Hallensaison beendet

Am Donnerstag, den 27. April 2018, ging für die Schwimmer des TSV Treuenbrietzen die Hallenbadsaison zu Ende. In diesem Winter war der Zeitraum deutlich kürzer, da die Bundeswehrschwimmhalle Beelitz erneut saniert wurde und wir wie schon im Vorjahr erst im Januar starten konnten. Auch fiel überraschend der letzte Termin im Mai aus, so dass insgesamt nur 13 Trainingstermine zur Verfügung standen. (mehr …)

Wettkampf zum Ende der Wintersaison

Traditionell zum Ende des Wintertrainings führen die Schwimmer einen kleinen vereinsinternen Wettkampf, die Bundesjugendspiele, durch. Hier kann jeder Sportler für sich austesten, was er kann und wie fleißig er trainiert hat. Jeder Starter muss zwei Schwimmdisziplinen absolvieren (Brust- oder Kraulstil sowie Rückenschwimmen oder Schmetterlingsstil.) und gestaffelt nach dem Alter 25 m, 50 m oder 100 m sprinten. Abschließend geht es noch beim Streckentauchen um die meisten Meter. Pro Disziplin können maximal 15 Punkte erreicht werden.

Am 19. April 2018 war es soweit, 24 Kinder und Jugendliche kämpften um Sekunden und Meter und gaben ihr Bestes. Die Jüngsten Teilnehmer waren Luisa Ehle und Hannes Bornfleth, beide werden erst im Mai 6 Jahre alt, sowie Amy Schrödter, Anton Waschetzko und Oskar Meier (alle 6 Jahre). Eigentlich sind diese Kinder für die Bundesjugendspiele noch zu jung, denn die Punktwertung beginnt erst mit 8 Jahren. Aber sie durften natürlich trotzdem mitschwimmen. Ältester Teilnehmer war Paul Kietzke (17), der allerdings nicht mehr aktiv trainieren kann, weil er seit diesem Winter als Übungsleiter am Beckenrand steht. Dafür ein ganz großes Dankeschön!!! (mehr …)

Wettkampf zum Wintersaisonende

Am Donnerstag, den 19. April 2018, wollen wir mit einem kleinen Wettkampf den Trainingsfleiß der letzten Wochen mit ein paar Zeiten erfassen. Bei den Bundesjugendspielen schwimmt jeder in erster Linie für seine eigene Leistung, die dann per Punkte auf der Urkunde erfasst wird.

Bitte unbedingt pünktlich erscheinen, damit der Wettkampf reibungslos und stressfrei abläuft. Denk daran, dass ihr nur maximal 3 Mal im Wasser seid, also zusätzliches T-Shirt/Handtuch oder einen Bademantel mitbringen.

V I E L   E R F O L G für alle kleinen und großen Schwimmer!!!!!

Kurze aber intensive und erfolgreiche Wintersaison bei den Schwimmern ist fast zu Ende

Der Mai mit dem letzten Hallenbadtrainingstermin ist zwar noch fern, trotzdem neigt sich die Wintersaison der Schwimmer schon wieder dem Ende zu. Nach der Osterferienpause stehen nur noch 4 weitere Schwimmdonnerstage an.

Die Zwischenbilanz zeigt erfreuliche Zahlen: so haben an den bisherigen 9 Trainingsterminen bereits über 200 Kinder und Jugendliche teilgenommen, 10 Neulinge konnten begrüßt werden, 8 Kinder kamen nach dem Schnuppern im Sommer wieder. Trotz der Schwierigkeiten bei der Trainerbesetzung, bedingt durch den Weggang unserer 4 Jugendtrainer, konnte das Training stets zuverlässig durch mindestens 4 Trainer und Helfer abgesichert werden. Beim letzten Training vor den Osterferien mit der bisherigen Höchstteilnehmerzahl von 30 Kindern konnten wir sogar Max als „Gasttrainer“ begrüßen, der uns in seinem Urlaub unterstützte.    
An diesem Tag nutzten wir die Kulisse, um den 3 neuen Seepferdchen, Tyron, Manuel und Amy (Einzelfoto) zu gratulieren.

Weitere Schwimmstufen können im Sommertrainingslager abgelegt werden, das wie immer in der vorletzten Ferienwoche vom 6. bis 10. August 2018 geplant ist. Als Vorbereitung darauf haben die Schwimmer die Wintersaison gut genutzt. Schon jetzt möchten wir uns bei der Bundeswehr Beelitz für die Möglichkeit der Trainingsdurchführung bedanken, die große Teilnehmerzahl (deutlich mehr als beim Sommertraining) zeigt, wie viel Spaß die Kinder hier jeden Donnerstag haben.  

Wie gut sie die Zeit genutzt haben soll der Winterabschlusswettkampf zeigen.

