Pokal-Halbfinale A-Junioren FSV Brück-SpG TNB

Stehend v.li. Jonas Ehrenberg, Max Friedrich, Daniel Micklisch, Lorenz Knorrek, Axel Schulz, Felix Keller. Knieend v.li. Tim Böttche, Kenny Jänecke, Kevin Mauruschat, Jakob Höhne, Jakob Schlunke.

Es ist geschafft

Vor dem Pokalhalbfinale in Brück hatten wir mit Bremen, Bayern, Hamburg und Leipzig eines gemeinsam – noch ein Spiel bis zum FINALE. Defensiv gut stehen und ohne Gegentor in die Halbzeitpause – unser erstes Ziel. Wir hatten gleich die ersten Chancen: Nach Ecke von Daniel Micklisch kommt Kenny Jänecke einen Schritt zu spät – nach Ecke von Jakob Höhne schießt Daniel den Nachschuss übers Tor – nach Pass von Jakob Schlunke ist Jakob Höhne frei durch, trifft aber aus halblinker Position das Brücker Tor nicht – einen Fernschuss von Axel Schulz kann der Torwart zur Ecke lenken und nach Ecke von Jakob H. köpft Axel den Ball nebens Tor. Die Angriffsversuche der Gastgeber sind nicht gefährlich, da die Fernschüsse nicht auf unser Tor kommen. Jakob Schlunke dribbelt sich durchs Mittelfeld, überläuft den letzten Gegenspieler und kommt zum Abschluss – der Torwart hält. Einen Einwurf von Axel nimmt Daniel im Strafraum an, legt zurück auf Axel und dessen Schuss aus halblinker Position schlägt unhaltbar zum 0:1 (19.) für uns hoch im langen Eck ein. Im Gegenzug bekommt Brück einen Freistoß an der Strafraumgrenze, aber Kevin Mauruschat hält den Ball sicher. Einen Freistoß von Lorenz Knorrek hält der Brücker Torwart. Einen schnellen Angriff von Felix Keller über rechts wird zum Einwurf geklärt. Felix wirft zu Jakob H. und dieser verlängert den Kopfball in den Strafraum. Daniel startet durch und vollendet überlegt am Torwart vorbei zum 0:2 (45.). Den ersten Angriff nach der Halbzeitpause leitet Jakob S. mit Pass auf Axel ein, aber dessen Körpereinsatz wird zurückgepfiffen. Brück spielt jetzt mit Wind und Kevin hält die nächsten zwei Fernschüsse. Jakob S. wird im Mittelfeld von Daniel bedient und zieht ab – leider übers Tor. Brück versucht es jetzt mehr mit Fernschüssen, aber keiner kommt aufs Tor. Wir nutzen natürlich die Räume und nach Pass von Axel ist Lorenz durch – seinen Schuss hält der Torwart. Felix hat die nächste Chance nach Pass von Axel, aber sein Schuss geht übers Tor. Nach Doppelpass mit Jakob H. setzt sich Jakob S. über links durch und passt im Strafraum quer auf den freistehenden Felix am langen Eck. Leider geht sein Direktschuss ins Aus. Das hätte so etwas wie die Vorentscheidung sein können. So muss Daniel beim Brücker Gegenangriff mit letztem Einsatz gegen den durchgebrochenen Stürmer klären. Und kurz danach geht ein Freistoß knapp am Dreiangel vorbei ins Aus. Jetzt sind wir wieder am Zuge – nach einem abgewehrten Schuss von Jakob H. gibts Ecke durch Tim Böttche. Die Ecke wird abgewehrt, aber Axel setzt sich mit Körpereinsatz am Strafraumeck durch, dringt halbrechts in den Strafraum ein und schießt flach ins lange Eck zum 0:3 (71.). Brück spielt jetzt noch offensiver, aber dem durchlaufenden Stürmer verspringt der Ball. Dann rettet Jakob S. mit einem Tackling gegen den freigespielten Stürmer. Und der nächste Fernschuss wird vom Winde verweht. Felix setzt sich nach Pass von Jakob S. über rechts durch – seinen Schuss aus spitzem Winkel hält der Torwart. Und Daniel setzt nach Doppelpass mit Axel den Fernschuss übers Tor. Eine Ecke von Brück wird nicht konsequent geklärt und im Nachschuss fällt das 1:3 (87.). Nach dem Schlusspfiff war der Jubel groß – FINALE! – und nichts mehr gemeinsam mit Bremen, Bayern, Hamburg und Leipzig – denn wir habens schon geschafft. Vielen Dank den zahlreichen Fans unserer Mannschaft! Nach den 90 Minuten Pokalspiel, 100 Minuten Fahrt und Pause bis Nauen spielten Daniel und Jakob S. in der 1.Männermannschaft nochmals 90 Minuten durch. WELCH ein Fußballherz für den Treuenbrietzener Fußball!

