Fußball-Mannschaftsbilder des letzten Jahrtausend von Motor Treuenbrietzen / TSV Treuenbrietzen Folge 5 / 2021

Hallo Sportfreund(innen)e,

es geht weiter mit den Erinnerungen.
Wer mit Fotos oder Namen weiterhelfen möchte, schreibt mir per Mail: Lars-Peter.Goerlitz@t-online.de

oder klingelt durch unter FU 0175 / 93 07 468.

Mit sportlichem Gruß
Lars-Peter Görlitz

2. Männer 1986 / 1987

Stehend v.li. Mario Händel, Torsten Borchardt, Axel Thiele, Frank Woßmann, Rene Martens, Karsten Händel, Ulli Henkel, Matthias Krone.

Knieend v.li. Steffen Mierig, Bernd Martin, Dietmar Wille, Detlef Baatzsch, Wolfgang Höhne, Ralf Heidt, Torsten Wegener.

Keine Punkte, aber viel Gutes!

 

Am Samstag des letzten Oktoberwochenendes endete für die TNB-A-Junioren die Pflichtspielpause, sie traten bei dem Tabellenführer, der SpG Caputh/Ferch, an. Nach dem müden 1:0 Testspiel-Sieg gegen die U18 der SpG Brück/Borkheide war definitiv Steigerungsbedarf vorhanden, um ein akzeptables Ergebnis erzielen zu können.

Da die Gastgeber sehr stark erwartet wurden, war die Grundausrichtig der TNB-Mannschaft verständlicherweise etwas defensiver, und das ging zu Beginn auch gut auf, trotz eines Pfostentreffers stand die Verteidigung stabil und ermöglichte so, dass der TNB gut ins Spiel kam.

Den Gegner gänzlich kaltzustellen war aber nicht möglich. In der 24. Minute konnte der Abschluss nach einer Hereingabe von der rechten Seite nicht verhindert werden. Der flache Schuss in die linke Ecke war auch für Torwart Lukas Steffen nicht mehr zu parieren, so kam es zum 1:0. In der folge büßte die TNB-Elf etwas an Sicherheit ein, doch zwingende Chancen wurden verhindert. In der 32. Minute führten die Gastgeber eine Ecke aus, welche Schlussmann Lukas Steffen scheinbar abfangen hätte können, doch durch einen Schubser durch einen Gegenspieler im eigenen Fünfmeterraum war ihm dies nicht möglich. Die Defensive konnte den Ball nicht entscheidend klären, so kam es zum Nachschuss, welcher aber abgeblockt werden konnte. Der anschließende Pfiff des Schiedsrichters galt aber nicht dem Foul am Keeper, sondern einem vermeintlichen Handspiel beim Abblocken, trotz eines angelegten Arms. Der Anschließende Elfmeter wurde zum 2:0 genutzt.

Nach diesem herben und als sehr ungerecht empfundenem Rückschlag, ließ sich die Mannschaft von Trainer Fernando Weigmann aber nicht aus dem Konzept bringen, es gelang sogar, einige Chancen zu kreieren. In dieser Phase des Spiels waren die beiden Mannschaften mindestens gleichwertig, trotzdem lautete der Spielstand zur Pause 2:0.

In die zweite Halbzeit startete die TNB-Elf unsicherer als in die erste Hälfte, doch letztendlich stabilisierte sich das Spiel der Gäste wieder. Darüber hinaus war der zweite Spielabschnitt sehr chancenarm, defensiv konnten beinahe alle Ansätze unterbunden werden, allerdings konnte eben auch die Offensive keine zwingenden Szenen kreieren.

Allgemein war die Partie von viel Härte und zu wenig Konsequenz des Unparteiischen geprägt, unnötige und klare Fouls wurden nicht sanktioniert. Von Seiten des TNB aus wurde die Gegner als sehr unsympathisch und unfair wahrgenommen, auch verbal ließ der Tabellenführer teilweise den Respekt vermissen.

Den Schlusspunkt der Partie setzte dann der Treffer zum 3:0 in der Nachspielzeit (90. +1 min), dadurch wird aber die gute Leistung der TNB-A-Junioren nicht geschmälert. Trotz einer deutlichen physischen Unterlegenheit konnte der TNB sich über bedeutende Teile der Begegnung als spielerisch ebenbürtig präsentieren.

Auf dieser Leistung kann die Mannschaft durchaus aufbauen um am kommenden Wochenende (06.11., 13:00Uhr) im Heimspiel gegen die SG Saarmund wieder zu punkten.

