Rot und Elfmeter!

A Junioren gegen Ruhldorf

Am Samstag, dem 24.09.2022, empfingen die A-Junioren der SpG Treuenbrietzen/Niemegk die punktgleiche SG Ruhlsdorf zum Topspiel im Niemegker Waldstadion.
Nach einem kontrollierten Start konnten die Gäste das Spiel etwas besser kontrollieren und die Hausherrn insbesondere durch schnelle Seitenwechsel vor Probleme stellen, durch eben jenes Mittel kreierten sie auch die erste gute Chance der Partie, ein hoher Ball von links über die Innenverteidigung auf den eingelaufenen Außenstürmer, dieser nam den Ball gekonnt mit und schob ihn frei vor dem Tor zum 0:1 ein (14. Minute). Erst zum Ende des ersten Durchgangs fanden die Gastgeber besser ins Spiel und wurden auch offensiv gefährlicher. Nach einer Hereingaben in den Strafram, wurde der Ball per Knie zurück zum Torwart gespielt, welcher das Spielgerät mit den Händen sicherte: laut Regular ein Rückpass, welcher mit einem indirekten Freistoß innerhalb des Strafraums bestraft wird. Bei der Ausführung entscheiden sich die Hausherrn dazu, denn Ball kurz zurückzulegen um dann aufs Tor zu schießen, um die heranstürmenden Gegner zu überwinden, diese konnte den Ball aber blocken, im Nachschuss wurde der Ball allerdings von einem Gegenspieler mit den Händen von der Linie gekratzt: auch hier ist die Konsequenz unstrittig: rote Karte für den betreffenden Spieler und Elfmeter. Die reguläre Spielzeit war zu diesem Zeitpunkt schon merklich überschritten, doch der Elfmeter wurde natürlich noch ausgeführt, Felix Dörrwandt trat an und glich aus, damit gingen beide Teams in die Pause.
Der zweite Spielabschnitt hatte aus sich der Heimmannschaft leider wenige spielerische Highlights, sie war nicht in der Lage, die personelle Überlegenheit auf den Spielstand zu übertragen, viel mehr war das Team defensiv durchaus gefordert und nicht immer sicher, von der Unterzahl ließ sich die Mannschaft der SG Ruhlsdorf kaum etwas anmerken.
Der Abpfiff beendete ein durchaus spannendes Spiel mit einer insgesamt gerechten Punkteteilung, auch wenn die Gäste näher am Sieg waren, trotzdem 45 Minuten in Unterzahl.
Somit verbleiben beide Teams unverändert auf den Plätzen eins und zwei, mussten aber jeweils ihren ersten Gegentreffer der laufenden Spielzeit hinnehmen.

zum Spiel

Der Kader: Lukas Steffen (Torwart), Thoralf Eminger, Timo Henkel, Felix Dörrwandt, Lasse Schulz, Janis Jacobi, Nils Becke, Luca Görisch, Erfan Sharifi, Julian Schröder, Emilio Schulz, Wienand Heß, Domenic Heinze, Saddam Alhasan Al Mohimed, Benedikt Geier

Sportabzeichen im Waldstadion

Am 15. September haben sich die Schwimmer zum ersten Sportabzeichentermin getroffen – gleich mit großer Resonanz. Auf Grund der Anzahl von 30 Kindern wurde auch nicht alle Disziplinen geschafft, so dass wir am Donnerstag, den 22. 9. 2022  weitermachen.

Allerdings dann im WALDSTADION!!!      Wir treffen uns wieder 17.00 Uhr und planen bis 18.30 Uhr.

Wer alles erledigt hat, kann sich bei Sport und Spiel weiter betätigen. Kinder, die in der letzten Woche nicht dabei waren, können auch noch das Sportabzeichen ablegen. Ebenso an den folgenden beiden Terminen:
Donnerstag, den 29. 9. 2022 und 6. 10. 2022 –  jeweils von 17 – 18.30 Uhr im Waldstadion:  Trockentraining (Sportabzeichenrester, sportliche Übungen, kleine Spiele).
              
Am Donnerstag, den 13.10.2022  ist dann von 17 – 18.30 Uhr im Waldstadion die Abschlussfeier der Sommersaison mit Schwimmkindern und Eltern geplant.

 

A-Jugend – Glücklicher Sieger!