UNSER Aufgebot: K.Mauruschat (Tor) – J.Ehrenberg, D.Micklisch (1), L.Knorrek – F.Keller, J.Schlunke, J.Höhne, K.Jänecke (T.Böttche) – A.Schulz (2) (M.Friedrich).

A-Jun. SpG TNB – Turbine Potsdam 55

Jakob S. trifft vom 11-m-Punkt zum 1:0.

Es hat nicht gereicht

Im Heimspiel hatten unsere A-Junioren den Spitzenreiter Turbine Potsdam 55 zu Gast. Jakob Schlunke und Axel Schulz hatten zum Anfang mit ihren Fernschüssen kein Glück. Potsdam kam über links durch und traf den Pfosten. Der Spitzenreiter hatte mehr vom Spiel und der Stürmer traf nach Querpass das leere Tor nicht. Den nächsten Schuss konnte Kevin Mauruschat halten. Nach einem langen Pass auf Jakob Höhne verlängerte dieser auf Felix Keller. Der Torwart foulte Felix im Strafraum und Jakob Schlunke verwandelte den Elfmeter zum 1:0 (21.). Die Potsdamer drückten weiter und Kevin hält den Kopfball. Der nächste Fernschuss schlägt im Dreiangel zum 1:1 (27.) ein. Und ein haltbarer Schuss schenkt Potsdam die 1:2-Führung (36.). Nach Foul an Kenny Jänecke haben wir durch Axel noch eine gute Freistoßchance, aber der Schuss geht übers Tor. Potsdam hat die letzte Chance, aber der Fernschuss geht am langen Eck ins Aus. In der 2.Halbzeit hat Jakob S. die erste Chance, aber sein Fernschuss wird gehalten. Potsdam ist im Gegenzug über rechts durch, aber der Schuss geht nebens Tor. Nach einem Foul vom Torwart an Daniel Micklisch gibt es Elfmeter für uns. Diesmal hält der Torwart den Schuss von Jakob S.. Wir versuchen es weiter, aber Axels Kopfball nach Ecke von Jakob S. geht übers Tor. Den nächsten Torschuss von Jakob S. hält der Torwart. Nach einem Ballgewinn spielt Lorenz Knorrek den Ball auf Jakob S., dessen Dribbling an den Strafraum folgt ein Querpass auf Axel, aber sein Schuss geht daneben. Nach einem Einwurf von Jonas Ehrenberg kommt Max Friedrich an den Ball, aber der Torwart hält den Schuss. Potsdam kommt noch zu zwei Kontertoren und so steht beim Schlusspfiff 1:4 (79./92.).

Unser AUFGEBOT: K.Mauruschat (Tor) – L.Knorrek, J. Schlunke (1), J.Ehrenberg – J. Höhne, D.Micklisch, A.Schulz, K.Jänecke (T.Böttche) – F.Keller (M.Friedrich).

A-Jun. Concordia Nowawes l – SG TNB

Die letzten Neune – stehend v.li. Jonas Ehrenberg, Daniel Micklisch, Max Friedrich, Axel Schulz, Lorenz Knorrek.
Knieend v.li. Kevin Mauruschat, Tim Böttche, Kenny Jänecke, Jakob Schlunke.

