Hallenturniere des TSV

TSV Treuenbrietzen Termine Hallenturniere 2019/20 in der Stadthalle Treuenbrietzen

Liebe Fußballfreunde,

wichtige Termine und Anlässe werfen ja bekanntlich ihre Schatten weit voraus. Deshalb hier unsere Ankündigungen der Hallenturnier-Termine des TSV:

Sa. 07.12.2019 D-Junioren Beginn 10:00 Uhr

Sa. 21.12.2019 Feldheim Beginn 09:00 Uhr

Fr. 27.12.2019 Karl Heinz Lüdicke Gedächtnis-Turnier Beginn 18:00 Uhr (Treffpunkt 17:30 Uhr)

Sa. 04.01.2020 E-Junioren Beginn 10:00 Uhr

So. 05.01.2020 Vormittag Bambini Beginn 9:00 Uhr

Nachmittag F-Junioren Beginn 14:00 Uhr

So. 19.01.2020 Männer ?

So. 26.01.2020 B-Junioren Beginn 10:00 Uhr

Sa. 15.02.2020 B-Junioren (Ausrichter Bardenitz) Beginn 9:00 Uhr

A-Junioren (Ausrichter Bardenitz) Beginn 14:30 Uhr

So. 16.02.2020 C-Junioren (Ausrichter Bardenitz) Beginn 10:00 Uhr

Sa. 22.02.2020 Alte Herren Beginn 11:00 Uhr

So. 23.02.2020 Frauen Beginn 10:00 Uhr

Nur ein Heimspiel am kommenden Wochenende

Am kommenden Wochenende sind neben den Männermannschaften, auch unsere Spielgemeinschaft der B-Jugend in fremden Gefilden unterwegs. Während beide Männermannschaften in Schenkenberg antreten müssen, reisen unsere Nachwuchskicker in die Landeshauptstadt zu Concordia Nowawaes.

Einzig die A-Jugendlichen bestreiten ihr fälliges Pokalspiel im heimischen Parkstadion. Anpfiff für das Pokal-Viertelfinalspiel gegen den letztjährigen Finalgegner BSC Rathenow ist am Sonntag um 11.00 Uhr.

Sonntag 24. November 2019 11:00 Uhr – B-Junioren Kreisliga

SV Concordia Nowawaes I gegen SpG TSV/Niemegk/Bardenitz

Sonntag 24. November 2019 11:00 Uhr – A-Junioren Kreispokal

SpG TSV/Niemegk/Bardenitz gegen BSC Rathenow

Sonntag 24. November 2019 11:00 Uhr – Herren 2.Kreisklasse

SV Empor Schenkenberg II gegen TSV Treuenbrietzen II

Sonntag 24. November 2019 13:00 Uhr – Herren Kreisoberliga

SV Empor Schenkenberg II gegen TSV Treuenbrietzen II

Allen Mannschaften wünschen wir wie immer maximale Erfolge!

Blau-weiße Grüße!

Paul Kietzke beendet Übungsleiter-Lehrgang erfolgreich

Am vergangenen Wochenende schloss Paul Kietzke das durch den Kreissportbund Potsdam-Mittelmark e.V. organisierte diesjährige Profilmodul zur Übungsleiterausbildung mit Erfolg ab.

Aus 10 anderen Vereinen der Region waren neben Paul auch 8 Frauen und 6 Männer angetreten, um nach dem Basismodul durch die Teilnahme an weiteren 75 Lerneinheiten (a´45 min) einen breiten Wissenszuwachs in Theorie und Praxis zu erlangen.

Die Palette der angebotenen Inhalte war sehr vielfältig. Es stand neben den theoretischen Thematiken wie Sportbiologie, Ernährungswissenschaft, Sport und Doping, Trainingsprinzipien, Veranstaltungsmanagement sowie Sportverletzungen, Suchtprävention und Kinderschutz auch jede Menge Praxis auf dem Programm. Bei Kleinen und Großen Spielen, Haltungsschule, Funktioneller Gymnastik, Festigung von Kondition und Koordination sowie der gesunden Ernährung zeigten die TeilnehmerInnen, dass Sport vor allem sehr viel Spaß machen kann. Highlight war das Ablegen des Deutschen Sportabzeichen oder die Durchführung eines selbstorganisierten Badmintonturniers.

