A-Jun. Concordia Nowawes – SpG Treu/Niem/Bard.

Auswärts der erste Dreier

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Von Beginn an waren wir den Gastgebern überlegen und führten zur Pause mit 7:0. Nach der Halbzeitpause schossen wir noch 6 Tore bei einem Gegentor – Endstand: 1:13 für uns. Die Torfolge: 0:1 (5.) Felix Keller – 0:2 (7.) Tom Martin – 0:3 (8.) Max Friedrich – 0:4 (15.) Jakob Höhne – 0:5 (17.) Felix Keller – 0:6 (32.) Jakob Höhne – 0:7 (35.) Felix Keller – 0:8 (47.) Jakob Höhne – 1:8 (48.)1:9 (53.) Felix Keller – 1:10 (55.) Felix Keller – 1:11 (56.) Ramzi El-Nasser – 1:12 (81.) Jakob Schlunke – 1:13 (87.) Ramzi El-Nasser.

UNSER Aufgebot: K.Jänecke (Tor) – J.Ehrenberg, D.Micklisch, L.Knorrek – R.El-Nasser(2)(J.Schlunke(1)), J.Höhne (3), T.Martin (1)- F.Keller (5), M.Friedrich (1)

A-Jun. SpG Treu/Niem/Bard. – FSV Brück

Das 1:0 durch Jakob Schlunke (re.), links Tom (10), Mitte Ramzi, verdeckt Felix.

Endlich der erste Dreier

Im Heimspiel im Niemegker Waldstadion traten unsere A-Junioren gegen die  ungeschlagenen Gäste aus Brück an. Kapitän Felix Keller erinnerte vor dem Spiel seine Mitspieler daran, wie man als Mannschaft das Tabellenende verlassen will. So motiviert ging es ins Spiel, wo Max Friedrich den ersten Schuss aufs Brücker Tor abgab. Im Gegenzug muss Torwart Kenny Jänecke das erste Mal sein Können zeigen. Im Gegenzug kommt der Ball über Tom Martin und Jakob Höhne wieder zu Max, aber diesmal kommt der Schuss genau auf den Torwart. Wir gewinnen mehr Zweikämpfe im Mittelfeld und nach Pass von Jakob Schlunke setzt sich Felix über Rechts durch. Er lässt sich durch ein Foul nicht fallen, sondern überläuft noch den Torwart – aber der Winkel war beim Schuss dann zu spitz. Brück spielt sich über Rechts durch und erhält einen Freistoß in halbrechter Position. Der Brücker Kapitän setzt den direkten Freistoß an die Latte. Wir sichern den Abpraller und schon läuft der Konter – Jakob S. dribbelt sich durchs Mittelfeld und wird kurz vor dem Strafraum gefoult. Den direkten Freistoß schießt Jakob S. direkt unten links zum 1:0 (20.) ein. Jakob H. und Jakob S. spielen sich per Doppelpass durchs Mittelfeld und nach dem Pass in die Tiefe schießt Jakob H. direkt ab – der Torwart wehrt den Schuss zur Ecke ab. Die Ecke von Tom wird durch Felix in die Mitte verlängert, wo Jakob H. freistehend zum 2:0 (26.) einschießt. Wir haben mehr vom Spiel und nach Pass von Tom ist Jakob H. wieder durch, aber sein Schuss wird abgeblockt. Wir drücken weiter: Felix ist durch, aber seine Flanke wird abgewehrt. Den nächsten Angriff der Gäste unterbindet Nils Lange und spielt gleich quer zu Jakob H. Dieser gleich weiter zu Farhad Sharifi, der sich über Links durchsetzt und quer in den Rücken der Abwehr zu Jakob S. passt. Jakob S. täuscht einen Schuss an, dribbelt am Verteidiger vorbei und setzt aus zentraler Position den Ball zum 3:0 (40.) in die Maschen. (mehr …)

A-Jun. Fortuna Babelsberg – SpG Treu/Niem/Bard.

