wir mit viel Ballbesitz das Spiel und den Gegner beherrschen. Nach zehn gespielten Minuten war es dann Martin Maas der unser 1. Saisontor schoss. Kapitän Julian setzte sich im Strafraum durch und legte quer auf Martin, der nur noch einschieben brauchte. Nur acht Minuten später belohnte sich Julian dann selber mit einem Tor für seine bis dahin gute Leistung. Gut in Szene gesetzt wurde er durch Paul Schumann, der die Lücke in der Teltow-Abwehr fand und Julian mit Übersicht das 2:0 markierte. Kurz vor den Pausenpfiff erhöhte Paddy mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 3:0. Von den Teltower FV kam bis zu diesen Zeitpunkt nicht viel. A_Jugend_2013_14 Aufgrund des verspäteten Anstoßes mussten wir in der 2. Halbzeit auf Torhüter Tobias Kade und Abwehrspieler  Basti Lehmann verzichten, die aus persönlichen Gründen weg mussten. Weil unser Ersatztorhüter Maas am Handgelenk verletzt  ist stellte sich Paddy ins Tor. Leider konnte man nicht an die Leistung aus Halbzeit eins anknüpfen und Teltow hatte jetzt  mehr vom Spiel. Die Gäste sahen die Verunsicherung von Paddy im Tor und schossen auch aus allen Lagen.   Und so waren es zwei Distanzschüsse die zu den Anschlusstreffern führten. Gefährlich wurde unsere Mannschaft nur noch über Konter und Standards, konnten diese aber nicht in Tore ummünzen.  So blieb es beim 3:2 Sieg. Jetzt haben wir 3 Wochen Zeit um uns auf die nächste Aufgabe, die Turbine Potsdam 55 heißt, vorzubereiten

TNB: Kade (Schneider) – Lehmann (Tietz), Steffen, Neumann – Kähne, Schumann – Emmert (Henkel), Bröhl, Hähnel, Senft – Maas

1 2 3 4 5 9