Am vergangenen Samstag (10.9.) empfingen die A-Junioren der SpG Treuenbrietzen/Niemegk die SpG Rehbrücke/Saarmund im heimischen Niemegker Waldstadion.
Teams aus Rehbrücke und Saarmund sind der Heimmannschaft bereits aus den vergangenen Spielzeiten gut bekannt. Es schien uns ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten, in dem Nuancen über den Ausgang entscheiden könnten.

Rein in die Partie: Zunächst konzentrierten sich beide Mannschaften überwiegend auf sichere Defensivarbeit, doch schon in den ersten zehn Minuten machten die Gastgeber ihre Ambitionen deutlich und kontrollierten das Spiel immer besser, Chancen blieben aber rar.
Ab Mitte des ersten Durchgangs wurde die SpG TB inkonsequenter in ihrem Auftreten, das ermöglichte es den Gästen, wieder besser ins Spiel zu finden, wodurch die Partie nahezu völlig ausgeglichen war. Ausgeglichen war auch der Pausenstand und das 0:0 wurde dem Spiel auch gerecht.
In der Pause forderte Trainer Fernando Weigmann von seinen Spielern, Ballannahme und Passspiel zu verbessern, an welchen es im ersten Durchgang mangelte, um so wieder mehr Spielkontrolle auszuüben.

Aber auch der zweite Durchgang blieb zerfahren, die Begegnung bot wenig spielerische Highlights, wenig Tourraumszenen und viel Mittelfeldgeplänkel. Die Partie war zerfahren. Durch viele Einwürfe kam kaum Spielfluss Zustande. So steuerte das Spiel allmählich gen Unentschieden, bis zur 78. Minute: Die Gastgeber erarbeiteten sich über die rechte Seite nach vorne, dann bringt Erfan Sharif den Ball flach auf den kurzen Pfosten, wo Saddam Alhasan Al Mohimed die Kugel mit dem ersten Kontakt mittig am Torhüter vorbeischiebt, 1:0 – endlich!
Trotz eines letzten Aufbäumen der SpG Rehbrücke/Saarmund konnte die SpG Treuenbrietzen/Niemegk die Führung über die Zeit bringen und gewinnt so alle drei Auftaktspiele in der Liga.

Insbesondere nach dem unglücklichen Pokalaus am Donnerstag (08.09) bei der SV Empor Brandenburg war es wichtig sofort wieder ein Zeichen zu setzen – gerade mit Blick auf die Punktgleiche Konkurrenz der SpG Caputh/Ferch, bei der das Team am kommenden Samstag (17.10.22) gastieren wird. Anstoß am 17.10.2022 ist dann um 11:15 Uhr.

Der Kader: Norman Hoffmann (Torwart), Wienand Heß, Timo Henkel, Pascal Höhl, Felix Dörrwandt, Lucas Geier, Lasse Schulz, Janis Jacobi, Nils Becke, Erfan Sharifi, Emilio Schulz, Lukas Steffen, Saddam Alhasan Al Mohimed, Vladislav Iskrych, Paul Leistner

Schwimmer ziehen Sommerbilanz und starten in den Herbst

Mit dem Beginn des Septembers geht nicht nur der Sommer seinem Ende zu, sondern auch die Freibadsaison der Schwimmer. Davon war jedoch am 1. September nichts zu merken. Auf dem Programm stand das Cooperschwimmen und sage und schreibe 48 Kinder sind an diesem Abend ins Wasser gesprungen und haben in 12 Minuten versucht, so viele Meter wie möglich zu schwimmen. Fast 15 Kilometer haben alle zusammen geschafft. Jüngste Teilnehmerin war die 5-jährige Greta Kuttke, die193 Meter schaffte. Greta ist erst Ende August in den Verein eingetreten, nachdem sie ihr Seepferdchen gemacht hat. Die meisten Meter schaffte wie schon in den Vorjahren Anna Just mit 513 Meter.

Im letzten Lauf gab es dann noch eine kleine Sensation: der neue Trainer Christian Opitz schwamm mit und erreichte unglaubliche 673 Meter.

