Nachlese vom vergangenen Wochenende

Am gestrigen Sonntag (12.09.2021) fanden nur 3 Spiele mit Treuenbrietzener Beteiligung statt.

Die Bilanz ist eher ernüchternd: 1 Sieg stehen 2 Niederlagen gegenüber.

Den einzigen Sieg verbuchte die B-Jugend der SpG Treuenbrietzen / Niemegk / Bardenitz. Das Pokal-Spiel in der 1. Runde konnte man bei Lok Elstal mit 4:1 gewinnen und zog damit ins Achtelfinale ein. Der Gegner wird dann die U16 der SG Blau-Weiß Beelitz am 21.11.2021 im heimischen Waldstadion sein.

Unsere Frauen-Mannschaft musste eine empfindliche 1:6-Heimschlappe gegen den FSV Victoria Brandenburg 1990 e.V. hinnehmen. Am 26.09.2021 geht es für unsere Frauen zum SV Babelsberg 03.

Eine 1:3-Heimschlappe war das Ergebnis unserer Männer, die damit noch immer auf ihren ersten Dreier in dieser Saison warten. Der nächste Versuch wird am kommenden Sonntag (19.09.2021 um 15:00 Uhr) beim SV Eiche Ragösen unternommen.

 

Viel Ballbesitz – wenig Zählbares!

 

Am dritten Spieltag der Landesklasse Havelland verloren die A-Junioren der SpG TNB zum ersten Mal in der aktuellen Saison, nach einem guten Saisonstart mit vier Punkten aus zwei Spielen, folgte im Auswärtsspiel beim FC Borussia Brandenburg der erste Dämpfer.

Die Partie begann mit einem Abtasten beider Mannschaften, nach der Anfangsphase war der TNB aber mehr und mehr in Ballbesitz, leider scheiterte es daran, gefährliche Offensivaktionen zu kreieren. Die Chancen, welche sich die Gäste letztendlich erarbeiteten, waren nicht konsequent zu Ende gespielt. Trainer Fernando Weigmann kritisierte darüber hinaus auch die fehlende Abschlussbereitschaft seiner Mannschaft, es hätte einfach mal etwas häufiger auf das Tor geschossen werden müssen.

Die gegnerische Offensive konnte man über weite Teile der ersten Hälfte fast vollständig kaltstellen, es sah beinahe alles nach einem ausgeglichenen Pausenstand aus. Kurz vor der Halbzeit klärte die TNB-Elf aber etwas unkonzentriert ins Toraus, bei der anschließenden Ecke fehlte dann die Zuordnung und der FC Borussia Brandenburg traf zum 1:0-Pausenstand (44. Min).

In der zweiten Halbzeit wollte der TNB nun schwungvoller nach vorne agieren, doch zunächst ergab sich ein ähnliches Bild wie in der ersten Hälfte, der Ballbesitz war nicht in den gefährlichen Räumen. Gegen einen tief stehenden Gegner gelang es zu selten, hinter die letzte Defensivreihe zu kommen, auf ungewohntem Kunstrasenplatz scheiterte es darüber hinaus zu oft, die Pässe entsprechend zu dosieren.

In der 74. Minute erlitt die Mannschaft von Trainer Fernando Weigmann einen bitteren Rückschlag, nach einem langen Ball des Gegners gelang dieser frei vor das Tor und erzielte das 2:0. Dies führte zu einer gewissen Frustration beim TNB, das Spiel wurde nun deutlich offensiver angegangen, doch es sollte scheinbar einfach kein Tor gelingen.

Erst in der Nachspielzeit (90+2. Min) erzielte Ryley Poet per Freistoß den Anschlusstreffer, der Schuss ins lange Eck sorgte für ein letztes Anrennen auf das gegnerische Tor, aber es reichte am Ende nicht, der TNB verlor die Begegnung mit 2:1.

Die nächste Partie der TNB-A-Junioren steht in zwei Wochen an. Dann empfangen sie am 18. September um 13:00 Uhr die SpG Lehnin/Damsdorf/Golzow im Niemegker Waldstadion. Dort soll dann ein besseres Ergebnis erzielt werden.

Der Kader:
Lukas Steffen (TW), Emilio Schulz, Arwin Peschel, Vladyslav Iskrych, Paul Leistner, Janis Jacobi, Martin Krahlisch, Ryley Poet, Timo Henkel, Emil Räbiger, Saddam Alhassan, Pascal Höhl, Julian Schröder

Trainer: Fernando Weigmann

Punkteteilung zum Auftakt!

