8.ela-Cup der C-Junioren

 

Am Sonntag (16.02.2020) nahmen 7 Mannschaften am 8.ela-Cup für C-Junioren in der Stadthalle zu Treuenbrietzen teil. Die gastgebende Spielgemeinschaft Treuenbrietzen / Niemegk / Bardenitz stellte dabei 2 Mannschaften.

 

Mannschaften „grün“ und „blau“ der SpG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz

 

Nach 21 interessanten und teilweise sehr spannenden Partien stand der Turniersieger mit dem Zellendorfer SV fest. Die Zellendorfer blieben im Turnierverlauf als einzige Mannschaft ohne Niederlage und stellten mit Hannes Heinrich den besten Spieler des Turniers.

Bester Torschütze wurde Tim Draber von der Zweitplatzierten SpG Ruhlsdorf / Felgentreu / Woltersdorf mit 10 Treffern.

Ein Titel konnte allerdings in Treuenbrietzen bleiben: Als bester Torhüter wurde Oscar Stanke von der „grünen“ Mannschaft der SpG Treuenbrietzen / Niemegk / Bardenitz ausgezeichnet.

Ein großes Dankeschön geht an die Turnierleitung, an alle Schiedsrichter, Eltern und Betreuer, sowie an Rene Poet von der Firma ela als Namensgeber und Sponsor dieses Turniers.

Platz zwei in Jüterbog

Einen Tag nach dem eigenen Hallenturnier fuhren unsere A-Junioren nach Jüterbog. Leider nahmen nur vier Teams an dem Turnier teil. Zweimal Zellendorf/Jüterbog/Petkus, Borussia Belzig U18 und die SpG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz. Gespielt wurde mit Hin- und Rückspiel. Am Ende belegte die TNB Mannschaft mit 13 Punkten den zweiten Platz.

Kenny Jänecke (TNB) wurde zum dritten mal an diesem Wochenende zum besten Torwart gewählt. Bester Spieler wurde Farhad Sharifi (TNB) und bester Torschütze wurde David Bräuer (Borussia Belzig).

Zweimal Vierter beim 8.ela-Cup

Am vergangenen Samstag richteten die A-Junioren-Spieler der SpG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz ihr eigenes Hallenturnier aus. Da im aktuellen Kader auch noch B-Junioren Spieler stehen, richteten wir ein A- und B-Junioren Turnier aus. 


Am Vormittag waren die B-Junioren Spieler aktiv. Bei 6 Teams im Modus „Jeder gegen Jeden“ belegten die 2003er den vierten Platz. Unsere aktuelle B-Junioren Mannschaft (2004/2005) waren ebenfalls dabei. Leider reichte es nur für den letzten Platz. Nach 15 Turnierspielen stand mit der SG Wittenberg/Reinsdorf der Turniersieger fest. Den zweiten Platz belegte die dritte Mannschaft vom RSV Eintracht 1949 vor dem FSV 74 II. Den fünften Platz belegte der BSC Süd 05.

B-Junioren-Mannschaft der SpG TNB


Bester Spieler und Torschütze wurde Jannik Sommer vom RSV Eintracht 1949. Kenny Jänecke (TNB 2003) wurde zum besten Torwart gewählt.


Am Nachmittag spielten acht Mannschaften um die begehrten Pokale. Gespielt wurde in zwei 4er Gruppen. Danach gab es ein großes und kleines Halbfinale mit anschließenden Platzierungsspielen. So kamen alle Teams auf 5 Spiele. Im der Gruppe A belegte die SG B.W. Beelitz den ersten Platz vor der SpG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz, dem FSV Brück und der SpG Seeburg/Groß Glienicke. In der Gruppe B setzte sich Töplitz vor dem SV 05 Rehbrücke, Nowawes und der SpG Zellendorf/Jüterbog/Petkus durch. 


Im Halbfinale standen sich Beelitz und Rehbrücke gegenüber. Die Entscheidung viel erst im 9m schießen. Die blau weißen aus Beelitz behielten dort die Oberhand. 


Im zweiten Halbfinale standen sich der Gastgeber und Töplitz gegenüber. Dieses Spiel gewann Töplitz klar mit 0:4.

