Erfolgreicher Start in die Hallenbadsaison – nach den Winterferien geht es weiter

Im Januar konnten die Schwimmer endlich in ihr Wintertraining starten. Besonders erfreulich, dass sich trotz der langen Wartezeit eine rege Beteiligung zu verzeichnen war und viele neue Kinder, die erst im Sommer 2018 zum Verein gefunden haben, wiedergekommen sind. Unter ihnen die Schwestern Braunschweig, die bis September für ihre Stufen trainierten, aber der Herbst verhinderte den erfolgreichen Abschluss. Nun in der Schwimmhalle reichten die wenigen Januartermine aus, um das Ziel zu erreichen. Melissa schaffte ihr Seepferdchen und Lara bekam den Bronze-Schwimmpass überreicht.

Nach der Winterferienpause geht es am 14. Februar 2019 weiter. Bis zu den Osterferien wird fleißig trainiert, als Abschluss ist wieder ein kleiner vereinsinterner Wettkampf geplant. 

Endlich kann es losgehen – Wintertrainingsstart bei den Schwimmern

Die guten Vorsätze für das neue Jahr können umgesetzt werden, die Schwimmabteilung startet ins Wintertraining. Ab dem 10. Januar 2019
können wir die Schwimmhalle der Bundeswehrkaserne Beelitz wieder nutzen.

Wir trainieren außer in den Ferien jeden Donnerstag von 17 bis 18 Uhr. Hier noch einmal die Übersicht über alle weiteren Schwimmhallentermine:
17.1., 24.1., 31.1., in den Ferien nicht, dann weiter jeden Donnerstag bis Ostern 14.2., 21.2., 28.2., 7.3., 14.3., 21.3., 28.3., 4.4., 11.4. (an den beiden letzten Terminen im März ist wieder unser Schwimmwettkampf geplant). Sollte einmal ein Termin ausfallen müssen (Schwimmhalle geschlossen oder Erkrankung mehrere Trainer), gibt es vorher eine Rundmail, also am besten Mittwoch/Donnerstag noch mal Mails checken.

Folgende wichtige Hinweise sind für das Schwimmhallentraining zu beachten:

Bitte nicht in die Halle gehen, bevor der 1. Trainer da ist. Vorher abduschen.
Und Jungs, denkt an die Schwimmerbadehose – keine Shorts!!!

Für Eltern/Begleitpersonen gilt, dass sie die Halle nur in kurzem Sportzeug und Badelatschen betreten dürfen sowie einen eigenen Eintritt von 2 € pro Person zahlen müssen. Diese Reglung wird uns von der Schwimmhalle so vorgegeben. Das Geld bitte immer in bar mitbringen, es wird vor Ort von einem Trainer eingesammelt. Bei neuen Kindern und den Jüngeren bitten wir um Begleitung, ansonsten selbst entscheiden, wer sich mit reinsetzt. Den Eintritt für die Kinder übernimmt weiterhin der Verein.

Zum Schluss noch ein Hinweis für die Sommerferienurlaubsplanung:
unser Trainingslager ist wie immer in der vorletzten Ferienwoche geplant (22. bis 26. Juli 2019, täglich von 9 bis 12 Uhr).

Erfreuliche Nachricht für die Schwimmer

Kurz vor Weihnachten gab es für die Schwimmer eine tolle Nachricht. Die lange Warterei hat ein Ende. Mit dem neuen Jahr können wir wieder trainieren. Ab dem 10. Januar 2019 dürfen wir die Schwimmhalle der Bundeswehrkaserne Beelitz wieder nutzen.

Wir trainieren außer in den Ferien jeden Donnerstag von 17 bis 18 Uhr. Die Saison dauert bis zu den Osterferien.