Zum Saisonstart am vergangenen Samstag gastierten die A-Junioren der SpG TNB bei SV 05 Rehbrücke, eine Mannschaft, welche man schon aus früheren Begegnungen kennt, daher war klar, dass sich das Team von Trainer Fernando Weigmann auf ein zähes Spiel auf Augenhöhe einstellen musste.

Doch gleich zu Beginn der Partie konnte man den Gast überraschen. Pascal Höhl erzielte bereits nach fünf Minuten das 1:0. Leider gelang es in der Folge nicht, daran anzuknüpfen. Durch unzureichendes Verteidigen und fehlende Präsens im Mittelfeld und Angriff, glich die Heimmannschaft in der zehnten Minute aus und war auch in der Folge besser im Spiel.  In der 25. Minute gelang es nicht, den auf dem Flügel enteilten Gegenspieler zu stoppen, so konnte dieser aufs Tor ziehen und das 2:1 erzielen.

Nach dem Rückstand musste der TNB nun versuchen, sich irgendwie wieder ins Spiel zu kämpfen, es gelang auch durch eine Umstellung, die Defensive und das Mittelfeld zu stabilisieren, doch die Offensivaktionen fanden selten den Weg vor das gegnerische Tor. Etwas aus dem Nichts kam daher der Ausgleich. Nach einem beherzten Angriff gelang es dem Gegner nicht, den Ball zu klären, Marlon Kröger nutzte diese Gelegenheit und traf mit einem sehenswerten Volley aus spitzem Winkel über den Torwart (35.  Min). So ging es mit einem eher glücklichen Resultat und einer schwachen Halbzeit in die Pause.

Mit dem Start der zweiten Halbzeit war die Defensive sofort stabiler, trotz einiger gefährlicher Angriffe ließ man kaum gefährliche Chancen zu. Nach vorn strahlte der TNB nun auch mehr Gefahr aus, man erspielte sich einige sehr gute Chancen, doch leider gelang es nicht, diese in Zählbares umzusetzen.

Das Spiel war im Allgemeinen etwas zerfahren. Harte, vielleicht etwas zu harte Aktionen hätten von unparteiischer Seite aus früher unterbunden werden können. Auf beiden Seiten musste verletzungsbedingt gewechselt werden, beim TNB verließ Ryley Poet angeschlagen vorzeitig das Feld.

Letztendlich kam man nicht über das Unentschieden hinaus, doch das 2:2 lässt sich als gelungenen Saisonauftakt betrachten, die TNB-Elf hat gezeigt, dass man in der Liga durchaus mithalten kann.

Am nächsten Samstag (28.8, 13:00 Uhr) will man im Niemegker Waldstadion gegen den SV Falkensee-Finkenkrug ll das erste Heimspiel erfolgreich bestreiten.

Der Kader: Lukas Steffen (TW), Pascal Höhl, Marlon Kröger, Vladyslav Iskrych, Paul Leistner, Domenik Heinze, Janis Jacobi, Martin Krahlisch, Ryley Poet, Timo Henkel, Quentin Baatzsch, Emil Räbiger, Luca Görisch, Magnus Hagen, Lennert Wilke

Trainer: Fernando Weigmann, Lukas Heynke

Auch das dritte Testspiel gewonnen!

 

Im abschließenden Testspiel der Saisonvorbereitung trafen die A-Junioren der SpG TNB im Niemegker Waldstadion auf den Zellendorfer SV.

Nach zwei Siegen aus den ersten beiden Testspielen begann die Partie verhältnismäßig schleppend, keine Mannschaft konnte das Spiel wirklich kontrollieren, in der Anfangsphase war man noch etwas unsicher und überhastet im Aufbauspiel, so gelang es nicht, den eigenen Ballbesitz zu nutzen.

Im Verlauf der ersten Hälfte fand der TNB aber langsam zu seiner Offensivstärke und es gelang, einige Chancen herauszuarbeiten. Nach einer Ecke war der Gegner nicht in der Lage, die Situation zu bereinigen und durch ein gutes Nachsetzen konnte Emil Räbiger das 1:0 (35 Min.) erzielen, was gleichzeitig der Halbzeitstand war.

