TSV Frauen mischen munter mit

Am vergangenen Samstag folgte ein sehr junges Team der Frauen vom TSV Treuenbrietzen  einer Einladung zum Hallenturnier von Viktoria Brandenburg .

Dort traf das junge TSV-Team auf sieben weitere Mannschaften, die ebenfalls in der Kreisliga kicken – bis hin  zu der in der Bezirksliga Niedersachsen spielenden Frauen vom Blau-Weiß Aasee sowie dem Landesligist Ludwigsfelder FC.
Im Modus „Jeder gegen Jeden“ hieß der erste TSV-Gegner Viktoria Brandenburg – Team Gelb dort unterlag man mit 0:1.
Im zweiten Spiel stand gleich das Derby gegen die SG Stahl Brandenburg /Borussia Belzig an.
Hier zeigte sich deutlich das man in dieser Formation so noch nie zusammen spielte, zum ersten Mal dabei war die erst 13-jährige Letizia Lähme von den TSV D-Junioren.
Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg der SG mit 2:0 über den TSV. 
Im dritten Spiel gegen den in der Kreisliga Berlin spielenden Dahlewitz FC trat man mit einer sehr defensiven Aufstellung auf, welche sich in den nächsten Spielen als die beste Lösung herausstellte. Nach 10 Minuten Spielzeit war der erste Punktgewinn perfekt.
Dieses 0:0 und das folgende Spiel gegen die zweite Vertretung von Viktoria Brandenburg  ( ebenfalls 0:0 ) steigerte die Moral der gesamten Mannschaft.
 
 
Gegen den in der Bezirksliga Niedersachsen spielenden BW Aasee war man schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen zurück. So verließ man wieder ohne eigenen Treffer mit 0:2 das Hallenparkett.
Im vorletzten Spiel gegen Adler Berlin welches mit 2:0 gewonnen werden konnte, nutzte man nun zum ersten mal die wenigen Chancen in dem Spiel. Für den TSV trafen Celine und Yara. 
Im letzten Spiel des Tages stand man dem Landesligisten Ludwigsfelder FC gegenüber. Auf dem Papier sollte es eine einseitige Partie werden. So wurde es das beste und torreichste Spiel des gesamten Turniers, welches sich auch auf die Zuschauer übertrug.
So konnte man durch sauber ausgespielte Konter zweimal ausgleichen.
Der Überraschung nahe, folgte in der letzten Spiel Minute der Siegtreffer für die Ludwigsfelder zum 3:2-Sieg .Treffer für den Tsv durch Kim und Celine.
Am Ende belegte der TSV den 7.Platz im Turnier, mit Theresa schaffte es noch eine TSV Spielerin ins All Star Team. 

Nachtrag zu den ersten drei Spielen der TSV-Frauen

Nach Führungstreffer verlieren die TSV-Frauen zu hoch

TSV Treuenbrietzen – Viktoria Brandenburg 1:4

Der Saisonbeginn war alles andere als rosig für die TSV-Frauen, die ersten Spiele wurden verschoben und ein Spiel fiel bereits wegen des Zurückziehens der gegnerischen Mannschaft aus. So hatten die Frauen am 30.09.2018 erst ihren Saisonauftakt, den sie leider am Ende 1:4 verloren.

Zu Beginn setzten die TSV-Mädels gleich ein Achtungszeichen als Angy in der 1. Spielminute, nach Pass von Ritschi, den Ball an der Brandenburger Torfrau vorbei ins Tor schob. Der TSV kam durch das Tor gut ins Spiel und hatte durch viele Torschüsse eigentlich die Möglichkeit, weitere Tore zu erzielen. Doch leider blieben die Torchancen der TSV-Mädels erfolglos. Die Gegnerinnen waren in der ersten Halbzeit noch sehr zurückhaltend und hatten nur wenige Torchancen, doch bei Standardsituationen waren sie gefährlich. So kam es, dass sie nach einer Ecke ausgleichen konnten und verwalteten das Unentschieden bis zur Halbzeitpause. (mehr …)

TSV-Frauen unterliegen im Pokalhalbfinale

Das erste Spiel nach der Winterpause war für die TSV-Frauen gleich das Pokalhalbfinale. Aufgrund der anhaltenden Personalprobleme verzichteten die Trainer dieses Jahr auf ein Vorbereitungsspiel vor der Rückrunde und es ging für die Mädels gleich richtig los. Bei schönem sonnigem Frühlingswetter konnten die Zuschauer ein gutes Spiel des TSV in der 2. Halbzeit sehen, auch wenn das Ergebnis mit 3:7 am Ende doch sehr deutlich für die Gäste ausfiel.

Neuzugang Selina R. im Duell

Neuzugang Selina R. im Duell

(mehr …)

Zum Hallenturnier der TSV-Frauen

Borkheide gewinnt 10. Andreas-Müller-Turnier

TSV-Frauen in diesem Jahr auf dem Treppchen

Am Sonntag fand die 10. Auflage des Hallenturniers der TSV-Frauen statt. Nach einer kurzfristigen Absage der SG Schenkenhorst wurde kurzerhand der Spielmodus umgestellt. Es wurde mit 6 Mannschaften eine Doppelrunde gespielt, dass jede Mannschaft auf genügend Spielzeit kam. Der TSV ging mit 2 Mannschaften an den Start, jede Mannschaft wurde von einem Trainer (Pit und Thomas) betreut. Neben den Gastgeberinnen spielten noch die Mannschaften aus Borkheide, von Viktoria Brandenburg, der SG Kemberg/Eutzsch/Reinsdorf und der SG Paplitz/Tucheim mit. (mehr …)

Spannendes Spiel mit unglücklichem Ergebnis

Vorletzten Sonntag hatten die TSV-Frauen ihr 3. Punktspiel in dieser Saison. Sie traten in Brandenburg gegen die Mannschaft von Viktoria Brandenburg an. Beide Mannschaften spielen schon seit Jahren gegeneinander und kennen sich sehr gut. Alle bisherigen Partien in Brandenburg waren meist sehr knapp und spannend bis zum Abpfiff. So auch an diesem Tag. Leider am Ende mit einer unglücklichen 3:2-Niederlage für die TSV-Mädels. (mehr …)

1 2 3 14