Und für die Sommerferienurlaubsplanung schon mal vormerken:
unser Trainingslager ist wie immer in der vorletzten Ferienwoche geplant (22. bis 26. Juli 2019, täglich von 9 bis 12 Uhr)

Start in die Wintersaison der Schwimmer verzögert sich

Nach den Herbstferien sollte die neue Hallensaison der Schwimmer starten. Leider haben wir in der letzten Woche die Mitteilung bekommen, „dass die Schwimmhalle in der von-Zieten-Kaserne in Beelitz bis voraussichtlich Ende des Jahres 2018 aus dienstlichen Gründen nicht mitbenutzt werden kann. Sobald die Möglichkeit der Mitbenutzung wieder besteht, werden Sie umgehend in Kenntnis gesetzt.“

Sofortige Nachfragen blieben bisher ohne Erfolg ebenso wie die Anfrage bei der Fläming-Therme Luckenwalde. Damit muss das Training in dieser Woche leider ersteinmal ausfallen! Aber wir versuchen weiterhin alles, um die Trainingszeit zu bekommen.

Als Alternative können wir höchstens „Trockentraining“ anbieten. Der Termin ist montags in der Stadthalle 17.30 Uhr bis 18 Uhr kleine Spiele oder Tischtennis, 18 bis 19 Uhr mitmachen beim Zumbatraining (ist ja vielleicht für die Mädchen ganz lustig). Natürlich kann jeder, der Interesse hat, auch in einer anderen Abteilung mittrainierten.

Wir bitten ich um euer Verständnis. Sobald sich an der Situation etwas ändert, gibt es eine Info dazu.

 

Schwimmer legen Sportabzeichen ab

Am Donnerstag, den 27.9.2018, treffen sich die Schwimmer nicht mehr im Freibad, sondern auf dem Sportplatz an der Stadthalle. Bitte gleich in Sportsachen erscheinen und an die Ampelregelung bei der Zufahrt denken, damit wir pünktlich um 17 Uhr starten können. Wir wollen unseren letzten Septembertermin nutzen, um die verschiedenen Disziplinen für das Sportabzeichen abzulegen. Danach geht die Schwimmabteilung in eine kleine Herbstpause. Nach den Oktoberferien startet dann die Hallenbadsaison.

 

Teil 1 der Sportabzeichenabnahme fand im Freibad statt, diesmal treffen wir uns auf dem Sportplatz.

Saisonabschluss bei herrlichem Sommerwetter mitten im September

Diesmal hatten die Schwimmer mit ihrem Sommerabschlussfest wirklich Glück. Nach dem tollen Sommer gab es am 20. September 2018 noch einmal 28 Grad und Sonnenschein. So war es auch nicht verwunderlich, dass 30 Kinder und Jugendliche und viele Eltern zum traditionellen Abbaden kamen. Nach dem Auftakt mit lustigen Spielen im “Strandsand“ unter Leitung die jugendlichen Übungsleiter Celine Grabo, Vivien Hinz und Charlotte Schreiber wurde die Sommersaison auszuwerten. Dank des herrlichen Wetters konnten 2018 insgesamt 14 Trainingstermine durchgeführt werden, woran insgesamt mehr als 300 Kinder teilnahmen. Dazu kam noch die gut besuchte Trainingslagerwoche. Die fleißigste Schwimmerin war die erst 6-jährige Louisa Ehle, die bis auf die 2 Urlaubswochen zu jedem Training kam. Ebenfalls sehr emsig trainierten Justin Belitz, Hannes Bornfleth, Sarah Meißner, Görtie Borchardt und Talia Schenke. Bis auf die beiden letztgenannten sind alle Kinder Neulinge. Die durchschnittliche Trainingsbeteiligung von 22 Kindern und der Zustrom immer neuer Kinder machten die Sommersaison für die Schwimmabteilungbesonders erfolgreich.