Beinahe mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte musste man die Führung leider wieder abgeben, nach einem Fehler im Aufbauspiel gelang dem Gast der Ausgleich (48 Min.).

Davon ließ man sich aber nicht beirren, im Gegenteil, man gewann an Überlegenheit im Mittelfeld und konnte das eigene Aufbauspiel deutlich ruhiger gestalten. Nach 57 Minuten konnte man diese Verbesserung auch in Tore umsetzen, erneut war es Emil Räbiger, der die Führung erzielte.

In der Folge konnte man insbesondere über ein starkes Flügelspiel brillieren, welches auch dem 3:1 von Vladyslav Iskrych (66 Min.) und dem 4:1 von Arvid Kallies (73 Min.) vorausging, beide Tore wurden von Timo Henkel aufgelegt. Nur drei Minuten später traf Julian Schröder zum 5:1, welches der Abschluss einer guten zweiten Hälfte bildete.

Am nächsten Samstag (21.08.2021) geht es für die A-Junioren zum Saisonauftakt zum SV 05 Rehbrücke, dort möchte man an die gute Vorbereitung anknüpfen und die ersten Punkte der neuen Saison gewinnen.

Die Abteilung Fußball des TSV ist immer auf der Suche nach…

Trainern, Co-Trainern und Betreuer!

Liebe Fußball-Fans des TSV,

um unseren Nachwuchskickern ein fachliches und vor allen Dingen regelmässiges Training anzubieten, sind wir ständig auf der Suche nach ehrenamtlich tätigen Trainern, Co-Trainern und Betreuer. Das können sehr gern ehemalige Fußballspieler, fußballbegeisterte Eltern oder auch sportbegeisterte Mitmenschen sein. Wir garantieren Euch im Rahmen der Trainingsarbeit und den Spielen der Nachwuchskicker ganz sicher viel Spaß und leuchtende Kinderaugen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr Teil unserer blau-weißen TSV-Familie werden würdet.

Wer sich jetzt angesprochen fühlt, darf sich sehr gern bei Sportkamerad Dennis Lähme melden (Tel. 0 163 / 37 83 171). Ihr seid herzlich Willkommen!

An dieser Stelle möchten wir den aktiven Trainern, Co-Trainern und Betreuern ein herzliches Dankeschön sagen. Ohne Euer Engagement wäre die tolle Vereinsarbeit nicht möglich. Macht weiter so! Wir sind stolz auf Euch!

Training mit Fussballtennis

Es geht wieder los…

 

Am kommenden Wochenende beginnt die neue Saison. Endlich!

Im Männerbereich der Abteilung Fußball wird mit dem Spielstart in die Saison 2020/21 ein Neuanfang gewagt. Dabei wird es erstmals seit Jahren nur noch eine Männermannschaft geben, die am Spielbetrieb teilnimmt. Gestartet wird dann in der Kreisliga Staffel B im Fußballkreis Havelland. Man darf auf den Verlauf sehr gespannt sein. Mit Philipp Müller und Patrick Koschare werden zwei ehemalige Fußballer des TSV die Geschicke der Männermannschaft als Trainer und Co-Trainer leiten.

An dieser Stelle wünschen wir den Trainern, Betreuern und Spielern eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison.

Mit folgenden Spielen starten wir in die neue Saison:

Samstag, 29.08.2020

9:30 Uhr                                                        SG Michendorf – TSV (F-Junioren)

Sonntag, 30.08.2020

10:00 Uhr                                                      FC Borussia Belzig – TSV II (D-Junioren)

10:00 Uhr   Waldstadion NIEMEGK               SpG Niem./Treuenbr./Barden. (U16) – Blau-Weiß Beelitz

12:00 Uhr                                                      SV Concordia Nowawaes – SpG Treuenbr./Niem./Barden. (B-Junioren)

12:00 Uhr   Waldstadion Berliner Chaussee    TSV (E-Junioren) – FSV Grün-Weiß Niemegk

12:15 Uhr   Parkstadion Jüterboger Str.            SpG Treuenbr./Niem./Barden. (A-Junioren) – SpG Beelitz/Busendorf

14:00 Uhr   Waldstadion Berliner Chaussee     TSV Treuenbrietzen (Männer) – RSV Eintracht III

 