Schwer erkämpft

Im Auswärtsspiel bei Concordia Nowawes auf der Sandscholle in Babelsberg traten die A-Junioren mit dem allerletzten Aufgebot an. Ohne Wechselspieler rechneten wir uns nicht viel aus. Die Gastgeber hatten die erste Chance, aber Torwart Kevin Mauruschat hielt den ersten Schuss. Nach einem langen Einwurf von Axel Schulz legt Kenny Jänecke quer auf Daniel Micklisch ab, dessen Schuss wird geblockt. Auch den zweiten Schuss aufs Tor hält Kevin. Nach Pass von Daniel setzt Axel einen Heber an, weil der Torwart weit vor der Torlinie steht – leider zu kurz. Concordia hat mehr vom Spiel, aber trifft unser Tor nicht. Aus der Konterstellung kommen wir auch zu Möglichkeiten – Jakob Schlunke setzt den nächsten Heber an und der Torwart hat Glück – knapp hinter der Latte fällt der Ball aufs Tornetz. Einen direkten Freistoß hält Kevin sicher. Die nächsten zwei Fernschüsse verfehlen unser Tor. Dann muss Lorenz Knorrek verletzt runter und wir sind in Unterzahl. Jetzt erst recht – Tim Böttche setzt sich über links durch und passt in die Mitte zu Max Friedrich. Leider ist der Schuss zu unplaziert. Lorenz kann weiterspielen und so steht die Defensive besser. Axel spielt auf Kenny, der wieder zurück zu Axel und gleich weiter auf Jakob, der sich durchdribbelt und der Schuss landet an der Latte. Nach einem Foul an Jakob gibts Freistoß in zentraler Position. Axel verwandelt rechts an der Mauer vorbei zum 0:1 (44.) für uns. Nach dem Anstoß der Gastgeber stehen wir zu hoch, werden überspielt und schon steht es 1:1 (45.) – und Halbzeitpfiff.

(mehr …)

A-Jun. SpG TNB-Eintracht Falkensee

Den Spitzenreiter gefordert

Stehend v.li. Jonas Ehrenberg, Daniel Micklisch, Max Friedrich, Axel Schulz, Felix Keller.
Knieend v.li. Jakob Schlunke, Kenny Jänecke, Kevin Mauruschat, Farhad Sharifi, Jakob Höhne.

Im ersten Heimspiel der Rückrunde hatten unsere A-Junioren Eintracht Falkensee zu Gast. Nach Pass von Axel Schulz setzt Jakob Höhne den ersten Schuss übers Tor. Felix Keller setzt sich über rechts durch, passt nach innen, aber Daniels Schuss wird geblockt. Jakob Schlunke gewinnt den Zweikampf, ist schon über der Mittellinie und zieht einfach ab – der Schuss landet an der Latte. Er hatte sich den Torwart „ausgeguckt“, der zu weit vorm Tor stand. Die erste Chance der Gäste endet im Abseits. Wir sind weiterhin spielbestimmend und Chancen durch Axel, Kenny Jänecke und Jakob S. führen nicht zum Torerfolg. Dann muss Kevin Mauruschat im Tor den ersten Schuss halten. Ein Freistoß von Jakob S. geht knapp übers Tor. Farhad Sharifi passt auf Daniel, der sich im Laufduell über links durchsetzt, aber seinen Schuss hält der Torwart. Jakob H. spielt zu Farhad, der quer zu Axel und dessen Fernschuss hält der Torwart. Nach Pass von Kenny ist Farhad durch, sein Schuss geht übers Tor. In der 2.Halbzeit drücken wir weiter, aber plötzlich sind die Gäste durch und Daniel muss mit letztem Einsatz klären. Nach Daniels Pass ist Farhad durch, aber sein Schuss geht nebens Tor. Auch der Volleyschuss von Axel nach Vorarbeit von Jakob H. und Farhad geht daneben. Daniel hat die nächste Chance nach Pass von Axel – wieder hält der Torwart. Jakob S. setzt sich im Mittelfeld durch und passt in die Gasse zu Daniel. Im Strafraum hält der Torwart den ersten Schuss aus halblinker Position, aber den Abpraller versenkt Daniel zum 1:0 (63.) ins kurze Eck. Die Gäste sind nach einem Fehlpass im Mittelfeld durch, aber Daniel kann den zum Schuss ansetzenden Stürmer noch abfangen. Farhad, Axel und Jakob S. lassen den Ball gut durchs Mittelfeld laufen, aber der Fernschuss geht nebens Tor. Die letzte Chance hat Felix nach Pass von Jakob S. – der Torwart hält wieder. Nach dem Schlusspfiff waren wir froh über die 3 Punkte. Wieder fehlten krankheitsbedingt zwei Spieler, daher großen Dank an B-Junior Farhad Sharifi für seinen Einsatz.

UNSER Aufgebot: K.Mauruschat (Tor) – J.Ehrenberg, D.Micklisch (1), J. Höhne – F.Keller, J.Schlunke, A.Schulz, K.Jänecke – M.Friedrich (F.Sharifi).