Am drauffolgenden Prüfungswochenende mussten alle angehenden Übungsleiter eine Lehrprobe vor und mit der “Lehrgangs-Sportgruppe“ durchführen. Vorbereitet wurden die Lehrproben zu Hause nach einer Themenvorgabe.

Auch wenn der Großteil der Teilnehmer bereits eine feste Trainingsgruppe betreut, konnte jeder etwas für seine Vereinsarbeit mit Kindern/Jugendlichen und/oder Erwachsenen/Älteren mitnehmen. Allen voran natürlich die offizielle DOSB-Lizenz, welche nun bis 01.12.2023 gültig ist.

Herzlichen Glückwunsch Paul!

Paul (mitte vorn) im Kreis der erfolgreichen Übungsleiter

Quelle: Website des KSB Potsdam-Mittelmark

A-Junioren setzen nächstes Ausrufezeichen

Wie schon in der Vorwoche präsentierten sich die TNB A-Junioren am vergangenen Sonntag wieder in bester Verfassung. Bei nassem Wetter und einem sehr weichen Platz in Töplitz, fand man trotzdem wieder zu seinen Stärken. Bereits in der 5′ bejubelten wir das 0:1. Eine Ecke von Tim Böttche konnte der völlig frei stehende Nils Lange ins Tor köpfen. Drei Minuten später die nächste gute Aktion. Farhad Sharifi wurde im Strafraum gelegt und es gab folgerichtig einen Elfmeter. Diesen verwandelte Hannes Schulz zum 0:2. Weiter ging es in Richtung Töplitzer Tor und in der 14′ legte Jakob Höhne nach zum 0:3. Dann wurden wir ein wenig nachlässig und Töplitz kam zu einigen guten Möglichkeiten. Die Abstände in den einzelnen Mannschaftsteilen stimmten nicht. Doch auch das nächste Tor erzielten die jungen TNB Spieler. Jakob Höhne der sich seit Wochen in guter Verfassung befindet, erhöhte in der 40′ auf 0:4. Nun passierte das was sich angedeutet hat. Mit dem Halbzeitpfiff gelang dem Gastgeber das 1:4 durch Hennrik Grube.


Um das Spiel nicht aus den Händen zu geben, mussten wir wieder die Konzentration und den Wille hochfahren. 


Kurz nach dem Seitenwechsel erzielte Hannes Schulz mit einem direkt verwandelten Freistoß das 1:5 (49′). Zwischen der 50. und 80. Minute verflachte die Partie ein wenig. Was aber den Platzverhältnissen geschuldet war. Es wurde immer schmieriger auf dem Geläuf. Doch in den letzten zehn Minuten ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft. Mit seinem dritten Tor an diesen Tage erhöhte Hannes Schulz auf 1:6 (81′). Die Spielfreude kam zurück und in der 85′ netzte Tim Böttche zum 1:7 ein. Doch auch der Gastgeber konnte noch einmal jubeln. Hennrik Grube traf zum 2:7 (88′). Den Schlusspunkt setzte zum 2:8 Entstand Tim Böttche (90+1). Wieder einmal zeigte die TNB Mannschaft eine geschlossene Mannschaftsleistung. Trotz erneuten Rückschlägen und Ausfällen von mehreren Stammkräften setzten wir das nächste Ausrufezeichen.


Am kommenden Sonntag kommt es im Pokal zur Neuauflage des letztjährigen Finale. Im Viertelfinale um 11 Uhr im Parkstadion ist der BSC Rathenow zu Gast.