Für die darauffolgende Woche war noch ein letzter Termin im Freibad Treuenbrietzen geplant. Alle, die am 1. September nicht am Cooperschwimmen teilgenommen hatten, sollten die Gelegenheit bekommen, diesen kleinen Wettkampf noch zu absolvieren. Danach sollte es für alle, die sich trauen, noch einmal FREIBADEN heißen. Doch daraus wurde nichts. Das ABBADEN fiel sprichwörtlich ins Wasser. Mit einem Temperatursturz und heftigen Regenfällen hielt der Herbst über Nacht Einzug. Zumindest, um unser DANKESCHÖN an den Freibadverein zu überbringen, kamen die Trainer. Ganz überraschend standen auch noch 2 Kinder am Beckenrand, ausgerechnet aus der jüngsten Gruppe. Dieser Mut wurde belohnt. Oskar Opitz schaffte doch noch sein Seepferdchen und Gustav Gehricke schwamm 2 Bahnen für´s Cooperschwimmen. So kamen zur Cooperschwimmbilanz noch 2 Teilnehmer dazu, denn Trainerin Katrin Päpke nutze diese letzte Gelegenheit ebenfalls.

Damit haben am diesjährigen Cooperschwimmer 49 Kinder und Jugendliche sowie 2 Trainer teilgenommen. Sie schafften insgesamt zusammen 16 209 Meter.

An den 11 Termine der gesamten Freibadsaison nahmen 391 Kinder und Jugendliche teil, was einer durchschnittlichen Trainingsbeteiligung von 36 Schwimmern entspricht. Das war für die Trainer eine große Herausforderung. Zum Glück unterstützten uns einige Jugendliche beim Training, bevor sie selbst ins Wasser sprangen. Und die Kinder und Eltern, die auch mal warten mussten, wenn nicht gleich alle Kinder auf den 2 Trainingsbahnen schwimmen konnten, zeigten viel Geduld. Trotzdem blieb die Trainersituation angespannt. Umso erfreulicher, dass mit Oliver Bach und Christian Opitz 2 Väter nun unsere Reihen stärken.

Zusammen mit dem Trainingslager, welches in diesem Jahr im Freibad Dietersdorf stattfand und wo an den 5 Tagen insgesamt 339 Kinder dabei waren, heißt die stattliche Sommerbilanz 2022: 730 TEILNEHMER.

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich beim Freibadverein Treuenbrietzen sowie beim Sportverein Flämingbad Dietersdorf bedanken, dass wir mit so vielen Kindern dort trainieren konnten.

Die weitere Planung ist nun, dass wir Jahr wie jedes Jahr im Herbst das Sportabzeichen ablegen wollen. Dazu treffen wir uns am Donnerstag, den 15. September um 17.00 Uhr auf dem Sportplatz an der Stadthalle (Ende ca 18.30 Uhr). Teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen, die Lust haben, nach dem Schwimmen auch andere Disziplinen auszuprobieren. Anschließend gibt es je nach Wetterlage noch 3 „Trockentrainings“Termine voraussichtlich im Waldstadion, wo dann am 13. Oktober 2022 das Abschlussfest der Sommersaison mit allen Schwimmkindern und Eltern geplant ist.

 

Schwimmer legen Sportabzeichen ab

Am Donnerstag, den 15. September wollen wir wie jedes Jahr das Sportabzeichen ablegen. Dazu treffen wir uns 17.00 Uhr auf dem Sportplatz an der Stadthalle (Ende ca 18.30 Uhr). Teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen, die Lust haben, nach dem Schwimmen auch  andere Disziplinen auszuprobieren.

Gelungener Start zum Auftrag der englischen Woche!

Am Samstag (3.9.2022) bestritten die A-Junioren der SpG Treuenbrietzen/Niemegk ihr erstes Heimspiel im Niemegker Waldstadion. Gegen den Gast aus Beelitz (SG Blau-Weiß Beelitz) hatte die Mannschaft in vorherigen Jahren kaum gespielt, daher war nicht klar, was auf die Hausherren zukommen würde.
Nach etwas vorsichtigeren ersten Minuten nutzte Julian Schröder in der 13. Minute die erste größere Chance der Partie zur 1:0 Führung. Nur drei Minuten später erhöhte Luca Görisch auf 2:0 für dir Heimmannschaft. Diese ließ in der Folge einige hochkarätige Gelegenheiten liegen, bevor in der 35min Lucas Geier das dritte Tor für die SpG TB erzielte. Fünf Minuten vor der Pause erhöhte Luca Görisch dann sogar auf 4:0 (45.min) und damit den komfortablen Pausenstand für das das Team von Trainer Fernando Weimann und Lukas Heynke.
Die zweite Halbzeit verlief weitaus unspektakulärer, die SpG TN A-Junioren waren nicht mehr in der Lage, die gleiche Konzentration und Konsequenz wie aus der ersten Halbzeit abzurufen, trotzdem war das eigene Tor weitestgehend sicher. Die Partie verlief weitestgehend unspektakulär, für die Highlights in Durchgang zwei sorgten dann noch Julian Schröder (75.min) und Luca Görisch (82.min). Mit seinem Tor zum 6:0 Entstand markierte Luca Gotisch seinen dritten Treffer der Partie – Hattrick!