Nach den Osterferien geht es noch viermal in die Schwimmhalle. Am 12.4. findet noch einmal reguläres Training statt, in den 2 folgenden Wochen (19. und 26. 4.) ist als Winterabschluss der Wettkampf der Bundesjugendspiele geplant. Am 3. Mai heißt es dann zum letzten Mal: auf nach Beelitz in die Schwimmhalle.

 

Auf ein Neues – Trainingsstart bei den Schwimmern

Mit dem neuen Jahr startet auch das Schwimmtraining in eine neue Runde. Ab dem 11. Januar 2018 können wir die Schwimmhalle der Bundeswehrkaserne Beelitz wieder nutzen.

Wir trainieren außer in den Ferien jeden Donnerstag von 17 bis 18 Uhr. Hier noch einmal die Übersicht über alle Schwimmhallentermine:
11., 18. und 25. Januar; 1., 15. und 22. Februar; 1., 8., 15. und 22. März; 12., 19. und 26. April (an den beiden letzten Terminen im April ist wieder unser Schwimmwettkampf geplant); letzter Trainingstag in der Halle ist der 3. Mai 2018.

Folgende wichtige Hinweise sind für das Schwimmhallentraining zu beachten:

Bitte nicht in die Halle gehen, bevor der 1. Trainer da ist. Vorher abduschen.
Und Jungs, denkt an die Schwimmerbadehosekeine Shorts!!!

Eltern/Begleiter, die mit in die Halle kommen, zahlen bitte 1 €. Bei neuen Kindern und den Jüngeren bitten wir um Begleitung, ansonsten selbst entscheiden, wer sich mit reinsetzt. Den Euro bitte immer in bar mitbringen, er wird vor Ort von einem Trainer eingesammelt. Den Eintritt für die Kinder übernimmt weiterhin der Verein. Und auch noch einmal der Hinweis, dass „Begleitpersonen“ den Wasserbereich der Schwimmhalle nur mit Sportsachen (also keine Jeans, Jacken usw.) und Badelatschen betreten dürfen.

Und für die Sommerferienurlaubsplanung:
unser Trainingslager ist wie immer in der vorletzten Ferienwoche geplant (6. bis 10. August 2018)

Dankeschön zum Jahresende

Am ersten Dezember wurden sie ausgezeichnet, hier die Laudatio von Regina Fleischmann, Koordinatorin der Jugendlichen im Ehrenamt Potsdam-Mittelmark:

Diese 4 Musketiere traf man oft im Quartett an. Das kühle Nass ist ihr Metier. Im Trainerteam machte es auch viel mehr Freude wurde mir berichtet. Alle 4 waren ehemalige Schwimmer im Verein. Sie sind in Treuenbrietzen zu Hause und hier für die beiden Vereine, den TSV Treuenbrietzen und den MTV Treuenbrietzen ehrenamtlich als ÜbungsleiterInnen unterwegs. Mit 13 Jahren begannen sie als ÜbungsleiterassistenInnen. Bei der Ausbildung zum Übungsleiter wollten sie ihre Fähigkeiten erweitern, auch folgte ein Rettungsschwimmerlehrgang. Im Winter ging es in die Bundeswehrschwimmhalle nach Beelitz. Ein großes Lob kam aus dem Verein. Die Jugendlichen waren unter einem hohen Zeitaufwand ehrenamtlich tätig und dabei immer verlässlich. Nun sind sie 18 Jahre und gehen in ihre Ausbildungen. 4 Jahre aber haben sie Kinder glücklich machen können und sich selbst natürlich auch. „Trainer sein macht glücklich“, bekannte Luise Päpke, „und ich werde Trainer auf jeden Fall bleiben“.
Allen vieren gemeinsam ist es zu verdanken, dass dem Verein viele Kinder zuliefen. Die anziehende Atmosphäre in der Schwimmabteilung des TSV Treuenbrietzen war sehr wichtig. (mehr …)

Kein Schwimmtraining bis zum Jahresende 2017 möglich

Auch in diesem Jahr haben wir leider Pech und können nicht wie gewohnt nach den Herbstferien mit unserem Wintertraining starten. Wegen Bauarbeiten ist die Schwimmhalle Beelitz geschlossen. Wintertrainingsstart ist dann voraussichtlich am 11. Januar 2018.

Also habt noch etwas Geduld. Dafür geht das Schwimmhallentraining dann bis in den Mai.

Und noch ein Tipp für die ganz eifrigen Sportler. Der TSV hat auch noch andere tolle Abteilungen. Da kann man in der Wartezeit mal reinschnuppern.

Sportabzeichen für die Schwimmer: 2. Runde – letzte Chance

Morgen am Donnerstag, den 28. September 2017, können alle Schwimmer, die in der letzten Woche nicht dabei waren und auch über die Schulen kein Sportabzeichen ablegen, um 17 Uhr auf dem Sportplatz an der Stadthalle die Bedingungen für das Sportabzeichen ablegen.