 

Trainingszeiten

Liebe Freunde des runden Leders,

für alle Interessierte hier ein Überblick über die Trainingszeiten der Fußball-Mannschaften des TSV bzw. der Spielgemeinschaften:

 

Fußball-Nachwuchs/Frauen Freiluft-Trainingszeiten Saison 2019/20

 

A-Junioren SpG TSV/Niemegk/Bardenitz

Mi.18:00-20:00 Parkstadion TB, Fr.18:30-20:00 Waldstadion TB

B-Junioren SpG TSV/Niemegk/Bardenitz

Di, Do. 17:00-19:00 Parkstadion TB

C-Junioren SpG TSV/Niemegk/Bardenitz

Di.17:30-19:00 Waldstadion TB, Fr. 17:30-19:00 Waldstadion Niemegk

D-Junioren TSV Treuenbrietzen

Mi.16:30-18:00 Waldstadion TB, evtl. mal Mo. 16:30-18:00

E-Junioren TSV Treuenbrietzen

Fr. 16:30-18:00 Waldstadion TB

F-Junioren SpG Treuenbrietzen/Bardenitz

Fr. 16:30-18:00 Waldstadion TB

Bambini TSV Treuenbrietzen

Fr. 16:30-17:30 Parkstadion TB

Frauen TSV Treuenbrietzen

Mi.18:00-20:00 Waldstadion TB

 

TSV Treuenbrietzen Hallentrainingszeiten Saison 2019/20 in Treuenbrietzen

 

A-Junioren SpG TSV/Niemegk/Bardenitz

Fr. 18:00-20:00 Uhr, Stadthalle Treuenbrietzen

B-Junioren SpG TSV/Niemegk/Bardenitz

Di. 16:30-18:30 Uhr, Albert-Schweitzer Schule

Do. 16:30-19:00 Uhr, Stadthalle Treuenbrietzen (halbe Halle)

C-Junioren SpG TSV/Niemegk/Bardenitz

Di. 18:00-19:30 Uhr, Stadthalle Treuenbrietzen

D-Junioren TSV Treuenbrietzen

Mi. 16:00-18:00 Uhr, Stadthalle Treuenbrietzen

E-Junioren TSV Treuenbrietzen

Fr. 16:00-18:00 Uhr, Stadthalle Treuenbrietzen

F-Junioren SpG Treuenbrietzen/Bardenitz

Di. 16:30-18:00 Uhr, Stadthalle Treuenbrietzen

Bambini TSV Treuenbrietzen

Fr. 16:00-18:00 Uhr, Albert-Schweitzer Schule

Frauen TSV Treuenbrietzen

Mi. 18:00-20:00 Uhr, Stadthalle Treuenbrietzen (von 18:00-19:00 Uhr halbe Halle)