Klare Niederlage

Im Auswärtsspiel bei Fortuna Babelsberg hatten die Gastgeber den besseren Start und gingen durch einen abgefälschten Schuss mit 1:0 (11.) in Führung. Nach einem Dribbling von Daniel Micklisch und Rückpass in den Strafraum täuscht Max Friedrich den Verteidiger und Tom Martin kommt frei zum Schuss. Der Torwart hält den Ball. Babelsberg kontert uns zweimal aus und führt schnell 3:0 (22./27.). Es gibt noch Einzelaktionen durch Felix Keller, Jakob Schlunke und Daniel, aber Babelsberg schießt in Überzahl noch das 4:0 (38.). In der 2.Halbzeit zeigte die Mannschaft noch einmal Kampfgeist und hatte durch Jakob Höhne, Daniel, Jakob Schlunke, Max und Felix noch Möglichkeiten, zum Torerfolg zu kommen. Leider gelang dies nicht. Babelsberg konterte uns noch zweimal aus und so stand es am Schluss 6:0 (69./84.). Die konditionellen Nachteile müssen schnell aufgeholt werden, um den Negativtrend zu stoppen.

Unser letztes Aufgebot: K.Jänecke (Tor) – T.Martin, D.Micklisch, L.Knorrek – R.El-Nasser, J.Schlunke, J.Höhne, F.Keller – M.Friedrich.

Kenny „fischt“ einen Babelsberger Freistoß aus dem Eck.

Stehend v.li. Max Friedrich, Lorenz Knorrek, Daniel Micklisch, Felix Keller.
Knieend v.li. Jakob Schlunke, Tom Martin, Kenny Jänecke, Ramzi El-Nasser, Jakob Höhne.

A-Jun. Teltower FV 1913 – SpG Treu/Niem/Bard.

Strafraumszene: v.li. Daniel, Farhad, Jakob Höhne (4), Felix.

Eine Halbzeit reicht nicht

Im ersten Spiel der Saison 2018/2019 spielten wir auf Kunstrasen in Teltow. Nach einem langen Pass über unsere Abwehr war der Teltower Spieler durch und verwandelte unhaltbar zum 1:0 (6.). Der Gastgeber hatte auch die nächsten zwei Chancen, jedoch ohne Torerfolg. Jakob Schlunke setzte sich im Dribbling durch und spielt quer zu Tom Martin, aber dessen Schuss wird geblockt. Kurz danach Fernschuss von Jakob S., aber der Torwart kann zur Ecke abwehren. Die anschließende Ecke von Tom kommt genau auf den einlaufenden Daniel Micklisch, leider geht der Kopfball über die Latte. Nach einem langen Pass ist Jakob Höhne durch – Querpass auf Tom, aber wieder wird sein Schuss geblockt. Die Teltower haben die nächste Chance – zum Glück geht der Fernschuss nur an die Latte. Im Gegenzug kommt der Einwurf von Tom zu Daniel, der im Fallen zu Jakob H. spielt, aber wieder ist ein Teltower dazwischen. Ein Stellungsfehler in unserer Abwehr führt zum 2:0 (38.) und kurz vor der Pause erzielt Teltow noch das 3:0 (42.).

(mehr …)

Abschluss A-Junioren Saison 2017/2018

Stehend v.li. Jakob Schlunke, Sören Perßen, Til Rudolph, Felix Keller und Trainer Tino Schlunke. vorn v.li. Trainer Lars-Peter Görlitz, Ramzi El-Nasser, Herr und Frau Muschert, Tino Muschert, Yannick Tessnow, Daniel Micklisch und Wolfgang Heß.