Der Kader: Lukas Steffen (Torwart), Thoralf Eminger, Wienand Heß, Timo Henkel, Erfan Sharif, Felix Dorrwandt, Oskar Stanke, Janis Jacobi, Luca Görisch, Julian Schröder, Emilio Schulz, Lucas Geier, Lasse Schulz, Nils Becke, Benedikt Geier

NACHRUF

Der TSV Treuenbrietzen trauert um sein langjähriges Mitglied

Siegfried Gutt,

der im Alter von 72 Jahren viel zu früh verstorben ist.

Als aktiver Fussballer und Vorstandsmitglied war „Siegge“ mit dem Verein über Jahre treu verbunden.

Seine freundliche und stets aufrichtige Art wird uns immer in Erinnerung bleiben.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie

Vorstand und Mitglieder

TSV Treuenbrietzen

Cooperschwimmen zum Sommerabschluss

Mit dem Beginn des Septembers geht nicht nur der Sommer seinem Ende zu, sondern auch die Sommersaison der Schwimmer. Davon war jedoch am 1. September nichts zu merken. Auf dem Programm stand das Cooperschwimmen und sage und schreibe 48 Kinder sind an diesem Abend ins Wasser gesprungen und haben in 12 Minuten versucht, so viele Meter wie möglich zu schwimmen. Fast 15 Kilometer haben alle zusammen geschafft. Im letzten Lauf gab es dann noch eine kleine Sensation: der neue Trainer Christian Opitz schwamm mit und erreichte unglaubliche 673 Meter.

Nun gibt es nur noch ein letztes Mal für dieses Jahr die Chance zum Schwimmen im Treuenbrietzener Freibad und zwar am nächsten Donnerstag, den 8. September 2022.         ACHTUNG:  Start ist diesmal bereits um 17 Uhr.

Alle, die am 1. September nicht am Cooperschwimmen teilgenommen haben, können dieses kleinen Wettkampf noch absolvieren. Danach gibt es für alle, die sich trauen noch einmal FREIBADEN.

Die weitere Planung ist, dass wir am 15. und 22. September wieder das Sportabzeichen ablegen wollen. Dazu treffen wir uns 17.00 Uhr auf dem Sportplatz an der Stadthalle (Ende ca 18.30 Uhr). Anschließend gibt es je nach Wetterlage noch Termine im Waldstadion, wo dann im Oktober auch das Sommerabschlussfest stattfindet (Termin wird noch bekannt gegeben).

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2022

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

im Namen des Vorstandes laden wir alle Mitglieder recht herzlich zu unserer Mitgliederversammlung 2022 ein.

Termin:           Dienstag den 13. September 2022

Beginn:           18:30 Uhr / Einlass: 18:15 Uhr

Ort:                 Waldstadion TSV Treuenbrietzen

Berliner Chaussee 17, 14929 Treuenbrietzen

Tagesordnung:

  1. Begrüßung / Vorstellung des Präsidiums
  2. Wahl und Bestätigung des Versammlungsleiters
  3. Bericht 1.Vorsitzender
  4. Berichte der Abteilungen
  5. Bericht der Kassenwartin
  6. Bericht des Kassenprüfers
  7. Entlastung der KAssenwartin und des Vorstandes
  8. Wahl eines Wahlleiters
  9. Wahlen
    • Neuwahl Schriftführer / Schriftführerin
    • Wahl eines Abteilungsleiter / Abteilungsleiterin Dart
  10. Vorlage und Abstimmung über den Haushaltsplan 2022
  11. Diskussion und Sonstiges
  12. Schlusswort und Verabschiedung

Anträge zur Tagesordnung sind schriftlich bis spätestens 6. September 2022 an den 1. Vorsitzenden Herrn Michael Kaiser zu stellen.