Bitte pünktlich und gleich in Sportsachen kommen. Nach einer zünftigen Erwärmung werden wir sprinten, springen und werfen. Abschluss wird wie immer der 800m-Lauf sein. Dauer circa 1 Stunde.

Über Jugendliche und Eltern, die beim Starten, Messen und Schreiben helfen, würden wir uns sehr freuen. Eltern können sich aber auch gern selbst beteiligen (Bedingungen für eure Altersklasse findet ihr im Internet).

Sommerende mit Gewitterguss und guter Laune

Am 14. September 2017 endete für die Schwimmer die Freibadsaison mit dem traditionellen „Abbaden“. Leider war auch diesmal, wie schon mehrfach in diesem Sommer, das Wetter nicht auf unserer Seite. Den ganzen Tag schon zogen immer wieder Wolken über den Himmel und es wehte ein kühler Wind. Pünktlich zur Eröffnung gab es einen heftigen Regenguss und ein kurzes Gewitter nahm uns endgültig die Hoffnung auf ein letztes Mal Baden. Trotzdem kamen einige kleine und große Schwimmer mit ihren Eltern vorbei, um die Sommersaison gemütlich ausklingen zu lassen. Diese Zuversicht wurden dann auch belohnt, die Sonne wagte sich hervor und es wurde ein schöner Nachmittag. Als Erstes wurden die Urkunden für den Wettkampf der Vorwoche ausgegeben und jeder Schwimmer erhielt einen lustigen Ball als Belohnung für den Fleiß beim Sommertraining. Mit Unterstützung des Kreissportbundes konnten diese ebenso wie die Grillwürstchen finanziert werden. (mehr …)

Schwimmwettkampf bei herbstlichen Temperaturen – Cooperschwimmen 2017

Das Wetter passte besser zu einem Drachenfest als zu einem Schwimmwettkampf. Am 7. September 2017 veranstaltete die Abteilung Schwimmen des TSV Treuenbrietzen ihren traditionellen Wettkampf zum Abschluss der Sommersaison im Freibad Treuenbrietzen. Bei diesem Ausdauerschwimmen, dem Cooper-Test (benannt nach dem amerikanischen Sportmediziner Cooper) wird gezählt, wie viele Bahnen und damit Meter der Schwimmer in der Zeit von 12 Minuten schafft. Dabei darf die Schwimmart beliebig gewechselt werden.

Nahmen im September vor einem Jahr 26 Kinder und Jugendliche teil, waren es diesmal bei gerade mal 18° C Lufttemperatur und herbstlich kühlem, böigem Wind nur 9 Schwimmer, die den Sprung ins knapp 19°C kalte Wasser wagten. Erst nach einer kräftigen Erwärmung konnte der Wettkampf beginnen.Insgesamt schaffte die kleine Gruppe immerhin fast 4 Kilometer, wobei bester Schwimmer mit 470 Metern der 11-jährige Arik Letz wurde. Bei den Jungen schaffte als jüngster Schwimmer Christopher Herrler (10) 389 Meter. Weitere Teilnehmer waren Nick Rügen (11, 350 m), Julien Ezzeddien (14, 393 m) und Paul Kietzke (16, 442 m). Bei Paul zeigte sich, dass er in diesem Sommer kaum trainieren konnte, da er uns inzwischen als Übungsleiter unterstützt und so weniger Zeit für das eigene Training blieb.

Bei den Mädchen nahm als jüngste Starterin von allen die 9-jährige Emma Wunderlich teil. Sie hat in diesem Sommer erst ihr Seepferdchen abgelegt und schaffte nun beachtliche 157 Meter. Bestes Mädchen wurde Charlotte Schreiber (13) mit 355 m. Auch 2 Trainer waren unter den Startern und zeigten, dass sie im Kampf gegen die Uhr noch bestehen können. Katrin Päpke schwamm 565 m und Michael Brauer schaffte mit 590 m die Tagesbestleistung.

Allen Teilnehmern unseren herzlichen Glückwunsch zu ihrer Schwimmleistung und ein großes Lob für das Durchhaltevermögen trotz der Temperaturen. Vielen Dank an die beiden Kampfrichterinnen Luise Päpke und Celine Grabo.

In der nächsten Woche endet das Sommertraining endgültig mit dem „Abbaden“. Dazu sind noch einmal alle kleinen und großen Schwimmer sowie die Eltern, die uns den ganzen Sommer die Treue gehalten und uns unterstützt haben, recht herzlich eingeladen. Kleine Spiele für die Kinder, die Ausgabe der Urkunden, die Auswertung des Sommers sowie ein kleiner Grillimbiss sollen die Sommersaison gemütlich ausklingen lassen. Und die ganz Mutigen dürfen auch noch mal ins Wasser springen.

1 2 3 6