Vorallem nicht wasserscheu

Zum Jahresabschluss der Saison 2017/2018 fuhren wir am Sonntag nach dem
erfolgreichen samstäglichen Freizeiturnier (Energie Kopfnuss) im
Parkstadion zum Schlauchbootpaddeln nach Torgau. Pünktlich 12 Uhr
mittags waren wir alle mit Schwimmwesten und dem nötigen Grundwissen
ausgestattet. Und dann gings rein in das Achter- und das
Zwölferschlauchboot und raus auf die Elbe. Rund 18 km hatten wir vor uns
bis zum Anlandeplatz. Schnell hatten die Bootsbesatzungen den Dreh raus
und es wurde eine gemütliche Fahrt, wo es nicht auf das Tempo ankam.
Einige nutzen das Topwetter zum Schwimmen neben den Booten. Die erste
Rast nach 8 km wurde als Picknick gemütlich im Sand eingelegt. Gleichzeitig zogen die Trainer Bilanz der letzten Saison und es gab Pokale für die besten Torschützen. Die zweite Hälfte wurde dann bei Einigen zum Ende hin eine Konditionsfrage, da der Wind von schräg vorn kräftig auffrischte. Nach gut 5 Stunden erreichten wir unser Ziel an der Fähre bei Dommitzsch, wo der Kanuguide Herr Schulze pünktlich auf uns wartete. Mit vielen Händen waren die Boote schnell verladen und die 4 Kraftfahrer wurden von ihm nach Torgau gefahren. Auf der Rückfahrt war um 19 Uhr eine lange Tafel beim Italiener in Wittenberg für uns reserviert. Wir kamen fast pünktlich an (19.09 Uhr) und dann wurde es ein sehr langer und fröhlicher Abend, wo die Jungs in dieser Besetzung das letzte Mal zusammen waren. Vorspeise, Hauptgericht, Dessert und Getränke – die Jungs hatten mächtigen Hunger – und Sitzefleisch – und den Wirt hats sehr gefreut. Nach gut 12 Stunden waren alle wieder zuhause und werden diesen Sonntag trotz Sonnenbrand und einigen Blasen nicht vergessen.

 

Heimniederlage gegen den Meister

Stehend v.li. Trainer Lars-Peter Görlitz, Janeck Niebuhr, Daniel Micklisch, Axel Schulz, Felix Keller, Sören Perßen, Trainer Tino Schlunke.
Knieend v.li. Jakob Schlunke, Til Rudolph, Kevin Mauruschat, Jakob Höhne, Tino Muschert, Lorenz Knorrek.

Im letzten Heimspiel dieser Saison empfingen wir die Gäste aus Rehbrücke/Saarmund auf dem Rasenplatz im Waldstadion. Ein großes Dankeschön vorweg an unseren Platzwart Michael Pflanze, der den Platz für das Spiel tadellos vorbereitet hat. Die erste Chance gleich nach Anpfiif: Felix Keller setzt sich über rechts durch, passt zurück auf den mitgelaufenen Janeck Niebuhr und dessen Flanke kommt auf Jakob Höhne. Sein Kopfball geht an die Latte. Die nächste Chance hatte Axel Schulz mit einem Lupfer aus großer Entfernung, aber leider nebens Tor. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Jakob Schlunke ist Jakob Höhne frei durch, aber der Torwart kann den Schuss halten. Rehbrücke prüft dann Kevin Mauruschat, aber der hält den Schuss. Nach einem Einwurf von Axel auf Jakob Schlunke im Strafraum kommt der Ball zu Jakob Höhne, dessen Schuss geblockt wird. Den Abpraller nimmt Til Rudolph und wird auch geblockt. Wieder kommt der Abpraller zu uns und Jakob Schlunke schießt übers Tor. Im Gegenzug hat Rehbrücke die erste Ecke, aus der durch einen abgefälschten Schuss das 0:1 (23.) fällt. Nach einer Ecke von uns kontern die Gäste, aber Kevin hält den Schuss aus Nahdistanz. Axel und Til spielen sich durchs Mittelfeld und nach einem Doppelpass mit Jakob Schlunke wird dessen Schuss gehalten. Auch den nächsten Schuss von Daniel Micklisch hält der Torwart. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld sind wir in Unterzahl und es fällt das 0:2 (39.).

(mehr …)

Erster Auswärtssieg

stehend v.li. Janeck Niebuhr, Wolfgang Heß, Sören Perßen, Axel Schulz, Felix Keller, Daniel Micklisch.
knieend v.li. Ramzi El-Nasser, Tino Muschert, Kevin Mauruschat, Jakob Schlunke, Lorenz Knorrek.

