A- Junioren – SG Bornim – Der Tabellenplatz ist nur eine Randerscheinung

Am Sonntag hatten unsere A-Junioren den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Bornim zu Gast. Die Bornimer hatten die erste Chance durch einen Freistoß, aber Torwart Kevin Mauruschat hält den Ball sicher. Im Gegenzug wird Kapitän Felix Keller halbrechts gefoult. Den Freistoß bringt Daniel Micklisch genau auf den Kopf von Tom Martin, der aus 12 m per Bogenlampe ins linke Eck zum 1:0 (4.) einköpft. Der Treffer stachelte den Spitzenreiter natürlich an, das Spiel beim ehemaligen Tabellenletzten ernst zu nehmen. Nach einem Überzahlangriff trifft der Gästestürmer nur die Latte. Den nächsten Fernschuss kann Kevin zur Ecke lenken und auch den Freistoß nach einem taktischen Foul hält Kevin. Wir können uns befreien und nach zwei Ecken von Tom kommt Jakob Schlunke zum Abschluss, den der Torwart hält. Daniel gewinnt den Zweikampf in unserer Hälfte und spielt auf Lorenz Knorrek, der gleich weiter zu Kenny Jänecke. Der Ball kommt zu Jakob S. und nach dessen Pass halblinks in die Tiefe ist Jakob Höhne frei durch, aber der Torwart rettet im Herauslaufen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld kontern uns die Gäste aus und es steht 1:1 (29.). Der Spitzenreiter setzt weiter nach und wir haben Glück, dass der nächste Schuss nur an die Latte geht. Nach einem zu langen Pass der Bornimer könnte der Ball mühelos geklärt werden, aber er rutscht unserem Abwehrspieler durch und der Bornimer Stürmer verwandelt zum 1:2 (45.) kurz vor dem Halbzeitpfiff. Der letzte Angriff läuft über Links – Kenny spielt den Ball zu Jakob S., der setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch und steuert auf der Grundlinie das kurze Eck an. Mit seinem Schuss verfehlt er den langen Pfosten nur knapp. Das laufintensive Spiel gegen die spielerische Überlegenheit der Gäste hatte viel Kraft gekostet und dann noch dieser Gegentreffer… . In der Halbzeitpause wurden noch einmal taktische Dinge besprochen, um zum Torabschluss zu kommen. Bornim drückt zu Beginn der 2.Halbzeit auf die Tube und Kevin kann zweimal klären. Nach einem Freistoß von Jakob S. kommt Jakob H. an der Strafraumgrenze zum Schuss, aber der Torwart lenkt den Ball an den Pfosten. Unser erster gefährlicher Angriff in Halbzeit 2 läuft über Jonas Ehrenberg und Felix. Dieser spielt steil auf Tom, der gefoult wird. Den Freistoß von Rechts schießt Jakob Schlunke rechts an der Mauer vorbei direkt ins kurze Eck zum 2:2 (57.). Dann setzt sich Felix über rechts nach Pass von Daniel durch, aber sein Schuss wird gehalten. Einen Konter von Bornim kann Daniel mit letztem Einsatz unterbinden und Kevin hält den nachfolgenden Fernschuss. Ramzi El-Nasser setzt sich im Dribbling über links durch und zieht nach innen – sein Schuss wird geblockt. Den nächsten Schuss setzt Jakob H. übers Tor. Als wir den Ball im Angriffdrittel verlieren, kontert Bornim über rechts. Der Stürmer wird nicht an der Grundlinie gestellt und dringt in den Strafraum ein. Dort kommt er im Zweikampf zu Fall und der folgende Strafstoß wird zum 2:3 (74.) verwandelt. Nach einem Freistoß von Jakob S. aus der eigenen Hälfte setzt sich Daniel über links durch und flankt auf Felix, dessen Schussversuch geblockt wird. Der Ball geht zur Seite, der Torwart und Kenny setzen nach. Dabei kommt Kenny eher an den Ball, macht einen Schwenk nach innen und spielt Tom im Rückraum an. Mühelos schiebt Tom aus kurzer Entfernung zum umjubelten 3:3 (84.) ins leere Tor ein. Bornim drückt noch einmal und wir haben nach der Ecke Glück, dass unser eigener Befreiungsschlag nur am Pfosten landet. Der Spitzenreiter hatte es sich bestimmt einfacher vorgestellt – auch mehr Spielanteile gehabt, aber mit Kampfgeist und Einsatzwillen holten wir die Rückstände auf und haben uns diesen Punktgewinn verdient. Wie gesagt: der Tabellenplatz ist nur… . UNSER Aufgebot: K.Mauruschat (Tor) – J.Ehrenberg, D.Micklisch, L.Knorrek – F.Keller, J.Schlunke (1), J.Höhne, K.Jänecke (R.El-Nasser) – T.Martin (2) (M.Friedrich). Das nächste Heimspiel am Sonntag findet wieder im Niemegker Waldstadion statt. Ein Dankeschön an Platzwart Michael Pflanze für die Organisation unseres zusätzlichen Spieles und der Belegung der Kabinen.

stehend v.li. Lorenz Knorrek, Jonas Ehrenberg, Max Friedrich, Daniel Micklisch, Felix Keller
knieend v.li. Jakob Höhne, Kenny Jänecke, Kevin Mauruschat, Tom Martin, Jakob Schlunke

Abwehrkampf – v.li. Felix, Lorenz, Daniel, Jakob H., Kenny (2), Jonas (15), Kevin (TW), Jakob S.