Vorstand TSV Treuenbrietzen

Schwimmlager in Dietersdorf war ein voller Erfolg

Am diesjährigen Trainingslager des TSV vom 8. bis 12. August nahmen insgesamt 68 Kinder im Alter zwischen 4 und 14 Jahren teil. Neben der Anzahl der Kinder (nach 2019 mit 39 und 2020 mit 45 Teilnehmern wurde die Rekordzahl von 2021 mit 62 Kindern noch einmal getoppt) war besonders die Altersstruktur eine Herausforderung. Bei einem Durchschnittsalter von 8,4 Jahre waren 2/3 der Teilnehmer bis 9 Jahre alt, darunter 15 Vorschulkinder. Jüngste Teilnehmer war Bo Martinsen, der erst im Juni 4 Jahre alt geworden ist.

 

        
Da brauchte es ein gutes Betreuungsteam. Während sich an Land Ute Gutt um alle organisatorischen Fragen kümmerte, wurden die Gruppen täglich von 9 bis 12.30 Uhr von 3 Jugendlichen (Merle Schröder und Görtie Borchardt (13) sowie Anton Block) und 8 erwachsenen Übungsleiter (Thomas Bartsch, Theresa Bickert, Jonas Höhne, Alexandra Martinsen, Pit Rühlicke sowie Anton Luise und Katrin Päpke) im Wasser trainiert.

In den Wasserpausen unterstützten uns Eltern und Großeltern tatkräftig. Durch die Größe der Wasserfläche und das weitläufige Gelände des Freibades Dietersdorf hatten alle genug Platz. So wurde das Trainingslager 2022 ein voller Erfolg.
Schon in der Woche strahlten die Kinder mit der Sonne um die Wette, noch mehr dann am Freitag bei der Überreichung der Urkunden und Schwimmpässe. Insgesamt wurden 42 Schwimmstufen abgelegt, davon 15x Bronze, 13x Silber und 14x Gold sowie 2 Brandenburg-Schwimmpässe und 2 TSV-Schwimmcheck`s. Als jeweils jüngste Schwimmer schafften Lotta Reuter und Carl Alisch (5 Jahre) Bronze, Lana Franke, Hanna Hoffmann, Emilia Lange und Malte Reuter (8) Silber sowie Minea Konstroffer, Nele Herrmann und Ella Wendt (9) Gold.

Die ebenfalls erst neunjährige Yuma Zibret, die aus Saarbrücken zu Besuch war und so die Woche zum Schwimmtraining nutzte, erreichte sogar den Leistungsschwimmpass „Hai“.

  

Bei den Schwimmanfänger gab es 6 Pinguine für erfolgreiche Teilnahme und 3 Bobby- Urkunden. 5 Kinder aus der Nichtschwimmergruppe schafften das Seepferdchen, hier waren Lilly Winzer und Emma Meinusch mit 5 Jahren die Jüngsten. Die Bedingungen für den Piraten absolvierten 6 Kinder, hier waren sechsjährigen Zwillinge Frieda und Emma Thamm, die erst vor einem Monat das Seepferdchen geschafft haben, die Jüngsten.

Aber nicht nur diese tollen Ergebnisse werden den Teilnehmern in Erinnerung bleiben. Ebenso wichtig war den Kindern und Übungsleitern das Miteinander in den Gruppen, geprägt von Rücksichtnahme und gegenseitiger Unterstützung. Für jede Menge Spaß sorgte das Abschlussevent, als alle 66 Kinder gemeinsam zahlreichen Schwimm- und Tauchgeräten von einer Schwimmbeckenseite auf die andere transportierten.    Die Attraktion im Freibad Dietersdorf war natürlich der Dreimeterturm, den viele Kinder (und Betreuer) ausgiebig für coole Sprünge nutzten.

So wurde es eine wunderschöne Woche, in der sich alle wohlfühlten, auch durch die rührige Versorgung durch die Betreiber des Bades vom Sportverein Flämingbad Dietersdorf. Die Erwachsenen bedankten sich mit einer Spendensammlung bei ihnen, die Kindern überreichen am Abschlusstag ein selbstgestaltetes Banner mit ihren Namen als Dankeschön.

Für das Trainerteam gab es vom Verein ein süßes Dankeschön für ihre Einsatzbereitschaft an den 5 Tagen.

Aber das schönste Dankeschön für das Freibadteam und die Trainer waren die vielen kleinen Momente und strahlenden Kinderaugen in dieser Woche.



1 2 3 4 5 426