Das schöne Wetter war nur ein Grund für den Erfolg. Ein herzliches Dankeschön galt auch dem Freibadverein, der uns nicht nur diese Veranstaltung ermöglichte, sondern den ganzen Sommer die Trainingszeit zur Verfügung stellte, obwohl so manches Mal bei herrlichem Sommerwetter das Bad noch gut besucht war. Die Eltern bedankten sich auf ihre Weise und ließen eine Spendenbüchse kreisen, die gut gefüllt wurde.

Der Vereinsvorsitzende Michael Kaiser schloss sich diesem Dankeschön an. In seiner kleinen Rede lobte er nicht nur die Kinder für ihr emsiges Üben, sondern auch die Arbeit des Trainerteams um Nicole Stöckmann und Katrin Päpke. Die Kinder bedankten sich mit einem besonders lautem „Dankeschön“.

Anschließend wurden die Urkunden für das Cooperschwimmen verteilt. Während am ersten Wettkampftag witterungsbedingt nur 11 Kinder teilnahmen, kamen zur zweiten Runde am 6. 9. 2018 noch einmal 20 Schwimmer. Obwohl nun schon September war das Wetter deutlich besser als beim Augusttermin. Jüngste Teilnehmer waren die 6-Jährigen Amy Schrödter, die 260 Meter in den 12 Minuten schwamm, sowie Hannes Bornfleth, der 297 Meter schaffte. Bei den 8-Jährigen hatten Sarah Meißner (394 m) und Linus Kraft (396 m) die Nase vorn. Mehr als 400 Meter schafften Emma Waschetzko (10, 404m), Arjan Schröder (11, 410m) und Anton Block (13, 450m). Tagesbestleistung bei den Kindern schwamm der 12-Jährige Arik Letz mit 460 Metern. Übertroffen wurde er nur von Trainerin Katrin Päpke, die 552 Meter schaffte. Insgesamt schwammen die 31 Teilnehmer an beiden Wettkampftagen über 10 Kilometer.
Als Belohnung für das fleißige Schwimmen bei Training und Wettkampf durfte sich jedes Schwimmkind einen kleinen Preis aus der Spielekiste aussuchen. Nach dem obligatorischen Sommerabschlußfoto konnte jeder, der wollte, noch einmal baden gehen. Während sich in den letzten Jahren nur die Allermutigsten ins Wasser trauten, nutzen diesmal nahezu alle Kinder und auch einige Erwachsene diese letzte Gelegenheit des Sommers.

Danach wurde noch gemütlich beisammen gesessen. Die Gebrüder Paul und Max Kietzke hatten den Grill angeheizt und die Eltern stellten noch weitere leckere Sachen aufs Buffet, so dass jeder nach Lust schlemmen konnte. Mit diesem letzten Treffen im Freibad ist die Sommersaison für die Schwimmer endgültig beendet.

Saisonabschluss der Schwimmer mit traditionellem Abbaden

Nach den September- Freibad- Terminen in den 2 letzten Wochen, unserem tollen Wettkampf und dem Kombitraining mit Disziplinen rund um das Sportabzeichen, werden wir uns am Donnerstag, den 20. September 2018, endgültig vom Sommer verabschieden. Beim traditionellen Sommerabschluss mit Abbaden und Grillen wollen wir gemeinsam mit den Eltern feiern. Wir beginnen wie immer um 17 Uhr. Es wird neben der Wettkampfauswertung kleine Spiele geben und wer will kann das Spätsommerwetter noch einmal zum Baden nutzen.

Der letzte Septembertermin ist dann auf dem Sportplatz an der Stadthalle zum Ablegen der restlichen Bedingungen für das Sportabzeichen geplant.

Foto:   Mal was Neues –
Kombitraining zu Land und zu Wasser am 13. September im Freibad:
neben den Schwimmdisziplinen konnten mit Seilspringen, Standweitsprung und Ausdauerlauf weitere Leistungen für das Sportabzeichen abgelegt werden.

