TSV-Frauen unterliegen im Pokalhalbfinale

Das erste Spiel nach der Winterpause war für die TSV-Frauen gleich das Pokalhalbfinale. Aufgrund der anhaltenden Personalprobleme verzichteten die Trainer dieses Jahr auf ein Vorbereitungsspiel vor der Rückrunde und es ging für die Mädels gleich richtig los. Bei schönem sonnigem Frühlingswetter konnten die Zuschauer ein gutes Spiel des TSV in der 2. Halbzeit sehen, auch wenn das Ergebnis mit 3:7 am Ende doch sehr deutlich für die Gäste ausfiel.

Neuzugang Selina R. im Duell

Neuzugang Selina R. im Duell

Die Frauen von Eintracht Teltow, die auch mit Abstand Spitzenreiter in der Kreisliga sind, gingen gleich sehr spielstark in die Partie. Bereits in der 3. Minute gingen sie in Führung. Die TSV-Frauen spielten von Beginn an sehr offensiv und hielten gut mit. Allerdings klappte das Zusammenspiel noch nicht so gut und so konnten die Gäste immer wieder Lücken nutzen und Franzi im Tor in Bedrängnis bringen. Und auch das Fußballglück war auf Teltower Seite. Die TSV-Frauen waren zwar bemüht, Chancen herauszuarbeiten, aber so richtig gelang es nicht. Und auch vor dem eigenen Tor brachten sie sich immer wieder in brenzlige Situationen. Dies wussten die Teltowerinnen mit gutem Passspiel zu nutzen und erzielten bis zur 23. Minute noch 2 weitere Tore. Doch auch bei ihnen lief nicht alles zusammen, sie hatten in der Abwehr Schwächen, was aber nicht konsequent genutzt wurde. Sie ließen dem TSV sehr viel Platz vor dem Tor, doch die Mädels waren noch nicht so gut aufeinander eingespielt, dass viele Chancen dabei herauskamen. Allerdings leistete sich die gegnerische Torfrau in der 25. Minute einen riesigen Patzer der zum TSV-Treffer führte. Theresa spielte von weit hinter der Mittellinie eine Flanke aufs Tor und die Torfrau bekam den Ball nicht zu greifen und er landete im Netz. Die Gäste ärgerte der Treffer und sie holten bereits eine Minute später zum Gegenschlag aus und erhöhten auf 1:4. Die Treffer zum 1:5 und 1:6 kamen gleich hinterher. Aber der TSV steckte nicht auf. Nach einem Freistoß an der Mittellinie brachte Kaka den Ball hoch vor’s Tor und Selina R. köpfte ihn ein. Für den TSV-Neuzugang war es der erste Treffer in ihrem ersten Pflichtspiel.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein anderes Bild. Die Gäste schienen mit dem Halbzeitstand zufrieden und ließen das Spiel etwas schleifen. Die TSV-Mädels hingegen wollten sich nicht so abschießen lassen. Das Zusammenspiel lief nun besser, sie konnten mehr Spielanteile für sich verbuchen und kamen auch öfter vor’s gegnerische Tor. Die TSV-Abwehr hatte sich besser auf die Gegnerinnen eingestellt und vereitelte viele Chancen bereits im Vorfeld. So war es ein eher ausgeglichenes Spiel. Teltow konnte zwar in der 43. Minute noch ein weites Tor erzielen, doch mehr kamen nicht hinzu. Auf TSV-Seiten gab es mehrere Torchancen und eine davon konnte wieder Selina R. nutzen. Schön herausgespielt erzielte sie das 3. Tor für den TSV. Leider konnten die Mädels nicht noch weitere Tore erzielen, aber im reinen Halbzeitergebnis war es ein sehr gutes 1:1.

Trotz der Niederlage gingen die TSV-Frauen mit erhobenem Kopf vom Platz. Spielerisch hatten sie in der zweiten Halbzeit gezeigt, was möglich ist und gut mit dem wahrscheinlichen Meister mitgehalten. Nun hoffen wir darauf, dass zu den restlichen Punktspielen genügend Spielerinnen zur Verfügung stehen und die Saison noch einen guten Abschluss bekommt.

Für den TSV spielten:

Franzi (Tor), Angela, Kaka, Theresa, Angy, Selina R., Luise, Katrin P., Selina W. und Melli

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.