Turniersieger bei den A-Junioren: SV Töplitz


Im Spiel um Platz drei standen sich dann Rehbrücke und die TNB Mannschaft gegenüber. Auch hier musste die Entscheidung im 9m schießen fallen. Am Ende setzte sich der SV 05 Rehbrücke durch und wurde dritter. Die TNB Mannschaft belegte den vierten Platz. 


Im Finale siegte der Underdog aus Töplitz gegen Beelitz. Herzlichen Glückwunsch.


In den Spielen um die Plätze 5 – 8 standen sich im überkreuz Vergleich zunächst Brück gegen Zellendorf und Nowawes gegen Seeburg gegenüber. Brück und Seeburg gewannen jeweils ihr Spiel und standen sich dann im Spiel um Platz fünf gegenüber. Dieses Spiel gewann der FSV Brück und wurde somit fünfter. Platz sechs geht an die SpG Seeburg/Groß Glienicke.

A-Junioren der SpG TNB


Im Spiel um Platz 7 standen sich Nowawes und Zellendorf gegenüber. Dieses Spiel gewann Zellendorf im 9m schießen.


Bester Torschütze wurde Luca Grau (Töplitz). Bester Torwart wurde Kenny Jänecke (TNB) und bester Spieler wurde Leon Riese vom FSV Brück. 


Ein großer Dank geht an Rene Poet und seiner Firma (ela sbb GmbH) aus Treuenbrietzen für die gesponserten Pokale.


Ein weiterer Dank geht an die drei Schiedsrichter Alexander Kahl, Florian Kutzner und Tim Jorkschat. Alle drei waren bei beiden Turnieren aktiv und leiteten die Spiele souverän. 


Danke auch an die Turnierleitung und dem Verkaufspersonal.

TSV Oldies mit guter Leistung beim Hallenturnier in Belzig

Platz 4 beim Hallenturnier in Belzig

Am gestrigen Samstag nahmen die Oldies am Hallenturnier von Borussia Belzig teil. Leider fanden nur 7 Spieler Zeit, um sich dem Hallenkick zu stellen, darunter Günter Kellner der mit 69 Jahren ältester Teilnehmer des Turniers war. Mit dem Altersdurchschnitt von 52 Jahren waren wir auch mit Abstand die älteste Truppe, aber dafür hielten wir gut mit. Insgesamt nahmen 7 Mannschaften teil und im Modus jeder gegen jeden, bei einer Spielzeit von jeweils 12 Minuten, wurde der Turniersieger ermittelt.  Im ersten Spiel gegen Fortuna Babelsberg reichte am Ende ein Treffer von Andre Weiß zum Sieg. Auch im 2. Turnierspiel gab es einen Sieg. Pele Büntig und Th. Schierwald (12 Sekunden vor Schluss) sorgten für einen 2:1 Sieg.  Im Spiel gegen den Gastgeber hielten die TSV Oldies lange gut mit, mussten sich aber am Ende mit 0:1 geschlagen geben. Leider klappte gegen Niemegk nicht viel und durch viele Unkonzentriertheiten und Abspielfehler gab es am Ende eine deutliche 0:5 Niederlage. Im nächsten Spiel gegen Päd. Med. Belzig lief es wieder besser und Andre sorgte mit 2 Treffern für den 2:0 Sieg. Im letzten Spiel gegen die Trinkerfreund Belzig merkte man schon, dass die TSV Oldies nur 2 Wechselspieler (alle anderen Mannschaften hatten minedstens 4 !) hatten und der Gegner deutlich jünger war. So gab es nicht viele Möglichkeiten und nur F. Lüllwitz traf am Ende zum 1:3 Endstand. Platz 4 mit 9 Punkten und 6:10 Toren war am Ende ein gutes Ergebnis ! Turniersieger wurde der Gastgeber Borussia Belzig, vor Niemegk und den Trinkerfreunden aus Belzig.

