Abschied von ihren Zumba-Mädels

Am 02.07.2018 hieß es für Rineta Abschied nehmen von ihren Zumba-Mädels.

Wir möchten uns für die letzten 2 1/2 Jahre herzlich bei ihr bedanken. Nach dem Abschied von Kerstin übernahm sie, frisch ausgebildet als Zumba Instructor, unsere bestehende Zumba-Truppe. Mit viel Schwung in den Hüften brachte sie uns zum Schwitzen.

Damit sie uns nicht vergisst, gab es natürlich eine kleine Überraschung.

Liebe Rineta, wir wünschen dir für deinen neuen Lebensabschnitt alles Liebe und Gute. Viele tolle neue Leute und eine wunderbare Lehrzeit.

 

T-Shirt`s bestellen

Nach unserem Mitlaufen beim Sabinchenfestumzug in unseren roten T-Shirts kam die Frage nach einer neuen Bestellung.

Alle, die ein neues T-Shirt haben möchten, können sich am Donnerstag, den 5. Juli 2018, beim Training in die Bestellliste eintragen. Denn auch wenn das der erste Ferientag ist, wir trainieren die gesamte Ferienzeit weiter, jeden Donnerstag um 17 Uhr im Freibad. Nur bei schlechtem Wetter (Temperaturen unter 20 °C) muss das Training ausfallen, weil das Bad dann geschlossen bleibt.

Das traditionelle Trainingslager findet dann vom 6. bis 10. August statt, täglich von 9 bis 12 Uhr.

Erst ganz weit weg und dann ganz tief runter…..

….hieß es für 4 unserer Zumba-Mädels.

Diese machten sich gemeinsam am Samstag auf den Weg ins 340 km entfernte Merkers (Thüringen), um dort an einem sensationellem Zumba Fitness Event 500m unter der Erde im Bergwerk Merkers teilzunehmen.

 

Nach einer rasanten Abfahrt mit dem Fahrstuhl und einer noch rasanteren Einfahrt mit dem Gruben-LKW in den „Bunker“, erlebten wir ein unfassbar gut organisiertes und weltweit einzigartiges Zumba Event mit über 500 begeisterten Teilnehmern.

Das Erlebte ist kaum in Worte zu fassen. Wir hoffen auf eine Fortsetzung dieses Events im nächsten Jahr, um noch mehr Mädels aus unseren eigenen Reihen in den Bann dieser Veranstaltung zu ziehen.

TSV Oldies mit Sieg in Blönsdorf

Nachdem die TSV Oldies in den letzten 3 Spielen (0:1 Rehbrücke, 2:4 Zahna, 2:2 TSV B-Junioren) nicht gewinnen konnten, gelang diesmal ein überzeugender Sieg in Blönsdorf. Im Vorfeld gab es wie bereits bei fast allen Spielen in dieser Saison Besetzungssorgen und so war man froh, mit 12 Spielern nach Blönsdorf fahren zu können. In der 1. Halbzeit kontrollierten die TSV Oldies das Spiel und ließen teilweise den Ball gut laufen. Zwingende Chancen ergaben sich kaum und wenn es dann mal gefährlich wurde, haperte es am Abschluss. Die Abwehr stand stabil und so kam der Gastgeber aus Blönsdorf kaum zu Torchancen. Mitte der 1. Halbzeit dann die 1:0 Führung, Frank Lüllwitz traf aus 18 Metern den Ball optimal und dieser schlug im rechten Dreiangel ein. So blieb es dann bis zur Pause. Nach dem Wechsel wurde der Gastgeber aus Blönsdorf aktiver und hatte gute Chancen zum Ausgleich, war aber im Abschluss nicht konsequent genug oder scheiterte am guten Torwart Nick Afram. Der TSV verlegte sich aufs Kontern, konnte aber zunächst keine weiteren Treffer erzielen. In der Schlussphase verstärkte der Gastgeber den Druck, aber jetzt konnten die TSV Oldies ihre Konter nutzen. Zunächst ein starkes Solo von Stefan Krüger dessen abschließender Torschuss durch ein Handspiel aufgehalten wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelt Frank Lüllwitz, obwohl der Torwart noch dran war, zum 2:0. Den Schlusspunkt setzte Dirk Büntig, der unwiderstehlich ab Mittellinie an 3 Gegnern vorbeizog und dann freistehend vor dem Tor sicher verwandelte. Am Ende ein überzeugender Sieg, bei dem sicherlich auch der Gastgeber ein Tor verdient gehabt hätte.

