Premiere in der Schwimmhalle


Sehr zur Freude der Kinder gibt es bei der Abteilung Schwimmen eine neue Übungsleiterin. Bereits im Sommer hat Sabine Müller das Trainingslager und einige Übungsstunden unterstützt.
Vor der Herbstpause hat sie versprochen, auch im Winter dabei zu sein. Nun gab es die Hallen- Premiere für sie. Damit haben sich die Bedingungen für das Training, zu dem regelmäßig rund 30 Kinder kommen, weiter verbessert.

In dieser Woche findet jedoch kein Schwimmtraining statt, da
„die Schwimmhalle der von-Zieten-Kaserne Beelitz am 12. Dezember 2019 aus dienstlichen Gründen geschlossen bleibt“.

Der letzte Trainingstermin des Jahres ist dann der 19. Dezember 2019.

 

Schumann Renault Cup D-Junioren

Am Samstag fand in der Treuenbrietzener Stadthalle der Schumann-Renault-Cup, gesponsert vom Renault Autohaus Schumann aus Bad Belzig, statt. Dazu eingeladen hatten die D-Junioren um ihren Trainer Dennis Lähme vom TSV Treuenbrietzen. 
So spielten der FSV Brück/Borkheide,  Blau-Weiß Beelitz, Borussia Belzig D1, FSV Groß Kreutz , TSV 1 und 2 sowie der Kerkower SC um den Siegerpokal. 
Letztgenannte Mannschaft reiste bereits am Freitagabend aus der Uckermark an. Diese kennen die TSV Jungs und Letizia vom vergangenen Jahr als sie nach Angermünde zum Hallenturnier reisten.
Pünktlich um 10 Uhr rollte der Ball in der Stadthalle mit der Begegnung TSV 1 gegen die zweite Vertretung des TSV. Dort setzte sich die erste Vertretung mit 2:1 durch. Da dem TSV aus verschiedenen Gründen in der zweiten Mannschaft noch Spieler fehlten, gab die SG Brück / Borkheide noch drei Spieler ab. Hiermit möchte ich mich als Trainer nochmals bedanken. So konnte mit sieben Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden gespielt werden.
Durch die Ausgeglichenheit der Mannschaften gab es im gesamten Turnierverlauf sehr enge Spiele , so gab es bei 21 Begegnungen nur kein Ergebnis mit mehr als vier Treffern Tordifferenz. 
Nur die zweite Vertretung des TSV Treuenbrietzen bezahlte viel Lehrgeld nach einer alten Fußball-Weisheit:  „Machste die Tore vorne nicht, kriegste se hinten rein“.
So konnte in keinem Spiel gepunktet werden. Ganz anders präsentierte sich die erste Vertretung des TSV. Sie gewannen ihre Spiele gegen Groß Kreutz und Brück sowie gegen den TSV II alle  mit 2:1. Gegen Borussia Belzig verlor man 3:1, gegen Blau-Weiß Beelitz knapp mit 1:0 und gegen den späteren Turniersieger Kerkower SC  setzte es die höchste Niederlage. Am Ende der 9 Minuten stand ein 0:3 für Kerkow zu Buche.
Der Gast aus der Uckermark spielte in allen seinen Spielen sehr diszipliniert und immer mit Druck zum Tor. Man ließ den Ball durch die eigenen Reihen gekonnt laufen und vor dem Tor verwandelten die Jungs eiskalt. Bis zum letzten Spiel gegen die SG Brück / Borkheide eilte sie von Sieg zu Sieg ohne Gegentreffer. So führte Kerkow bis 10 Sek vor Schluss mit 1:0 , durch den letzten Angriff und durch einen schönen Heber über den Kerkower Torwart gelang der SG Brück / Borkheide  unter großem Jubel der Ausgleichstreffer. 
 
  Punkte Tore
1. Kerkower SC 16 15:1
2. Blau-Weiß Beelitz 11 10:6
3. Borussia Belzig 10 9:5
4. FSV Groß Kreutz 10 7:6
5. TSV I 9 7:10
6. Sg Brück / Borkheide 4 7:10
7. TSV II 0 2:19
  
So erhielten alle Spieler und Spielerinnen einen Erinnerungspokal klassisch überreicht durch den Nikolaus, nur der Kerkower SC als Sieger des Turniers nahm den 3,5 kg schweren und 55 cm hohen Pokal mit in die Uckermark.
Gleichzeitig möchte ich mich als Trainer und im Namen des TSV Treuenbrietzen beim Autohaus Schumann Bad Belzig, Bäckerei Kelm aus Niemegk, Fläming Malerei Treuenbrietzen sowie den Schiedsrichtern Alexander Kahl , Carsten Manthey und Tobias Schmidt sowie allen Eltern /Helfern, die zu einem gelungenen Hallenturnier beigetragen haben, recht herzlich bedanken. Auch möchte ich der Turnierleitung um Werner Schwericke und Michael Pflanze, sowie unserem Hallenwart Kevin Grieß danken.
 
 
Ihre Weihnachtsfeier verbringen die D-Junioren am kommenden Mittwoch
im „Lasertag Wittenberg & 3D Indoor Schwarzlicht Minigolf“, anschließend werden Ihnen als Geschenk Winterjacken, gesponsert von Eltern und der Fläming Malerei überreicht. 
 
