Im vierten Versuch der erste Erfolg

Wie im vergangenen Jahr hatte sich die 7. Mannschaft zum Saisonausklang die 5. Vertretung von ESV Lok Potsdam zu einem Freundschaftsspiel eingeladen. Und wie bisher traten beide Teams mit fünf Spielern an.

Die Gastgeber erhofften sich einen guten Start. Und mit den Doppelpaarungen Andreas Trompke / Gerhard Willinga sowie Peter Knape / Dagmar Schlenz ging diese Rechnung voll auf. Alle setzten sich zweimal gegen die Gäste durch.

v.l.: Andreas, Astrid, Dagmar, Gerhard, Peter, Erich, Reinhard, Michael, Ralf, Dirk

v.l.: Andreas, Astrid, Dagmar, Gerhard, Peter, Erich, Reinhard, Michael, Ralf, Dirk

Spannend verliefen die Einzel im Modus "Jeder gegen Jeden". Kein Spieler blieb ungeschlagen, aber auch jedem gelang wenigstens ein erfolgreiches Match. Vor allem die Treuenbrietzener Damen lieferten erhebliche Gegenwehr. Astrid gewann gegen Dirk glatt 3:0. Dagmar kämpfte gegen Erich über volle fünf Sätze und blieb am Ende verdiente Siegerin. Erich wiederum hatte gegen seinen langjährigen Doppelpartner Peter im Entscheidungssatz mit 12:10 die Nase vorn.

Nach drei Stunden Spielzeit stand mit 16:13 erstmals ein Erfolg für die Treuenbrietzener Vertretung auf dem Papier. [pdf]

TSV mit: Andreas Trompke (5), Gerhard Willinga (5), Peter Knape (3), Dagmar Schlenz (2), Astrid Trompke (1)

Lok mit: Michael Roszak (4), Reinhard Schwarz (3), Ralf Wittke (3), Dirk Arwe (1), Erich Hintze (2)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.