Der Kader: Lukas Steffen (Torwart), Quentin Baatzsch, Timo Henkel, Felix Dörrwandt, Ryley Poet, Marlon Kröger, Janis Jacobi, Emil Räbiger, Luca Görisch, Vladyslav Iskrych, Paul Leistner, Magnus Hagen, Pascal Höhl, Nils Lange, Martin Krahlisch

Das Trainerteam: Fernando Weigmann, Lukas Hainke

Ergebnisse vom Wochenende 30./31.Oktober 2021

 

TSV (E-Junioren) gegen SV Alemania 49 Fohrde 3:3

SV Empor Brandenburg gegen TSV (D-Junioren) 4:5

SG Michendorf I gegen TSV (F-Junioren)  ohne Wertung

SpG Caputh/Ferch gegen TSV (A-Junioren)         3:0

TSV (Frauen) gegen RSV Eintracht                         0:3

SpG T/N/B (B-Junioren) gegen SG Michendorf    4:0

Werderaner FC Victoria II gegen TSV (Männer)     4:2

Auffrischung Erste-Hilfe

Wie schnell Situationen -gerade auch im Sport- passieren können, in denen Erste-Hilfe Maßnahmen richtig angewandt werden müssen, haben viele von euch bei der letzten Fußball Europameisterschaft gesehen.

Um für diese Situationen, aber auch mit dem Blick auf andere Ereignisse (Prellungen, Brüche, Sonnenstich, Hitzschlag, Insektenstich oder allergische Reaktionen) gewappnet zu sein, erklärte sich Sportfreund Tim Schwericke -selbst Intensivkrankenpfleger- bereit, sein Wissen im Rahmen eines Vortrages weiterzugeben. Natürlich durfte die obligatorische Übungspuppe nicht fehlen, an der jeder zwei Minuten Wiederbelebung trainieren konnte. Schade, das nur vier TSVer Zeit fanden Ihr Wissen so aufzufrischen.

Danke Tim für den anschaulichen Vortrag.

Liebe TSV-Mitglieder,
liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,
 

es ist geschafft aber der Reihe nach…


Ihr erinnert euch sicherlich noch an unseren Spendenaufruf vom März, in dem wir für ein ganz besonderes Projekt geworben haben. Im und zum Andenken an unseren lieben Helmut Görlitz, und auch für all die vielen anderen helfenden Hände sollte für unsere kleinsten Besucher, etwas Besonderes geschaffen werden. Viel haben wir in den letzten Jahren für die Attraktivität unseres Waldstadions erreichen können. Aber es bietet derzeit keine besonderen Möglichkeiten, auch die Geschicke der Kleinen durch spielerisches Klettern, Balancieren, Buddeln oder einfach nur durch Spaß zu fördern. Das ist jedoch Voraussetzung und auch wichtig,um die Lust an der Bewegung zu unterstützen und somit auch um unseren Nachwuchs zu werben.

 
Eine Spielanlage für Kinder war und ist daher Ziel unseres Aufrufes. Eine nachhaltige Lösung mit Spielobjekten aus Robinie. Den finanziellen Grundstock hat uns Helmut hinterlassen. Zur Realisierung des Gesamtprojektes waren wir aber auf weitere Spenden angewiesen. Deshalb der Aufruf…

Bisheriger Zustand

 

In den vergangenen Monaten waren wir nicht untätig. Ein Wettbewerb zur Gestaltung der Anlage wurde gestartet und zwei Gewinnerinnen ausgezeichnet. Die Ideen in den Entwürfen werden wir weiterverfolgen. Lasst euch überraschen. Vielleicht habt ihr den Artikel dazu auf der Homepage oder in der Presse gelesen.

Neue Gestaltung


Auch hat sich der
Vorstand um weitere Finanzierungsbeteiligte bemüht und fleißig Anträge geschrieben. Dabei war ein Antrag an die Landesregierung erfolgreich. Wir freuen uns, dass wir aus den Reihen der Ministerien, und zwar aus den sogenannten Lottomitteln gefördert werden sollen. (Jeder Lottospieler füllt mit seinem Einsatz u. a. diesen Fördertopf für soziale Projekte.) Das Ministerium der Finanzen und für Europa sowie das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport wollen unser Anliegen mit einem Gesamtbetrag i. H. v. 4.500  EUR unterstützen.