Pokal A-Jun. SpG TNB – SG Bornim

Jedes Spiel muss erst gespielt werden

Im ersten Spiel des Jahres kam am Sonntag eine Spitzenmannschaft aus der Havellandliga zum Pokal-Viertelfinal-Spiel. Ohne drei verletzte Stammspieler und mit dem allerletzten Aufgebot wollten wir nicht zu hoch verlieren. Der klare Favorit waren die Gäste aus Bornim. Bei einsetzendem Regen waren Torschüsse die erste Wahl, weil die Torhüter den Ball schwer kontrollieren konnten. Und so schoss Jakob Schlunke nach gelungenem Dribbling durchs Mittelfeld scharf aufs Bornimer Tor, der Ball rutschte unterm Torhüter durch und Daniel Micklisch vollendete im Nachsetzen zum überraschenden 1:0 (12.). Bornim hatte zwar mehr vom Spiel und durch Fernschüsse bzw. Freistöße ein paar Torchancen, aber nichts kam auf unser Tor. Wir machten in unserer Hälfte die Räume eng, nahmen die Zweikämpfe an und konnten das Kurzpassspiel der Gäste immer wieder unterbinden. Aus der Konterstellung ergaben sich die Chancen: Freistoß von Jakob S. – Torwart hält, Fernschuss von Axel Schulz – daneben, Freistoß von Jakob S. und Kenny Jänecke setzt den Nachschuss nebens Tor, Fernschuss von Jakob Höhne – Torwart hält. Bornim versucht es dann mit Fernschüssen, aber Torwart Kevin Mauruschat hält seinen Kasten sauber. Nach Ballgewinn von Daniel gehts über Tim Böttche und Axel schnell durchs Mittelfeld, Axels Pass kommt genau auf Jakob S. und dieser setzt sich im Laufduell durch.

(mehr …)

Hallenturnier A-Junioren 2019 SpG Treu/Niem/Bard.


Stehend v.li. Trainer Lars-Peter Görlitz, Jonas Ehrenberg, Daniel
Micklisch, Lorenz Knorrek, Axel Schulz, Trainer Tino Schlunke.
Knieend v.li. Max friedrich, Jakob Schlunke, Torwart Kenny Jänecke,
Torwart Kevin Mauruschat, Jakob Höhne.

Spannung bis zum letzten Spiel

Beim 21.Görlitz&Remus Cup spielten 8 Mannschaften um die Siegerpokale. Nach der Vorrunde in 2 Staffeln gab es dann die entscheidenden Spiele im Vietelfinale: FV Turbine Potsdam (Sieger Staffel A ) gewann 2:1 gegen den Staffelvierten (Staffel B) SG Woltersdorf/Ruhlsd./Felgentreu mit 2:1 und stand damit im Halbfinale. Ludwigsfelder FC (Sieger Staffel B) verlor gegen den Tabellenletzten der Staffel A FSV Brück mit 3:4 n.Neunmeters.. Unsere A-Junioren (Staffelzweiter A) gewannen 3:1 gegen den Tabellendritten Staffel B und waren als 3.Mannschaft im Halbfinale. Auch unsere B-Junioren (Staffelzweiter B) gewannen gegen SV Concordia Nowawes mit 3:0 und somit im Halbfinale. Während die B-Junioren nach großem Kampf gegen FV Turbine Potsdam 1:3 im Halbfinale unterlagen, zogen die A-Junioren mit einem knappen 2:1 gegen den FSV Brück ins Finale. Im Spiel um Platz 7 gewann Michendorf gegen Nowawes mit 3:2 und um Platz 5 die SG Wolt./Ruhls./Felg. gegen Ludwigsfelde mit 5:4 n.Neunm.. Das Spiel um den 3.Platz gewannen die B-Junioren klar mit 3:0 gegen die Brücker A-Junioren. Im Finale hatten unsere A-Junioren nach der 2:6-Niederlage aus der Staffelbegegnung noch etwas gut zu machen. Trotz eines 0:2-Rückstandes gaben sie nicht auf und kamen kurz vor Schluss zum verdienten 2:2-Ausgleich. Den Turniersieg im Finale zu entscheiden, sorgte für zusätzliche Spannung. Als erster Schütze traf Axel Schulz und die Potsdamer glichen aus zum 3:3. Die 4:3-Führung schoss Daniel Micklisch heraus. Den Schuss des 2.Potsdamers hielt Torwart Kevin Mauruschat. Somit konnte Jakob Schlunke für die Entscheidung sorgen, aber der Potsdamer Torwart hält auch seinen Schuss. So konnte der 3.Potsdamer ausgleichen, aber Kevin Mauruschat hielt wieder und so waren wir DER TURNIERSIEGER. Die besten drei Torschützen waren Axel Schulz (1. TNB), Peter Valentin Ball (2. Concordia Nowawes) und Drittbester Torschütze war Fionn Pötsch (SG Michendorf). Zum besten Spieler wurde Willi Schulze (SG Wolt,/Ruhlsd./Felg.) gewählt. Den Torwartpokal bekam Jonathan Huth (Concordia Nowawes). Ein sehr großes Dankeschön den Eltern für die super leckere Versorgung und dem Turnierleiterduo Werner Schwericke und Michael Pflanze für die Moderation des 6-stündigen Turnieres.