Bei Juventas Crew Alpha hatten wir zum Anfang gleich zweimal die Chance zur Führung durch Felix Keller, aber es fehlte die Präzision. Tino Muschert spielt den Ball flach zu Wolfgang Heß und läuft sich wieder frei. Wolfgang spielt in die Tiefe zu Tino, dieser ist frei im Strafraum durch und wird durch Foul am Torschuss gehindert. Den Elfmeter verwandelt Jakob Schlunke zum 0:1 (10.) für uns. Der Pass aus der Abwehr kommt genau zu Wolfgang, er steckt zu Felix durch und frei vorm Tor schießt Felix zum 0:2 (11.) ein. Jetzt sind die Gastgeber durch und Kevin Mauruschat kann den ersten Schuss noch abwehren, aber im Nachschuss fällt das 1:2 (21.). Wir drücken aber weiter – Felix ist rechts durch und passt in die Mitte zu Wolfgang, aber dessen Schuss wird geblockt – nach einer Ecke von Wolfgang kommt Daniel Micklisch frei zum Kopfball, aber leider am langen Eck vorbei ins Aus – Jakob und Janeck Niebuhr spielen sich über links durch, Querpass zu Wolfgang und dessen geschlenzter Schuss landet am langen Pfosten. Dann muss Daniel in höchster Not im eigenen Strafraum klären und leitet den nächsten Konter ein – Pass auf Jakob, der sich über rechts durchsetzt, aber der Schuss geht am langen Pfosten ins Aus. Axel Schulz dribbelt sich geschickt durchs Mittelfeld und spielt den Ball Jakob in den Lauf – sein Schuss geht daneben. Juventas gibt aber nicht auf und hat die Riesenchance zum Ausgleich, aber der Schütze stand nach Kevins Parade und dem folgenden Pass im Abseits. Janeck spielt Jakob über links an, dieser dribbelt sich an der Grundlinie zum ersten Pfosten durch und passt auf den langen Pfosten. Wolfgang nimmt den Ball direkt und schießt quer auf den kurzen Pfosten zu Jakob zurück – aus spitzem Winkel sitzt sein Schuss zum 1:3 (44.).

(mehr …)

Pokal A-Jun. SpG Treu/Niem – SpG Falkensee/Finkenkrug ll

Stehend v.li. Florian Leschbor, Jakob Höhne, Wolfgang Heß, Daniel Micklisch, Felix Keller, Axel Schulz.
Knieend v.li. Ramzi El-Nasser, Yannick Tessnow, Til Rudolph, Jakob Schlunke, Kevin Mauruschat.

Es war mehr möglich

Im Pokalspiel gegen den Kreisligisten Falkensee/Finkenkrug ll übernahm der Gast zum Anfang die Initiative, aber die Fernschüsse verfehlten unser Tor. Den ersten Schuss aufs Tor hielt Kevin Mauruschat sicher. Nach einem Foul im Strafraum verwandelten die Gäste den Elfmeter zum 0:1 (16.). Ein Foulfreistoß an der Strafraumgrenze schießt der Gästespieler aus spitzem Winkel zum 0:2 (22.) ein. Trotzdem ging ein Ruck durch die Mannschaft: Jakob Schlunke dribbelt sich durchs Mittelfeld und zieht ab. Der Torwart läßt den Ball prallen und der Nachschuss von Wolfgang Heß aus spitzem Winkel wird von einem Gästespieler auf der Linie geklärt. Nach einem Pass von Axel Schulz über rechts ist Felix Keller durch. Der Querpass in den Rückraum zu Jakob S. wird durch ein Foul unterbunden. Den Freistoß schießt Jakob S. direkt aufs Tor. Der Torwart läßt prallen und Yannick Tessnow schießt den Abpraller vorm nachsetzenden Torwart nebens Tor. Die Gäste kommen jetzt nicht mehr zu ihrem Spiel, weil wir die Zweikämpfe im Mittelfeld annehmen. Jakob und Yannick spielen sich mit Doppelpass durchs Mittelfeld und Ramzi El-Nasser bekommt den Pass durchgesteckt. Leider nutzte er die Chance zum Dribbling in den Strafraum nicht.