Auch der schönste Sommer geht einmal zu Ende

Nach unserem tollen Wettkampf in der vorigen Woche (ein ausführlicher Bericht folgt), bei dem der Spaß auch nicht zu kurz kam (siehe Fotos), neigt sich der Sommer Mitte September nun doch seinem Ende zu.
Am Donnerstag, den 13. September 2018, wollen wir uns zum letzten Trainingstag im Freibad treffen. Wer möchte, kann noch einmal ins Wasser springen und evt. auch die 25 Meter für das Sportabzeichen schwimmen. Außerdem wollen wir an Land weitere Bedingungen für das Sportabzeichen ablegen. Also neben den Schwimmsachen auch unbedingt Sportzeug und Sportschuhe mitbringen/anziehen.

Bei Regen muss die Veranstaltung im Freibad am Donnerstag, den 13.9., leider ausfallen!

Danach stehen im September noch 2 Termine an (20.9. und 27.9.), wo wir weitere Sportabzeichendisziplinen auf dem Sportplatz an der Stadthalle absolvieren werden und unseren traditionellen Sommerabschluss mit Abbaden und Grillen im Freibad gemeinsam mit den Eltern feiern wollen. An diesem Tag gibt es dann auch für alle Teilnehmer die Urkunden für den Wettkampf. Eine konkrete Terminplanung folgt noch (wetterabhängig).

Sommerabschlusswettkampf der Schwimmer am 6. September

Eigentlich war für den 30. August 2018 das traditionelle Cooperschwimmen als Abschluss der Sommersaison geplant. Das herbstliche Wetter an diesem Tag mit nur 18 ° C und ungemütlichem Nieselregen machte es jedoch notwendig, den Wettkampf um eine Woche auf den 6. September 2018 zu verschieben. Dazu sind alle Schwimmer herzlich eingeladen. Beim Cooperschwimmen haben die Sportler genau 12 Minuten Zeit, um möglichst viele Meter zu schaffen. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde mit seiner Leistung und damit den Lohn für das fleißige Trainieren in diesem Sommer.

Die Kinder, die am 30. August trotzdem gekommen waren, durften dank des Freibadvereins, der extra für uns das Bad für eine Stunde öffnete, dennoch schwimmen. So haben 11 mutige Schwimmer bei gerade mal 19° Wassertemperatur ihren Wettkampf bereits erfolgreich absolviert. Erstaunlich dabei war, dass es gerade die kleineren Kinder waren, die sich ins Wasser wagten. Jüngste Teilnehmerin war die erst 5-jährige Melissa Braunschweig, die 190 m mit Schwimmgürtel schaffte. Ebenfalls noch sehr jung mit gerade mal 6 bzw. 7 Jahren waren: Louisa Ehle (260 m), Elisa-Sophie Ulrich (261 m), Keanu Thiele (263 m), Annika Woithe (317 m), Leonie Schmidt (318 m) und Mara Jolie Frank (339 m). Weitere Teilnehmer waren Lara Braunschweig (244 m), Görtie Borchardt (325 m) und Talia Schenke (361 m). Ältester Teilnehmer an diesem Tag war der 10-jährige Justin Belitz, der mit 390 m auch die weiteste Strecke schaffte. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und viel Erfolg an alle anderen Schwimmer bei der 2. Runde am 6. September 2018 um 17 Uhr im Freibad Treuenbrietzen.

 

Schwimmer auf Abwegen – 3373 Purzelbäume, Unterstützung aus der Abteilung Fußball und ein flotter Tanz zum Abschluss