TSV mit: G. Kellner, Büntig (1), St. Jape, F.Lüllwitz (1), Th. Peuschke, Th. Schierwald (1), A. Weiß (3)

„Spaß haben und nicht Letzter werden“

 

Unter diesem Motto folgten die D-Junioren des TSV Treuenbrietzen einer Einladung des befreundeten Kerkower SC aus der Uckermark. Diese veranstalteten in der Angermünder Stadthalle ihr 3.KSC Hallenmasters, nur dieses Mal reiste die Mannschaft und Eltern zur frühen Stunde mit der Bahn an.
 
 
Der gastgebene Kerkower SC  hatte in diesem Jahr Mannschaften eingeladen, die alle weit über dem in der zweiten Kreisklasse spielenden TSV Treuenbrietzen. 
So traf man in Gruppe A gleich im ersten Spiel auf den Kerkower SC 1 (Kreisliga) und zur Überraschung aller Anwesenden, gewann man dieses Spiel mit 1:0.
In der zweiten Partie des Tages stand die Eintracht aus Mahlsdorf (Landesliga) als Gegner gegenüber.  Mit einer deutlichen Niederlage – mit drei Gegentreffern verließ man das Hallenparkett.
Im nächsten Spiel gegen den 1.FC Frankfurt /O. (Landesliga), welcher am Ende Turnierzweiter wurde,  kassierte man eine 1:6-Niederlage.
Besonders Stolz war man auf den TSV-Ehrentreffer, denn dieses war das einzige Gegentor des 1.FC Frankfurt/Oder im gesamten Turnierverlauf. 
Im letzten Gruppenspiel gegen die SG Gransee/Lindow (Kreisliga) zollte man der langen Anreise Tribut und verlor mit 0:3.
Im Platzierungsspiel um Platz 7 und 8, traf man auf die erste Vertretung des Kerkower SC. Nach einer kurzen Führung musste man noch dreimal das Spielgerät aus dem TSV-Tor holen.
So belegte die TSV-Mannschaft den 8.Platz getreu dem vorher angesprochenem Motto. So reiste man trotzdem Stolz und zufrieden wieder Richtung Treuenbrietzen.
 
ENDSTAND DES TURNIERS
 
1 Eintracht Mahlsdorf 
2 1.FC Frankfurt 
3 FC Schwedt
4 Reinickendorfer Füchse
5 SG Gransee / Lindow 
6 Einheit Bernau 
7 Kerkower SC 1
8 TSV Treuenbrietzen 
9 Fortuna Britz
10 Kerkower SC 2
 

Ein Wochenende, zwei großartige Turniere!

Am Samstag, dem 4. Januar starteten die E-Junioren des TSV Treuenbrietzen in ihr eigenes Hallenturnier. Teams wie Babelsberg 03, BSC Süd 05, Ketzin, Coswig/Klieken, Belzig, Luckenwalde und Beelitz folgten unserer Einladung zum Glücks-Cup 2020 nach Treuenbrietzen. Somit konnten wir mit zehn Mannschaften ins Turnier starten.
Am Ende belegte der TSV I den 7. Platz und der TSV II holte sich den 2. Platz und musste sich nur im Finale den BSC Süd 05 im 9-Meter-Schießen geschlagen geben.

 

Am Sonntag ging es dann zum Turnier der Viktoria aus Wittenberg. Nach einer kämpferisch sehr starken Leistung der TSVler sprang am Ende Platz 3 heraus. Stark gespielt Jungs !

TSV Frauen mischen munter mit

Am vergangenen Samstag folgte ein sehr junges Team der Frauen vom TSV Treuenbrietzen  einer Einladung zum Hallenturnier von Viktoria Brandenburg .