Tom (10, 2.v.re) köpft per Bogenlampe ins linke Eck zum 1:0, links Kenny (2), mittig Jakob Höhne, rechts Felix

Jakob Schlunke (re) hat den Freistoß direkt rechts an der Mauer vorbei ins kurze Eck zum 2:2 geschossen, v.li. Daniel (12), Ramzi, Tom, Felix (verd.), Jakob H. (4)

Saisonabschluss der Schwimmer mit traditionellem Abbaden

Nach den September- Freibad- Terminen in den 2 letzten Wochen, unserem tollen Wettkampf und dem Kombitraining mit Disziplinen rund um das Sportabzeichen, werden wir uns am Donnerstag, den 20. September 2018, endgültig vom Sommer verabschieden. Beim traditionellen Sommerabschluss mit Abbaden und Grillen wollen wir gemeinsam mit den Eltern feiern. Wir beginnen wie immer um 17 Uhr. Es wird neben der Wettkampfauswertung kleine Spiele geben und wer will kann das Spätsommerwetter noch einmal zum Baden nutzen.

Der letzte Septembertermin ist dann auf dem Sportplatz an der Stadthalle zum Ablegen der restlichen Bedingungen für das Sportabzeichen geplant.

Foto:   Mal was Neues –
Kombitraining zu Land und zu Wasser am 13. September im Freibad:
neben den Schwimmdisziplinen konnten mit Seilspringen, Standweitsprung und Ausdauerlauf weitere Leistungen für das Sportabzeichen abgelegt werden.

TSV Oldies mit erfolgreichem Start nach der Sommerpause

Im ersten Spiel nach der Sommerpause empfingen die Alten Herren des TSV die Gäste aus Rehbrücke. Im Frühjahr musste die Mannschaft in Rehbrücke eine 0:1 Niederlage hinnehmen und wollte im heimischen Parkstadion natürlich gewinnen. Wie im Hinspiel war auch diese Partie sehr ausgeglichen und geprägt durch stabile Abwehrreihen. So waren im Spielverlauf klare Chancen Mangelware. Eine dieser Chancen konnte Ronny Kummer in der 1. Halbzeit aus leicht abseitsverdächtiger Position zur 1:0 Halbzeitführung nutzen. Die Gäste tauchten auch einige Male vor dem TSV Tor auf, aber unsere aufmerksamen Abwehrspieler konnten die wenigen Schussversuche stets abblocken, oder Günter Kellner im TSV Tor hielt die Bälle sicher. Gleich nach der Pause scheiterte Frank Lüllwitz mit einem Schuss aus 18 Metern an der Lattenunterkante, das wars dann aber auch auf lange Sicht mit Torabschlüssen. Die Gäste bestimmten in der 2. Hälfte das Spielgeschehen, brachten aber den Ball nicht im TSV Gehäuse unter. Erst zum Ende des, vom guten Schiri Ralf Krüger geleiteten Spiels, konnte die Heimmannschaft sich etwas befreien und hatte durch Steffen Schega und Ronny Kummer noch gute Gelegenheiten, um das Resultat zu erhöhen. Am Ende blieb es beim 1:0 für den Gastgeber.

Am nächsten Freitag erwarten die TSV Oldies Rot Weiß Blönsdorf. Spielbeginn 19:00 Uhr Parkstadion

TSV mit: G.Kellner; Meinusch, Schwind, Krüger, Büntig, Ch.Schmidt, Schega, Lüllwitz, Wetzel, Peuschke, Hanck, Kummer (1), Heppe

A-Jun. SpG Treu/Niem/Bard. – Eintracht Stahnsdorf ll

Kenny wehrt den scharf geschossenen Freistoß ab.