Männer TSV Treuenbrietzen

Di. 20:00-22:00, Stadthalle Treuenbrietzen

Fr. 20:00-22:00, Stadthalle Treuenbrietzen

Alte Herren TSV Treuenbrietzen

Do. 20:00-22:00, Stadthalle Treuenbrietzen

Erster Sieg nach langer Durststrecke


TT –
Landessliga  / Schüler

Am vergangenen Wochenende empfing die Schülermannschaft zum Heimspiel die Mannschaft vom Ludwigsfelder TTC. Gegen den besser platzierten Tabellennachbarn sollte unbedingt wieder ein Sieg erspielt werden, um nicht ganz auf die Abstiegsränge zu rutschen. Im Eröffnungsdoppel gelang es Fabio und Valentin, nach noch engem ersten Satzausgang sich in den folgenden Sätzen klar durchzusetzen. Die erste Einzelrunde begann mit dem Spitzenspiel von Fabio gegen den Einser der Gäste. Konnte er den Ersten noch gerade so mit 11:9 gewinnen, gab er die nächsten Beiden ab. Im Vierten lag er schon einige Punkte vor, verspielte diese aber zum Ende hin wieder, rettete sich aber noch mit 11:9 in den Entscheidungssatz. Dort ging es ganz eng zu. Kein Spieler konnte sich einen Vorteil verschaffen und so ging es auch dort in die Verlängerung. Fabio zeigte die stärkeren Nerven, glich einen zweimaligen Rückstand aus und siegte am Ende mit 14:12. Nachdem sowohl Valentin als auch Julian in ihren ersten Partien jeweils mit 3:0 voll überzeugen konnten, machte die 4:0 Führung Hoffnung auf einen Erfolg. Das Unentschieden machte Valentin gegen den Einser schon mal perfekt. Während sich Fabio dort quälte, hatte er mit dem Gegner beim 3:0 nur im ersten Satz etwas Probleme. Wie wichtig dieser fünfte Punkt gewesen ist, zeigte sich dann in den weiteren 5 ausstehenden Matches. Nachdem der Ludwigsfelder Trainer sein Team bzgl. der, bis dahin gezeigten Leistungen zusammenfaltete, wurde es im weiteren Verlauf ein völlig anderes Spiel. Rechnete man mit einem klaren Erfolg von Fabio gegen den schwächsten Spieler der Gäste, so wurde man getäuscht. Dieser spielte sozusagen Hopp oder Flop, glich einen zweimaligen Rückstand aus und konnte erst im Entscheidungssatz bezwungen werden. 6:0 der Sieg stand erstmal fest. Julian verschlief in seinem zweiten Match völlig den Anfang. Obwohl er auf Augenhöhe mit seinem Gegner war verlor er die ersten beiden Sätze. Im Dritten hatte er dann die Schwachstellen des Gegners erkannt und erarbeitete sich einen komfortablen 9:3 Vorsprung. Doch auf einmal bekam er einen Flatterarm, der Gegner holte auf und glich tatsächlich noch zum 9:9 aus. Das Spiel schien zu kippen, doch mit zwei guten Angriffsschlägen holte er sich doch noch den Satz. Der Rest ging dann auf einmal ganz schnell. Sowohl im vierten als auch im Entscheidungssatz spielte er von Beginn an konzentriert durch und gewann am Ende ebenfalls sein Fünfsatzspiel. 7:0. Am Nebentisch spielte Valentin gegen den Dreier und auch er hatte mehr Mühe mit dem geradlinigen Konterspiel seines Gegners. Trotz zweimaliger Führung ging es auch in diesem Spiel in die Verlängerung. Im Entscheidungssatz gewann er gleich zu Anfang die langen Ballwechsel und hielt den Vorsprung bis zum Schluss. Zwischenstand 8:0. Anschließend ging es für Julian im dritten Match gegen den Einser. Dieser wollte nun zumindest ein wenig Ergebniskosmetik betreiben und ließ Julian in den ersten beiden Sätzen keine Chance. Doch Julian kämpfte sich ein weiteres Mal zurück, entschied die nächsten beiden Sätze recht deutlich für sich und es ging in die Verlängerung. Hier schöpfte ein weiters mal Julian sein Leistungsvermögen voll aus und holte sich das Spiel noch. Im letzten Match des Tages stand dann Fabio am Tisch. Bei einer 2:0 Führung schien er die Erwartungen zu erfüllen, doch dann war es wie abgeschnitten. In den nächsten beiden Sätzen fand er keinen Zugriff und verlor. Somit ging es in die fünfte Partie hintereinander in den Entscheidungssatz. Und an diesem Tag hätte man noch 10 Spiele über die volle Distanz spielen können, denn auch in diesem fand Fabio wieder in die Spur und siegte am Ende deutlich. So stand zum Schluss ein 10:0 auf dem Formular, das beim gegnerischen Trainer nur ein konsterniertes Kopfschütteln hervorrief, verlor man doch von 10 Begegnungen alle sechs Spiele über die volle Distanz. Das nennt man mal Nervenstärke auf Treuenbrietzener Seite. Nun heißt es aber sich am kommenden Wochenende gegen den Tabellenletzten Stahnsdorf keine Blöße zu geben.

TSV :  Fabio Rosin 3,5 ,  Valentin Block 3,5 , Julian Steinhaus 3

Vorschau auf das kommende Wochenende

 

Folgende Ansetzungen hält das kommende Wochenende für unsere Mannschaften parat:

Sa, 16.11.19 10:00 F-Junioren 1.Kreisklasse

FSV Brück – SpG Treuenbrietzen/Bardenitz

11:00 C-Junioren  1.Kreisklasse

SpG Treuenbr./​Niemegk/​Bardenitz – SG Blau-Weiß Beelitz

11:15 E-Junioren  2.Kreisklasse

SG Michendorf  – TSV Treuenbrietzen

So, 17.11.19  09:00 B-Junioren  Kreisliga

RSV Eintracht 1949 III – SpG Treuenbr./Niem./Bard.