A-Jun. Pokal SpG Treu/Niem/Bard. – Concordia Nowawes I

Daniel (liegend) erzeilt das 2:1 nach Ecke von Jakob S. (re.), links Kenny, mittig Ramzi (9).

Reine Kopfsache

Im Pokal-Achtelfinale hatten unsere A-Junioren den Tabellenletzten in der Meisterschafthinrunde Concordia Nowawes I zu Gast. Auf dem Papier reine Formsache, zumal ein hoher Auswärtssieg in Potsdam erzielt wurde. In der 1.Minute gleich der Wachmacher – die Gäste spielen sich bis zum Strafraum durch und erzielen mit einem Fernschuss das 0:1. Und gleich die zweite Chance für die Gäste, aber diesmal hält Torwart Kevin Mauruschat den Ball. Unser erster Angriff läuft über Daniel Micklisch, der zum freistehenden Felix Keller passt – durchgesteckt zu Jakob Höhne und allein vorm Torwart vollendet er zum 1:1 (9.). Felix setzt sich im Laufduell über Links durch und legt ab in den Rückraum zu Max Friedrich, dessen Schuss der Torwart hält. Wir erarbeiten uns jetzt Chancenvorteile: nach Ecke von Lorenz Knorrek köpft Jakob H. freistehend übers Tor – nach einem Dribbling aus der eigenen Hälfte bis zum 16-m-Raum schießt Jakob Schlunke nebens Tor – nach einer Ecke von Jakob S. läßt Kenny Jänecke den Ball täuschend passieren und Daniel vollendet mit langem Bein aus Nahdistanz zum 2:1 (31.). Kurz danach ist Felix durch, scheitert aber am Torwart. Im Gegenzug klären wir nicht energisch und so erzielen die Gäste das 2:2 (43.).

(mehr …)

A-Jun. KFV Wittbrietzen – SpG Treu/Niem/Bard.

Jedes Spiel muß erst einmal gespielt werden

Zum letzten Hinrundenspiel traten unsere A-Junioren beim Tabellenvorletzten in Wittbrietzen an. Durch Verletzungen und private Termine reisten wir mit einem Spieler weniger an, zudem hatte Jakob Schlunke 90 min. am Vortag in der 1.Männermannschaft gespielt. Und so kamen die zahlenmäßig überlegenen Gastgeber zu einigen Chancen, die sie auch zur 2:0-Führung (11. / 38.) in der 1.Halbzeit nutzten. Nach der Halbzeitpause konnte Jakob Schlunke per Strafstoß zum 2:1 (47.) verkürzen. Dieser Treffer gab uns noch einmal Auftrieb, aber Wittbrietzen schoss in der 54. Minute das 3:1. Aber die Moral war ungebrochen und Kenny Jänecke erzielte den 2:3 – Anschlusstreffer (63.). Wir spielten jetzt Alles oder Nichts und Jakob erzielte in der 66. Minute wieder per Strafstoß den umjubelten 3:3 – Ausgleich. Und kurz darauf sogar durch Jakob die 4:3 – Führung (73.). Bis zum Schlusspfiff hielten wir dieses Resultat und belohnten uns für das mutige Auftreten – wie gesagt… siehe oben!

UNSER (allerletztes) Aufgebot: K.Mauruschat (Tor) – L.Knorrek, D.Micklisch, J.Ehrenberg – K.Jänecke (1), J.Schlunke (3), R.El-Nasser – M. Friedrich.

A-Jun. SpG Treu/Niem/Bard. – Turbine Potsdam 55

Stehend v.li. Hannes Schulz, Jonas Ehrenberg, Max Friedrich, Kevin Mauruschat, Lorenz Knorrek, Daniel Micklisch, Felix Keller.
Knieend v.li. Farhad Sharafi, Tom Martin, Kenny Jänecke, Jakob Höhne, Ramzi El-Nasser, Jakob Schlunke.