Dort traf das junge TSV-Team auf sieben weitere Mannschaften, die ebenfalls in der Kreisliga kicken – bis hin  zu der in der Bezirksliga Niedersachsen spielenden Frauen vom Blau-Weiß Aasee sowie dem Landesligist Ludwigsfelder FC.
Im Modus „Jeder gegen Jeden“ hieß der erste TSV-Gegner Viktoria Brandenburg – Team Gelb dort unterlag man mit 0:1.
Im zweiten Spiel stand gleich das Derby gegen die SG Stahl Brandenburg /Borussia Belzig an.
Hier zeigte sich deutlich das man in dieser Formation so noch nie zusammen spielte, zum ersten Mal dabei war die erst 13-jährige Letizia Lähme von den TSV D-Junioren.
Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg der SG mit 2:0 über den TSV. 
Im dritten Spiel gegen den in der Kreisliga Berlin spielenden Dahlewitz FC trat man mit einer sehr defensiven Aufstellung auf, welche sich in den nächsten Spielen als die beste Lösung herausstellte. Nach 10 Minuten Spielzeit war der erste Punktgewinn perfekt.
Dieses 0:0 und das folgende Spiel gegen die zweite Vertretung von Viktoria Brandenburg  ( ebenfalls 0:0 ) steigerte die Moral der gesamten Mannschaft.
 
 
Gegen den in der Bezirksliga Niedersachsen spielenden BW Aasee war man schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen zurück. So verließ man wieder ohne eigenen Treffer mit 0:2 das Hallenparkett.
Im vorletzten Spiel gegen Adler Berlin welches mit 2:0 gewonnen werden konnte, nutzte man nun zum ersten mal die wenigen Chancen in dem Spiel. Für den TSV trafen Celine und Yara. 
Im letzten Spiel des Tages stand man dem Landesligisten Ludwigsfelder FC gegenüber. Auf dem Papier sollte es eine einseitige Partie werden. So wurde es das beste und torreichste Spiel des gesamten Turniers, welches sich auch auf die Zuschauer übertrug.
So konnte man durch sauber ausgespielte Konter zweimal ausgleichen.
Der Überraschung nahe, folgte in der letzten Spiel Minute der Siegtreffer für die Ludwigsfelder zum 3:2-Sieg .Treffer für den Tsv durch Kim und Celine.
Am Ende belegte der TSV den 7.Platz im Turnier, mit Theresa schaffte es noch eine TSV Spielerin ins All Star Team. 

Schumann Renault Cup D-Junioren

Am Samstag fand in der Treuenbrietzener Stadthalle der Schumann-Renault-Cup, gesponsert vom Renault Autohaus Schumann aus Bad Belzig, statt. Dazu eingeladen hatten die D-Junioren um ihren Trainer Dennis Lähme vom TSV Treuenbrietzen. 
So spielten der FSV Brück/Borkheide,  Blau-Weiß Beelitz, Borussia Belzig D1, FSV Groß Kreutz , TSV 1 und 2 sowie der Kerkower SC um den Siegerpokal. 
Letztgenannte Mannschaft reiste bereits am Freitagabend aus der Uckermark an. Diese kennen die TSV Jungs und Letizia vom vergangenen Jahr als sie nach Angermünde zum Hallenturnier reisten.
Pünktlich um 10 Uhr rollte der Ball in der Stadthalle mit der Begegnung TSV 1 gegen die zweite Vertretung des TSV. Dort setzte sich die erste Vertretung mit 2:1 durch. Da dem TSV aus verschiedenen Gründen in der zweiten Mannschaft noch Spieler fehlten, gab die SG Brück / Borkheide noch drei Spieler ab. Hiermit möchte ich mich als Trainer nochmals bedanken. So konnte mit sieben Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden gespielt werden.
Durch die Ausgeglichenheit der Mannschaften gab es im gesamten Turnierverlauf sehr enge Spiele , so gab es bei 21 Begegnungen nur kein Ergebnis mit mehr als vier Treffern Tordifferenz. 
Nur die zweite Vertretung des TSV Treuenbrietzen bezahlte viel Lehrgeld nach einer alten Fußball-Weisheit:  „Machste die Tore vorne nicht, kriegste se hinten rein“.
So konnte in keinem Spiel gepunktet werden. Ganz anders präsentierte sich die erste Vertretung des TSV. Sie gewannen ihre Spiele gegen Groß Kreutz und Brück sowie gegen den TSV II alle  mit 2:1. Gegen Borussia Belzig verlor man 3:1, gegen Blau-Weiß Beelitz knapp mit 1:0 und gegen den späteren Turniersieger Kerkower SC  setzte es die höchste Niederlage. Am Ende der 9 Minuten stand ein 0:3 für Kerkow zu Buche.
Der Gast aus der Uckermark spielte in allen seinen Spielen sehr diszipliniert und immer mit Druck zum Tor. Man ließ den Ball durch die eigenen Reihen gekonnt laufen und vor dem Tor verwandelten die Jungs eiskalt. Bis zum letzten Spiel gegen die SG Brück / Borkheide eilte sie von Sieg zu Sieg ohne Gegentreffer. So führte Kerkow bis 10 Sek vor Schluss mit 1:0 , durch den letzten Angriff und durch einen schönen Heber über den Kerkower Torwart gelang der SG Brück / Borkheide  unter großem Jubel der Ausgleichstreffer. 
 