TSV mit: Afram (Tor), Kubiak, Büntig(1), Krüger, P.Sommerfeld, Krebs, Lüllwitz(2), Hanck, Schega, Heppe, Schierwald, J.Beyer

 

Alte Herren – Training draußen ab Mittwoch

Die Hallentrainingssaison der Alten Herren pausiert in den kommenden Wochen. Um dennoch ein wenig dem Fussballsport nachzugehen, wollen die Alten Herren dafür ab kommenden Mittwoch ab 19 Uhr im Parkstadion trainieren (eigentlich nur spielen!!!). Wer also, auch von den anderen pausierenden Mannschaften Lust und Laune hat, kann gern vorbeikommen.

Rakete-City Turnier

Das diesjährige Turnier steht im Schatten seines großen Bruder`s, der WM in Russland. Aus diesem Grund, fängt das Traditionsturnier dieses Jahr schon am Vormittag an.

Gekämpft wird um den Wanderpokal des Rakete-City Turniers. Zudem winken Geldpreise für den 1., 2. und 3. Platz. Die Höhe richtet sich nach der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften.

Gespielt wird auf einen bis zwei Kleinfeldplätzen mit einer Spielstärke von 5 Feldspielern und einem Torhüter.

Anmeldungen bitte an Kilian-Philipp Hertel unter der Tel. 0174/6633004. Startberechtigt ist, wer bezahlt hat, möglichst vorab per Überweisung auf das Konto des TSV Treuenbrietzen bei der MBS, IBAN DE81160500003660504199 BIC: WELADED1PMB, Verwendungszweck: Raketenturnier + Mannschaft. Die Startgebühr beträgt 20,00 €. Anmeldeschluss ist der 23.06.2018.

Wir freuen uns auf euch.

Termin:           07.07.2017

Beginn:           ca. 10 Uhr

Spielort:          Parkstadion Treuenbrietzen (Nordwalder Ring/ Jüterboger Straße)

Startgebühr:    20,00 €

Bei Fragen oder anderen Problemen steht ich unter oben genannten Kontakdaten zur Verfügung.

Heimniederlage gegen den Meister

Stehend v.li. Trainer Lars-Peter Görlitz, Janeck Niebuhr, Daniel Micklisch, Axel Schulz, Felix Keller, Sören Perßen, Trainer Tino Schlunke.
Knieend v.li. Jakob Schlunke, Til Rudolph, Kevin Mauruschat, Jakob Höhne, Tino Muschert, Lorenz Knorrek.

Im letzten Heimspiel dieser Saison empfingen wir die Gäste aus Rehbrücke/Saarmund auf dem Rasenplatz im Waldstadion. Ein großes Dankeschön vorweg an unseren Platzwart Michael Pflanze, der den Platz für das Spiel tadellos vorbereitet hat. Die erste Chance gleich nach Anpfiif: Felix Keller setzt sich über rechts durch, passt zurück auf den mitgelaufenen Janeck Niebuhr und dessen Flanke kommt auf Jakob Höhne. Sein Kopfball geht an die Latte. Die nächste Chance hatte Axel Schulz mit einem Lupfer aus großer Entfernung, aber leider nebens Tor. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Jakob Schlunke ist Jakob Höhne frei durch, aber der Torwart kann den Schuss halten. Rehbrücke prüft dann Kevin Mauruschat, aber der hält den Schuss. Nach einem Einwurf von Axel auf Jakob Schlunke im Strafraum kommt der Ball zu Jakob Höhne, dessen Schuss geblockt wird. Den Abpraller nimmt Til Rudolph und wird auch geblockt. Wieder kommt der Abpraller zu uns und Jakob Schlunke schießt übers Tor. Im Gegenzug hat Rehbrücke die erste Ecke, aus der durch einen abgefälschten Schuss das 0:1 (23.) fällt. Nach einer Ecke von uns kontern die Gäste, aber Kevin hält den Schuss aus Nahdistanz. Axel und Til spielen sich durchs Mittelfeld und nach einem Doppelpass mit Jakob Schlunke wird dessen Schuss gehalten. Auch den nächsten Schuss von Daniel Micklisch hält der Torwart. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld sind wir in Unterzahl und es fällt das 0:2 (39.).