(mehr …)

Erste Auswärtsniederlage

Stehend v.li. Sören Perßen, Wolfgang Heß, Lorenz Knorrek, Yannick Tessnow, Felix Keller, Axel Schulz, Knieend v.li. Ramzi El-Nasser, Jakob Höhne, Kevin Mauruschat, Tino Muschert, Jakob Schlunke.

Im ersten Punktspiel in Saarmund gegen die SpG Rehbrücke/Saarmund traten die A-Junioren ersatzgeschwächt an. Trotzdem waren wir am Anfang gut im Spiel und ein Freistoß von Jakob Schlunke ging knapp am Pfosten vorbei ins Aus. Der erste Fernschuss der Gastgeber ging übers Tor von Kevin Mauruschat. Beim nächsten Angriff setzt sich Jakob nach Zuspiel von außen in zentraler Position durch und schießt aufs Tor. Der Torwart lässt prallen und Felix Keller netzt zum 0:1 (10.) ein. Die Gastgeber werden stärker und wir können uns kaum befreien. Ein direkter Freistoß über die Mauer führt zum 1:1 (22.). Nach einer guten Kombination von Tino Muschert über Felix Keller kommt der Ball zu Yannick Tessnow, der mit seinem Fernschuss knapp den Dreiangel verfehlt. Im Gegenzug setzt sich der Stürmer über links gegen unsere Abwehr zu leicht durch und der Querpass wird am zweiten Pfosten zum 2:1 (26.) verwandelt. Der Gastgeber drückt jetzt weiter, nutzt aber seine Chancen nicht. Wir kommen nur noch vereinzelt bis zum Saarmunder Strafraum. Eine der wenigen Offensivaktionen wird durch Foul unterbunden, Jakobs Freistoß kann der Torwart zur Ecke abwehren.

(mehr …)

Turniersieg beim eigenen Hallenturnier

Stehend v.li. Ramzi El-Nasser, Daniel Micklisch, Wolfgang Heß, Yannick Tessnow, Erik Hanusch, Sören Perßen, Axel Schulz. Knieend v.li. Tino Muschert, Jakob Schlunke, Kenny Jänecke, Kevin Mauruschat, Til Rudolph, Florian Leschbor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am vergangenen Sonntag luden unsere ältesten Nachwuchsspieler der SpG Treuenbrietzen/Niemegk zu Ihrem eigenen Hallenturnier ein, das mit dem 20. Görlitz& Remus Hallencup zugleich ein Jubiläumsturnier unserer A‐Junioren war.
Als teilnehmenden Mannschaften hatten unsere Trainer die 5 Teams FSV Brück 1922, FC Borussia Belzig 1913, SpG Felgentreu/Ruhlsdorf/Woltersdorf, SpG Beelitz/Busendorf und SpG Rehbrücke/Saarmund eingeladen und stellten selber 2 Teams, Team 1 aus dem jungen und Team 2 aus dem älteren Jahrgang. Somit spielte Jeder gegen Jeden.
Unser Team 1 verlor die ersten beiden Spiele und holte sich dann den ersten Punkt gegen Brück. Unsere Jüngeren gewannen in Ihrem ersten Spiel gegen die Älteren mit 4:2, mussten sich danach durch Auslassen vieler Möglichkeiten in letzter Sekunde gegen die stark kämpfende SpG Felgentreu/Ruhlsdorf/Woltersdorf 2:3 geschlagen gegeben. Danach wurde gegen Belzig und Brück souverän gewonnen. Team 2 hatte leider noch zweimal das Nachsehen. Im Duell der beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften setzte sich die SpG Rehbrücke/Saarmund gegen die SpG Beelitz/Busendorf klar mit 6:0 durch.

Somit stand der Turnierfavorit fest und um noch eine Chance auf Platz 1 wie im letzte Jahr zu haben, musste unser junges Team 2 gegen diesen nun unbedingt gewinnen. In einem taktisch klug gegen einen offensiv starken Gegner und besonders kämpferisch sehr gut von uns geführten Spiel konnten wir verdient in Führung gehen. (mehr …)

1 2 3 10