Obwohl das Schwimm-Trainingslager des TSV Treuenbrietzen in der vorletzten Ferienwoche eine feste Tradition ist, gibt es in jedem Jahr kleine Änderungen und Neuheiten. In diesem Sommer war es die Teilnahme an der Aktion „Mit Purzelbäumen um die Welt“ der Offensive Kinderturnen des DTB. Als Schwimmer wurden die Rollen natürlich im bzw. unter Wasser gemacht, was den Kindern einiges Geschick abverlangte, dann aber viel Spaß machte. Insgesamt wurden 3178 Rollen von den Kindern geschafft, die als 1m-Strecke abgerechnet werden. Die erwachsenen Übungsleiter brachten es auf 195, welche als 2m-Strecke zählen, so dass am Ende der Woche 3,5 Kilometer Purzelbäume zusammenkamen. Eine Videosequenz darüber erscheint auf der Website Kinderturnen.de.
Am Abschlusstag gabs dann noch Musik, Sportstudent und Fußballer Jonas Höhne brachte die Kids mit Wassergymnastik und Spielen zum Schwitzen, abschließend wurde mit viel Begeisterung „Macarena“ getanzt.

Im Mittelpunkt des Schwimmlagers aber stand natürlich wie immer das Training und die Abnahme der Schwimmstufen. Hierzu wurden die 30 Kinder zwischen 5 und 14 Jahren in mehrere Gruppen eingeteilt, die jeweils von 2 Trainern betreut wurden. Neben den Schwimmanfängern gab es die Bronze- Silber- und Goldgruppe. In der 5. Gruppe trainierten die Kinder und Jugendlichen, die bereits die Goldschwimmstufe erreicht haben. Hier wurden vor allem die Wechselschwimmarten, oft mit Flossen, geübt sowie die Anfänge im Schmetterlingsstil gemacht, was der Gruppe auch ihren Namen „Delfin“ gab. Die erreichten Zeiten und Leistungen wurden im TSV-Schwimmpass erfasst.

Die besonders guten Wetterbedingungen in diesem Jahr mit Wassertemperaturen um 27 ° und Saharahitze machte das Trainieren für die Kinder leicht, sie waren mit nur kurzen Pausen den ganzen Vormittag im Wasser und konnten fleißig üben. Zum Abschluss gab es die ersehnten Schwimmstufen. So konnten eine Bobby-, 3 Seepferdchen- und 3 Piratenurkunden sowie 18 Jugendschwimmpässe (7 Bronze, 3 Silber und 8 Gold) überreicht werden.

  

Jüngster Teilnehmer war Felix Winzer (5 Jahre) aus Welsickendorf, der mit über 30 Kilometern auch die weiteste Anreise hatte.

Er kommt wie Melissa Braunschweig (5 Jahre, Bobby) und Leonie Behrens (5 Jahre, Seepferdchen) erst im nächsten Sommer zur Schule und schaffte nach dem Seepferdchen noch den Piraten.
2 weitere Kitakinder waren die Schulanfängerinnen Leonie Schmidt (6) und Amy Schrödter (6), die bereits zu Bronze schwammen. Die jüngsten Silberschwimmer waren Cody Peuschke (7) und Linus Kraft (8), die Goldstufe schafften Dennis Kietzke und Anna Just (9).


Das Durchschnittsalter von 8,8 Jahren zeigt, dass viele kleinere Kinder betreut werden mussten, was für die Übungsleiter eine große Verantwortung war.Dazu kam die Hitze, die den 9 Jugendlichen um Trainerin Katrin Päpke alles abverlangte.

Für den reibungslosen Ablauf sorgten Toma Ruppel und Luise Päpke, 2 ehemalige Übungsleiterinnen, die extra Urlaub genommen hatten, sowie die Lehramtsstudenten Jonas Höhne und Theresa Bickert aus der Abteilung Fußball.
Unterstützung erhielten sie von den Schülern Celine Grabo und Paul Kietzke, die bereits seit dem vorigen Sommer als Übungsleiter tätig sind sowie Charlotte Schreiber, Vivien Hinz und Anton Päpke. Ihnen gilt ein besonderes Dankeschön!

Ebenso vielen Dank an die Stadtverwaltung sowie an den Freibadverein, die uns die Durchführung des Schwimmlagers ermöglichten.

1 2 3 4 8