Schwimmen

 

Schwimmen ist nicht schwer…

. . . man muss es nur richtig lernen. Und das kann man bei uns!!!
Im Sommer ziehen die Mitglieder der Abteilung Schwimmen im Freibad Treuenbrietzen jeden Donnerstag ab 18.00 Uhr ihre Bahnen. Während der Wintermonate wird im Hallenbad in Beelitz trainiert. Wir treffen uns, außer in den Ferien, jeden Donnerstag um 17.00 Uhr in der Bundeswehrschwimmhalle zum einstündigen Training. Alle, die Lust am Schwimmen, Springen, Tauchen und natürlich Spielen haben, sind in der Abteilung Schwimmen jederzeit herzlich willkommen. Wir schwimmen, weil es uns Spaß macht und führen kleine vereinsinterne Wettkämpfe durch.

Interessenten am Training können jederzeit einsteigen. Einfach an einem Donnerstag kommen oder per E-Mail nachfragen.

Wir trainieren auch in den Sommerferien jeden Donnerstag, außerdem findet in der vorletzten Ferienwoche ein Trainingslager statt, wo Schwimmstufen abgelegt werden können. Hier schwimmen sich Kinder ab 5 Jahre zum Bobby, Seepferdchen und Piraten sowie zum Jugendschwimmpass in Bronze, Silber und Gold. Das Vielseitigkeitsabzeichen „Trixi“ und der Leistungsschwimmpass des deutschen Schwimmverbandes ergänzen das Programm ebenso wie der TSV-Schwimmcheck.

Trainingslager Juli 2021

Teilnehmer insgesamt:      62 Kinder (zwischen 4 und 13 Jahren) und 10 Übungsleiter

ausgegebene Schwimmpässe:
4 Pinguine für erfolgreiche Teilnahme und 1 Bobby für die Jüngsten,
6 Seepferdchen und 7 Piraten,
36 Jugendschwimmpässe (10 Bronze, 11 Silber und 15 Gold), 1 Leistungsschwimmpass „Hai“ sowie 1 Brandenburg -Schwimmpass und 16 TSV-Schwimmchecks

Herzlichen Glückwunsch an alle fleißigen Ferienschwimmer und vielen Dank an das Übungsleiterteam!!

Das Schwimmtrainingslager findet immer in der vorletzten Ferienwoche statt, also schon mal vormerken:
im Sommer 2022 ist es vom 8. – 12. August 2022, täglich von 9 bis 12 Uhr, geplant.

Ergebnisse Schwimmwettkampf       Bundesjugendspiele am 12. März 2020

Bei den Bundesjugendspielen im Schwimmen, einem Mehrkampf mit 3 Disziplinen (je nach Alter 25m, 50m und 100m Brust oder Kraul sowie Rücken und Streckentauchen) können 45 Punkte erreicht werden. In diesem Jahr führten wir den Wettkampf unter besonderen Bedingungen durch, da er kurzfristig und unangekündigt einen Tag vor der coronapandemie-bedingten Schließung der Bundeswehrschwimmhalle stattfand. So konnten nur die an diesem Tag zum Training anwesenden Schwimmer teilnehmen. Trotz der schwierigen Umstände erreichten die 22 Teilnehmer gute und sehr gute Leistungen.
Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

7 Ehrenurkunden:
Leonie Schmidt (8 Jahre) 42 Punkte und Elisa Ulrich (8) 41 Punkte sowie Mara Frank (9) 34 Punkte, Annika Woithe (8) und Clara Gast (9) 33 Punkte, Talia Schenke (12) 28 Punkte und Merle Schröder (11) 27 Punkte

7 Siegerurkunden:
Annick Ulrich (7/23 P.), Ella Wendt (8/22 P.), Luisa Ehle (8/2 P), Pauline Schneider (11/20 P), Christopher Herrler (13/20 P), Fabian Deutsch (11/17 P) und Görtie Borchardt (12/15 P)

8 Teilnehmerurkunden:
Julika Dausien (14/13 P), Leonie Behrens (8/12 P), Finn Behrens (10/12 P), Maximilian Müller (12/11 P), John Rehberg (10/8 P), Julius Rest (10/8 P), Maya Ehle (7/5 P) sowie Oliver Kerstein (12/3 P)

(2021 musste dieser Wettkampf coronabedingt ausfallen)

Ergebnisse Cooperschwimmen   (19. und 26. August 2021)

An 2 Wettkampftagen nahmen 28 Schwimmer teil.
Diese schafften in 12 Minuten insgesamt knapp 6 Kilometer und folgende Einzelergebnisse:

Jüngste Teilnehmer:
5 Jahre: Lia Steinhaus (228 m mit Gürtel) 
6 Jahre:
Henry Kracht (150 m)
7 Jahre: Mika Beyer (250 m m. Gürtel), Maya Ehle (245 m), Malte Hagenow (259m), Lana Franke (309 m) und Rufus Bursch (315 m) 


9-jährige Teilnehmer:
Anni Bergholz (334m), Luise Bach (335m), Marie Kracht (364m), Louisa Ehle (370 m), Annika Woithe (375m), Leonie Schmidt (377m), Lars Gaßka (385 m) und Viktor Henke (473m)
10-jährige Teilnehmer: Theodor Bach (350 m) und Jeremy Jape (380 m)
11 Jahre: Melina Woithe (350 m) und Sarah Meißner (475 m) 
12 Jahre: Görtie Borchardt (365 m), Merle Schröder (368 m), Pauline Schneider (375 m), Maja Beyer (380m), Mia Alex (400 m) und Anna Just (525 m)
Erwachsene:  Rene Steinhaus (325m), Sabine Müller (410m) und Katrin Päpke (529 m)