10:00 A-Junioren  Kreisliga

SG 1922 Töplitz – SpG Treuenbr./Niem./Bardenitz

10:00 D-Junioren  2.Kreisklasse

FC Borussia Belzig II – TSV Treuenbrietzen

10:30 Herren  2.Kreisklasse

TSV Treuenbrietzen II – FSV Groß Kreutz II

13:00 Herren  Kreisoberliga

TSV Treuenbrietzen – SV Germania 90 Berge

Maximale Erfolge für alle Mannschaften!

Blau-weiße Grüße!

Ehrenurkunde der Sportjugend für Paul Kietzke aus der Abteilung Schwimmen

Am Freitag, 8. November 2019, fand in Grebs (bei Lehnin) die Mitgliederversammlung der Sportjugend im Kreissportbund Potsdam-Mittelmark statt.

Neben der Mitgliederentwicklung und der Vereinsförderung wurde die Auszeichnung ehrenamtlicher Jugendlicher im Sportverein vorgenommen.

Auszeichung ehrenamtlicher Jugendlicher im Sportverein

Die Ehrung für dieses Jahr konnte Paul Kietzke von der Abteilung Schwimmen entgegennehmen. Unter einem „kleinen“ Vorwand überzeugte die Abteilungsleiterin Katrin Päpke, zur Teilnahme. Somit war die Überraschung für Paul sehr groß, als er sein Foto auf der Leinwand sah und der Laudatio folgte.

Wochenendrückblick

Hier der Überblick über die Spiele des vergangenen Wochenendes der Abt. Fußball des TSV:
 
C-Junioren 1.Kreisklasse RSV Eintracht 1949 III SpG TSV/​Niem./​Bard. 6:1
D-Junioren 2.Kreisklasse TSV Treuenbrietzen SpG Lehnin/​Damsdorf 0:4
B-Junioren Kreisliga SpG Treuenbr./​Niem./​Bard. SV Ruhlsdorf 0:0
F-Junioren 1.Kreisklasse SpG TSV/​Bardenitz FSV Grün-Weiß Niemegk ohne Wertung
A-Junioren Kreisliga SpG Treuenbr./​Niem./​Bard. VfL Nauen 4:2
E-Junioren 2.Kreisklasse TSV Treuenbrietzen Blau-Weiß Beelitz II 5:3
Herren 2.Kreisklasse TSV Treuenbrietzen II SV Kloster Lehnin II 3:3
Herren Kreisoberliga TSV Treuenbrietzen SV Dallgow 47 I 3:6

Blau-weiße Grüße!

Stärkste Saisonleistung der A-Junioren

 

Am vergangenen Sonntag hatten die TNB A-Junioren den Tabellenführer aus Nauen zu Gast. Von Beginn an entwickelte sich eine temporeiche Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Zudem war es auch ein Spiel in denen sich packende Zweikämpfe geliefert wurden. Der gute Schiedsrichter Ralf Tempel hatte aber alles im Griff. In der 26′ wurde der Schuss von Hannes Schulz auf der Torlinie noch abgefälscht und ging so zur 1:0 Führung ins Netz. Der Schieri notierte es als Eigentor von Lucas Spann. Die TNB Mannschaft spielte weiter munter nach vorne und erhöhte in der 37′ durch Lorenz Knorrek (Freistoß) auf 2:0.

In der zweiten Halbzeit wollten wir unbedingt den Sack zu machen. 60′ und die TNB Gemeinde konnte wieder jubeln. Dieses Mal gehörte das Tor Hannes Schulz. Doch auch Nauen kam zu Chancen. In der 62′ verwandelte Bastian Pahl einen berechtigten Elfmeter für Nauen zum 3:1. Dieses Gegentor steckte die junge TNB Mannschaft gut weg und der eingewechselte Tobias Laufs erhöhte auf 4:1 (78′). Den Schlusspunkt setzten die Nauener zum 4:2 in der 86′.

Das war eine bärenstarke Teamleistung der A-Junioren. Macht weiter so !!

Jänecke – Walter (Zillmer), Ehrenberg, Poet (Laufs) – Knorrek, Höhne – Schröder, Lange, Böttche – Sharifi (Westphal), Schulz 

1 2 3 406