Doch damit nicht genug. Familie Päpke dürfte vielen Vereinsmitgliedern bekannt sein. Alle Familienmitglieder waren bzw. sind im Verein aktiv. Ob Sporttreibend, als Übungs- und Abteilungsleitung Schwimmen oder Kassierer bei Fußballspielen sind sie eine feste und verlässliche Größe im Vereinsleben. Katrin und Jörg wollen einen ganz besonderen Beitrag zur Spielplatzgestaltung leisten. Sie haben sich entschlossen, einen Vorschlag aus dem Ideenwettbewerb aufzugreifen und uns ein in den Boden eingelassenes Trampolin zu finanzieren. Unglaublich aber wahr…

Damit wird der Spielplatz für unsere Kleinsten und Kleinen um eine Attraktion reicher.
An dieser Stelle möchten wir DANKE sagen an all die vielen Spender, die unserem Aufruf gefolgt sind. Mit vielen kleinen und großen Spenden konnten wir den Auftrag an die Firma SIK-Holz auslösen. Geliefert werden soll Ende des Jahres. Je nach Wetterlage werden wir den Platz mit tatkräftiger Unterstützung vieler Helfer möglichst zeitnah herrichten.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Katrin Schierwald

Punktspiel der Männer am Freitag!!!

Das kommende Punktspielwochenende wird ungewöhnlicher Weise von unserer Männermannschaft eröffnet.                  

Unsere Männermannschaft empfängt bereits am Freitag um 19:00 Uhr im Waldstadion an der Berliner Chaussee den Tabellen-Sechsten, den SV Ruhlsdorf. Als Tabellenletzter mit 3 Punkten wird es Zeit, den ersten Saisonsieg einzufahren.

Also unterstützt unsere Mannen um Trainer Philip Müller lautstark, so dass der erste Heimsieg unter Dach und Fach gebracht werden kann.

Wie immer ist die gastronomische Versorgung gesichert.

Abschlussfest im Waldstadion

Am 30. September feierten die Schwimmer ihr diesjähriges Sommerabschlussfest. Dazu trafen sich über 40 Kinder mit Eltern und Geschwistern zu einem bunten Nachmittag im Waldstadion. Die Übungsleiter Sabine Müller, Rene Steinhaus, Paul Kietzke und Katrin Päpke hatten sich wie immer einige Überraschungen für die Kids einfallen lassen.

Die Veranstaltung stand in diesem Jahr unter dem Motto „Alkoholfrei Sport genießen“ von der Initiative „Kinder stark machen“. Unterstützung zu diesem Event gab es aus allen Abteilungen des Vereins, so dass es für die ausschließlich aus Kindern und Jugendlichen bestehende Abteilung eine gelungene Veranstaltung wurde. Während die Fußballer ihr Training auf den kleinen Platz verlegten, besorgte Kevin von der Sektion Tischtennis viele schöne Preise und unterstützte die Versorgung. Caro vom Zumba kümmerte sich um die Getränke und den Grill übernahm Gunnar von der Dartabteilung.

 

Dafür möchten sich die Übungsleiter der Schwimmabteilung bei den anderen Sparten recht herzlich bedanken.

 

 

 

Traditionell startete das Fest mit dem „Abbaden“, obwohl sich nur die Mutigsten in das eiskalte Wasser der Nieplitz wagten.

 

Weiter ging es mit lustigen Staffelspielen unter der Leitung von Sabine.


Anschließend wurden die Urkunden für den Schwimmwettkampf Ende August und die im September abgelegten Sportabzeichen verliehen.

 

Geehrt wurden weiterhin die aktivsten Teilnehmer des Sommers.

 

Auch für die Übungsleiter gab es ein herzliches Dankeschön – Blumen vom Vorstand für Sabine, viele liebe Worte von den Eltern und einen kleinen Brief von einem Schwimmkind. 

 

Nun wurde der „Cocktail“- Stand eröffnet – mit alkoholfreien Mixgetränken, die bei den Kindern sehr begehrt waren. Gratis dazu gab es Rezepthefte zum Nachmachen. Für Stärkung sorgte Leckeres vom Grill – über 100 Würstchen gingen hier über den Tisch. Zum Abschluss gab es für alle noch Infomaterial sowie große und kleine Preise zum Mitnehmen.

Und – ganz wichtig zum Schluss:     die hoffnungsvolle Aussicht auf ein Wintertraining 2022. Nachdem es zuerst wie im Vorjahr eine Absage der Schwimmhalle Beelitz gab, kam dann doch noch eine Zusage, dass ab Januar die Trainingsstätte genutzt werden darf. Trainingstag bleibt der Donnerstag, die Zeit hat sich sogar verdoppelt. Start soll dann bereits um 16 Uhr sein, so dass 2 Durchgänge möglich sind, was bei der gewachsenen Teilnehmerzahl die Bedingungen deutlich verbessert. Genaue Informationen und Abstimmungen gibt es Anfang Dezember. Bis dahin machen wir nach dem langen Sommer eine kleine Pause und freuen uns auf ein Wiedersehen 2022.

1 2 3 4 5 422