(mehr …)

Erster Auswärtssieg

stehend v.li. Janeck Niebuhr, Wolfgang Heß, Sören Perßen, Axel Schulz, Felix Keller, Daniel Micklisch.
knieend v.li. Ramzi El-Nasser, Tino Muschert, Kevin Mauruschat, Jakob Schlunke, Lorenz Knorrek.

Bei Juventas Crew Alpha hatten wir zum Anfang gleich zweimal die Chance zur Führung durch Felix Keller, aber es fehlte die Präzision. Tino Muschert spielt den Ball flach zu Wolfgang Heß und läuft sich wieder frei. Wolfgang spielt in die Tiefe zu Tino, dieser ist frei im Strafraum durch und wird durch Foul am Torschuss gehindert. Den Elfmeter verwandelt Jakob Schlunke zum 0:1 (10.) für uns. Der Pass aus der Abwehr kommt genau zu Wolfgang, er steckt zu Felix durch und frei vorm Tor schießt Felix zum 0:2 (11.) ein. Jetzt sind die Gastgeber durch und Kevin Mauruschat kann den ersten Schuss noch abwehren, aber im Nachschuss fällt das 1:2 (21.). Wir drücken aber weiter – Felix ist rechts durch und passt in die Mitte zu Wolfgang, aber dessen Schuss wird geblockt – nach einer Ecke von Wolfgang kommt Daniel Micklisch frei zum Kopfball, aber leider am langen Eck vorbei ins Aus – Jakob und Janeck Niebuhr spielen sich über links durch, Querpass zu Wolfgang und dessen geschlenzter Schuss landet am langen Pfosten. Dann muss Daniel in höchster Not im eigenen Strafraum klären und leitet den nächsten Konter ein – Pass auf Jakob, der sich über rechts durchsetzt, aber der Schuss geht am langen Pfosten ins Aus. Axel Schulz dribbelt sich geschickt durchs Mittelfeld und spielt den Ball Jakob in den Lauf – sein Schuss geht daneben. Juventas gibt aber nicht auf und hat die Riesenchance zum Ausgleich, aber der Schütze stand nach Kevins Parade und dem folgenden Pass im Abseits. Janeck spielt Jakob über links an, dieser dribbelt sich an der Grundlinie zum ersten Pfosten durch und passt auf den langen Pfosten. Wolfgang nimmt den Ball direkt und schießt quer auf den kurzen Pfosten zu Jakob zurück – aus spitzem Winkel sitzt sein Schuss zum 1:3 (44.).

(mehr …)

Aufruf zum großen Festumzug!

unsere Fahne

unsere Fahne

Am Sonntag, den 10.06 findet im Rahmen der 24. Sabinchenfestpiele der alljährliche Festumzug durch die Treuenbrietzener Innenstadt satt.

Liebe TSV´ler, kommt in Scharen um 10:30 Uhr zum Nettoparkplatz (Leipziger Straße) geströmt und zeigt wer der gößte Verein in der Stadt (WAHU!) ist. Natürlich ist ein erscheinen im TSV-Nicki gewünscht.

Start ist um 11:00 Uhr. Ihr findet uns bei der großen TSV-Flagge!

1 2 3 389