  Punkte Tore
1. Kerkower SC 16 15:1
2. Blau-Weiß Beelitz 11 10:6
3. Borussia Belzig 10 9:5
4. FSV Groß Kreutz 10 7:6
5. TSV I 9 7:10
6. Sg Brück / Borkheide 4 7:10
7. TSV II 0 2:19
  
So erhielten alle Spieler und Spielerinnen einen Erinnerungspokal klassisch überreicht durch den Nikolaus, nur der Kerkower SC als Sieger des Turniers nahm den 3,5 kg schweren und 55 cm hohen Pokal mit in die Uckermark.
Gleichzeitig möchte ich mich als Trainer und im Namen des TSV Treuenbrietzen beim Autohaus Schumann Bad Belzig, Bäckerei Kelm aus Niemegk, Fläming Malerei Treuenbrietzen sowie den Schiedsrichtern Alexander Kahl , Carsten Manthey und Tobias Schmidt sowie allen Eltern /Helfern, die zu einem gelungenen Hallenturnier beigetragen haben, recht herzlich bedanken. Auch möchte ich der Turnierleitung um Werner Schwericke und Michael Pflanze, sowie unserem Hallenwart Kevin Grieß danken.
 
 
Ihre Weihnachtsfeier verbringen die D-Junioren am kommenden Mittwoch
im „Lasertag Wittenberg & 3D Indoor Schwarzlicht Minigolf“, anschließend werden Ihnen als Geschenk Winterjacken, gesponsert von Eltern und der Fläming Malerei überreicht. 
 
Dennis Lähme

4. Saison-Sieg eingefahren


Am 1. Advent gab es zum Abschluss der Hinrunde einen 2:1-Sieg im Waldstadion zu sehen. Torschützen für das Team von Tim Schwericke waren Thomas Knappe, der die 1:0-Führung erzielte, sowie Jakob Schlunke, der den 2:1-Siegtreffer in der 53. Minute vor 15 Zuschauern besorgte.

Damit beendete unsere Erste die Hinrunde auf Tabellenplatz 12. 

 

Das Spiel der „Zweeten“ fiel leider aus. Der FC Deetz II musste das Spiel leider absagen, weil sie keine Mannschaft stellen konnte.

Fussballcamp gastiert in Treuenbrietzen


Wer in den Winterferien noch nichts vor hat, dem sei dieses Event ans Herz gelegt! Betrifft alle nichtaktiven und aktiven Spieler in und um Treuenbrietzen der D-, E- und F-Jugend. Sicher auch gut geeignet, um sich optimal auf die Rückrunde vorzubereiten! 😁👍


Jetzt anmelden und am Fußballcamp in den Winterferien 2020 teilnehmen!
Hochwertiges und professionelles Training, spannende Wettkämpfe, Vollverpflegung und jede Menge Spaß und Spiele unter der Anleitung von Fritz Pflug (ehemaliger Juniorennationalspieler, FC Energie Cottbus, RB Leipzig) und Paul Pflug (Hertha BSC, BFC Dynamo).


Machen Sie Ihrem Kind ein unvergessliches Weihnachtsgeschenk!

Jetzt unter dem folgenden Link anmelden 🎅🏼⚽⬇

https://www.personal-football-coaching.de/anmeldung-1/fußballcamps/

Ihr Paul Pflug 😊

1 2 3 4 214