Chancenlos

Im ersten Heimspiel der Saison hatten unsere A-Junioren den Tabellenzweiten aus Stahnsdorf zu Gast. Zu Beginn konnten wir den spielstarken Stahnsdorfern noch Paroli bieten und hatten durch Schüsse von Jakob Schlunke, Daniel Micklisch und Tom Martin durchaus Torchancen, die aber alle vom Torwart gehalten wurden. Nach dem ersten Gegentreffer (17.) waren wir noch mehr gefordert und hatten durch ein Solo von Jakob Schlunke noch die Möglichkeit, auszugleichen. Leider hielt der Torwart den Schuss. Das 0:2 (36.) und 0:3 (42.) entschieden das Spiel schon frühzeitig. Nach Pass von Daniel war Felix Keller durch, aber aus spitzem Winkel hält der Torwart den Schuss. In der 2.Halbzeit nutzten die Gäste die spielerischen und konditionellen Vorteile und erzielten noch 5 Treffer. Die Gäste waren mit Spielern, die letztes Jahr noch in der Brandenburgliga spielten, uns in vielen Belangen überlegen. Wir müssen jetzt im Training zulegen, damit das Resultat nur ein Ausrutscher war.

Unser Aufgebot: K.Jänecke (Tor) (K.Mauruschat) – J.Ehrenberg, D.Micklisch, L.Knorrek – J.Höhne, J.Schlunke – T. Martin (R.El-Nasser), F.Keller – M.Friedrich (T.Böttche).

TSV Sommerfest der Abteilung Tischtennis

Bei perfekten äußeren Bedingungen mit Sonnenschein und sehr heißen Temperaturen fand unser Sommerfest am vergangenen Samstag im Parkstadion statt. Rund 50 Vereinsmitglieder samt Partner/in fanden den Weg in die Jüterboger Straße und trotzen der Hitze.

Besonders freuten wir uns auf die Teilnahme von unserem Ehrenmitglied Peter Knape, welcher vor 45 Jahren die Abteilung TT mitbegründete.

Auch der derzeit älteste TSV-TT-Spieler Peter Korthals nahm teil. Er ist mit seinen 81 Jahren, immernoch ein gefüchteter Gegner im Fläming und sympathischer Sportsfreund im TSV.

Nach dem Essen gab der Abteilungsleiter Thomas Hertel vielseitige und informative Highlights der vergangenen Saison preis. Der Ausblick auf die neue Saison ist vielversprechend. Nahmen in der letzten Periode noch 7 Mannschaften im Erwachsenenbereich teil, sind es in der kommenden Saison 8 Mannschaften.

Sommeransprache durch den Abteilungsleiter Thomas Hertel

Sommeransprache durch den Abteilungsleiter Thomas Hertel

Einen guten Neuzugang konnte für die erste Mannschaft vermeldet werden. Mareike Freytag wird uns bei den gesteckten Zielen der neuen Saison helfen. Sie spielte bisher bei ttc berlin eastside.

Leider musste auch über das Ableben unseres Sportfreundes Heinz Kunze berichtet werden. Dieser verstarb plötzlich und unerwartet Anfang April 2018. Er wurde im August 1950 in Malterhausen geboren. Bis Mai 2008 spielt er für den TSV Treuenbrietzen und wechselte dann zu Einheit Luckenwalde. „Heinz war bei allen beliebt. Wir haben immer viel gelacht. Der Tischtennissport war sein Leben. Nach dem Wechsel zu Einheit Luckenwalde, ließ er sich noch regelmäßig beim TT Doppelturnier zu Weihnachten blicken. Auch zwischendurch riß der Kontakt nie ab. Er war ein Sportsmann durch und durch. Wir werden ihn in sehr guter Erinnerung halten!“

Viele Turniere wurden in Treuenbrietzen durchgeführt, hierbei danken wir dem Abteilungsleiter und Heiko Müller für die Durchführungen. Gleichwohl bedanken wir uns für die zahlreichen Helfer/innen für den Aufbau/ Abbau und für die Versorgung. Auch für die unkomplizierten Rahmenbedingungen, bedanken wir uns bei Jürgen Scherz und seinem Team von der Stadthalle.

Mitte August 2018 werden die Nachwuchssportler in Asel die Vorbereitung zur neuen Saison einläuten, während die Erwachsenen Ende August dann das Trainingslager abhalten. Wie uns Herr Hertel berichtet, dienen diese Vorbereitung neben dem sportlichen Aspekt auch dem Zusammenhalt und dem Teamgeist innerhalb der Abteilung.

Wir wünschen allen gute Ergebnisse und sportliche Erfolge.

Testspiel gegen Damsdorf

Am letzten Sonntag fuhren die Treuenbrietzener zum Testspiel nach Damsdorf. 18 Mann stellen sich dem Trainer Jens Ross zur Verfügung. Dieser konnte nun auch einiges ausprobieren und stellte den einen oder anderen schon ein mal auf eine umgewohnte Position. Jerome und Jakob erzielten die ersten beiden Tore der Partie. In die Halbzeitpause ging man mit einer 2:1 Führung. Durch die vielen Ein- und Auswechselungen in der zweiten Hälfte der Partie, kam der TSV nicht mehr richtig zum Zuge. Am Ende unterlag man dem Gastgeber mit 4:2.

1 2 3 78