Fläming Derby geht an Borussia Belzig

Zum letzten, von insgesamt vier Testspielen, begrüßten die A-Junioren der SpG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz den FC Borussia Belzig im heimischen Parkstadion. Beide Teams spielen gemeinsam in der Landesklasse Havelland. Die TNB-Mannschaft war mit 16 Spielern gut besetzt. Der Gast dagegen kam nur mit 11 Spielern. Vielleicht schlich sich dadurch ein wenig der Schlendrian ein. Der Gast kam mit vielen langen Bällen gleich gut in das Spiel und die TNB-Elf lief erstmal ein wenig planlos hinterher. In der 15. Minute dann der erste stark vorgetragene TNB-Angriff über die linke Seite. Im Anschluss verzog Hannes Schulz nur knapp. Im Laufe des Spiels gab es immer härtere Zweikämpfe, sodass der Schiedsrichter uns fragte, ob das wirklich ein Testspiel sei oder nicht doch schon ein Pokalspiel. Das schmeckte den Trainern aus beiden Lagern überhaupt nicht. Gute Chancen auf beiden Seiten, aber es ging torlos in die Halbzeitpause.

Die TNB-Mannschaft wechselte munter durch. Doch so richtig konnten wir unser Spiel nicht aufziehen. Phasenweise waren starke Spielzüge dabei, aber nicht wie gewohnt über einen längeren Zeitraum. In der 71. und 75. Minute netzte David Bräuer zweimal ein und die TNB-Mannschaft war auf der Verliererstraße. Vermutlich kam diese Niederlage zum rechten Zeitpunkt. Es gab immer wieder gute Phasen, aber es waren zuviele einfache Ballverluste im Spielaufbau. Bis zum ersten Punktspiel am kommenden Wochenende bleiben uns noch zwei Trainingseinheiten, die sinnvoll genutzt werden, um die Fehler aufzuarbeiten.

Steffen – Hagen (Krahlisch), Lange (E.Schulz), Dörrwandt, Henkel – J.Schröder, Sharifi (Zillmer) – H.Schulz (Laufs), Pfeifer, M.Schröder – Kräuter (Friedrich)

Der FLB teilt mit:

 


‼️ Entscheidung über die Saison 2019/2020 gefallen ‼️

Der Fußball-Landesverband Brandenburg hat in seiner heutigen Vorstandskonferenz beschlossen, die Saison 2019/2020 auf Grund der vom Land Brandenburg erlassenen SARS-CoV-2 Eindämmungsverordnung ohne weiteren Spielbetrieb auslaufen zu lassen. Die Saison 2019/2020 ist somit vorzeitig beendet. ❌❌❌

💬 Damit geht ein mehrwöchiger und intensiver Diskussions- und Entscheidungsprozess zu Ende, und den Vereinen wird nunmehr Klarheit und Planungssicherheit für die Vorbereitung der neuen Spielsaison gegeben.

👱‍♀️👧👱‍♂️👦 Die Regelung gilt für alle Alters- und Spielklassen des FLB einschließlich seiner Fußballkreise.

*Unter Anwendung einer Quotientenregelung werden die Aufsteiger auf der Grundlage der Tabellenstände vom 12.03.2020 ermittelt. Die Abstiegsregelungen 2019/2020 hingegen werden außer Kraft gesetzt. Ausnahme bilden hierbei die Mannschaften, die bereits vor dem 12.03.2020 vom Spielbetrieb ihrer Klasse zurückgezogen worden sind.

🏆 Die Pokalwettbewerbe (als auch der AOK-Landespokal Brandenburg) sollen soweit möglich zu Ende gespielt werden, gegebenenfalls auch nach dem 30.06.2020.

📅 Nähere Details sowie Rahmenbedingungen für die nachfolgende Spielsaison 2020/2021, welche von den jeweiligen spielleitenden Stellen bereits erarbeitet sind, werden demnächst den Vereinen kommuniziert.

Quelle: Fußball-Landesverband Brandenburg e.V.

Absetzung der kommenden 2 Spieltage durch den FLB!

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) hat soeben mitgeteilt, dass die kommenden zwei Spieltage im gesamten Verbandsgebiet aufgrund der aktuellen Lage zum Corona-Virus abgesetzt sind.

Es finden daher keine Spiele auf Landes- und Kreisebene bis einschließlich Sonntag, dem 22.03.2020 statt. Diese Maßnahme umfasst alle Punkt-, Pokal- und Freundschaftsspiele.

1 2 3 214