Es war mehr drin

Am Samstag kam der Tabellenvorletzte ins Niemegker Waldstadion. Auf einem gut gepflegten Platz haben wir die erste Chance – nach Pass von Jakob Höhne auf Kenny Jänecke kommt der Ball zu Ramzi El-Nasser, der jedoch den Abschluss verpasst. Turbine setzt beim ersten Angriff den Kopfball übers Tor. Im Gegenangriff prüft Jakob Schlunke per Fernschuss den Turbinetorhüter. Jakob S. spielt den Ball in die Tiefe zu Kenny, der quer auf den einlaufenden Ramzi, aber sein Dribbling bleibt ohne Erfolg. Turbine hat dann Freistoß in Strafraumnähe und Kevin Mauruschat holt den Schuss aus dem Dreiangel. Daniel Micklisch klärt dann endgültig. Einwurf von Jakob S. auf Max Friedrich, der quer an der Strafraumgrenze zu Kenny, aber dessen Direktschuss kommt genau auf den Gästetorwart. Als die Gäste uns beim Gegenangriff auskontern, verkürzt Kevin beim Herauslaufen den Winkel und der Schuss geht nebens Tor. Kurz danach ist Turbine wieder durch und Kevin hält den Schuss aus Nahdistanz. Und die Gäste drücken weiter und wieder rettet Kevin beim Herauslaufen. Entlastung durch Daniel per Fernschuss. Die Gäste überlaufen unsere Abwehr und Tom Martin klärt vor dem einschussbereiten Stürmer. Der nächste Abwehrfehler führt zum 0:1 (41.). Und kurz danach riskiert Kevin wieder Kopf und Kragen, um das Gegentor zu verhindern. Daniel versucht es mit dem nächsten Fernschuss, den der Torwart hält. Einen Pass von Daniel in die Spitze kann Felix Keller nicht unter Kontrolle bringen.

(mehr …)

A-Jun. SpG Treu/Niem/Bard. – Spgm. Rehbrücke/Saarmund

Stehend v.li. Lorenz Knorrek, Jonas Ehrenberg, Max Friedrich, Kevin Mauruschat, Tom Martin, Daniel Micklisch
Knieend v.li. Jakob Schlunke, Farhad Sharifi, Kenny Jänecke, Jakob Höhne, Ramzi El-Nasser.

In der 2.Halbzeit das wahre Gesicht gezeigt

Im Waldstadion Niemegk empfingen die A-Junioren ihren Gegner aus Rehbrücke/Saarmund auf einem sehr gepflegten Rasen – dankeschön an den Niemegker Platzwart. Die Gäste nutzten zum Anfang unsere „Schläfrigkeit“ und hatten zweimal frei vor Torwart Kevin Mauruschat die Chance zur Führung. Aber beide Male kann Kevin die Schüsse abwehren. Den dritten Angriff unterband Daniel Micklisch energisch und verhinderte die nächste Chance. Er schaltete sich gleich in den Angriff ein, spielt den Ball zu Tom Martin und der gleich über halblinks steil in den Strafraum. Daniel erläuft sich den Ball und passt quer zu Kenny Jänecke – der kommt zu spät, weil ein Verteidiger den Ball ins eigene Tor zum 1:0 (16.) für uns abfälscht. Jakob Schlunke gewinnt den Zweikampf und setzt Tom in Szene. Der spielt quer in den Strafraum zu Kenny – kurz den Ball gestoppt und am Torwart vorbei zum 2:0 (20.) eingeschoben. Die Gäste haben die nächste Chance durch einen Freistoß in Strafraumnähe, aber zu hoch abgeschlossen. Im Gegenzug überläuft Jakob S. die zu hoch stehende Abwehr und ist frei durch. Der Torwart klärt beim Herauslaufen, den abprallenden Ball setzt Jakob S. per Heber übers Tor. Nach einer Ecke von Tom kommt Daniel zum Kopfball – leider übers Tor. Nach einem Pass in die Gasse setzt sich Daniel über Links durch und passt quer zum mitgelaufenen Ramzi El-Nasser. Leider trifft Ramzi den Ball nicht. Die Gäste können den nächsten direkten Freistoß nicht nutzen, aber nach einer Ecke landet der Kopfball an der Latte unseres Tores. (mehr …)

1 2 3 11