Dennis Lähme

Werde Schiedsrichter beim TSV Treuenbrietzen!

Informationen zum neuen Schiedsrichter-Lehrgang

Vorteile als Schiedsrichter

– Fußball aus einer neuen Perspektive erleben
– Entwicklung und Festigung der eigenen Persönlichkeit
– freier Eintritt zu allen Spielen von Kreis- bis Bundesliga
– finanzielle Aufwandsentschädigung
– Betreuung durch einen Paten bei den ersten Spielen
– abwechslungsreiches Hobby und eine starke Gemeinschaft

Anforderungen
– Spaß am Fußball
– mind. 14 Jahre alt (in Ausnahmefällen 12 Jahre) – Mitglied Im TSV Treuenbrietzen

Lehrgangskosten

60 € inkl. Ausweisgebühr & Starterset
(gezahlt durch den TSV)

Termine

6 Termine zwischen dem 13. Dezember 2019 bis 21. Februar 2020.

Referenten

diverse Schiedsrichter und Offizielle des Fussballkreises Dahme / Fläming

Alle weiteren Info‘s beim Vorstand!

4. Saison-Sieg eingefahren


Am 1. Advent gab es zum Abschluss der Hinrunde einen 2:1-Sieg im Waldstadion zu sehen. Torschützen für das Team von Tim Schwericke waren Thomas Knappe, der die 1:0-Führung erzielte, sowie Jakob Schlunke, der den 2:1-Siegtreffer in der 53. Minute vor 15 Zuschauern besorgte.

Damit beendete unsere Erste die Hinrunde auf Tabellenplatz 12. 

 

Das Spiel der „Zweeten“ fiel leider aus. Der FC Deetz II musste das Spiel leider absagen, weil sie keine Mannschaft stellen konnte.

Fussballcamp gastiert in Treuenbrietzen


Wer in den Winterferien noch nichts vor hat, dem sei dieses Event ans Herz gelegt! Betrifft alle nichtaktiven und aktiven Spieler in und um Treuenbrietzen der D-, E- und F-Jugend. Sicher auch gut geeignet, um sich optimal auf die Rückrunde vorzubereiten! 😁👍


Jetzt anmelden und am Fußballcamp in den Winterferien 2020 teilnehmen!
Hochwertiges und professionelles Training, spannende Wettkämpfe, Vollverpflegung und jede Menge Spaß und Spiele unter der Anleitung von Fritz Pflug (ehemaliger Juniorennationalspieler, FC Energie Cottbus, RB Leipzig) und Paul Pflug (Hertha BSC, BFC Dynamo).


Machen Sie Ihrem Kind ein unvergessliches Weihnachtsgeschenk!

Jetzt unter dem folgenden Link anmelden 🎅🏼⚽⬇

https://www.personal-football-coaching.de/anmeldung-1/fußballcamps/

Ihr Paul Pflug 😊

WICHTIG -heute kein Schwimmtraining

Gestern erreichte uns folgende Info: 

Die Schwimmhalle der von-Zieten-Kaserne Beelitz bleibt am 28. November 2019 und 12. Dezember 2019 aus dienstlichen Gründen geschlossen.

Daher findet heute kein Schwimmtraining statt.

Somit gibt es in diesem Jahr nur noch 2 Trainingstermine:            der 5. Dezember und der 19. Dezember.

Siegesserie hält an!

 

Mit einem weiteren klaren Erfolg gelang dem Landesliga – Schülerteam der Anschluss an das obere Mittelfeld. Zu Gast waren die Spieler von Einheit Potsdam. Mit zwei Zehnjährigen angereist, die aber zu den Top Ten Spielern im Land Brandenburg gehören, sollte ein Sieg möglich sein. Im Doppel gelang es Fabio und Valentin, die immer besser miteinander harmonieren, den ersten Zähler zu holen. Aber schon im ersten Einzel im Spiel der Spitzenspieler glichen die Potsdamer in einem sehr spannenden Match aus. Nachdem Fabio den ersten Satz sicher gewann stellte sich sein gleichaltriger Kontrahent besser ein und gewann die nächsten beiden Sätze. Mit einem 15:13 im vierten Satz konnte glich er noch einmal aus und rettete sich in den Entscheidungssatz wo er aber deutlich den Kürzeren zog. Dagegen gab es in den Partien von Valentin und Till zweimal ein 3:1 für die Gastgeber.

Aber gerade Valentin hatte gegen einen kompromisslosangreifenden jungen Spieler mehr Probleme als ihm lieb war. Dafür zeigte er aber in der zweiten Einzelrunde sein bestes Match des Tages gegen den Einser. Nachdem er den ersten Satz erst in der Verlängerung mit 12:10 für sich entscheiden konnte, gab er die nächsten beiden recht deutlich ab. Von Chris besser eingestellt, gewann er den vierten ebenso deutlich. Im Entscheidungssatz begannen beide Spieler sehr verhalten. Keiner wollte einen Fehler machen und offensive Aktionen waren kaum zu sehen. Erst zum Schluss versuchten Beide Druck aufzubauen, doch beim 10:10 zeigte Valentin die besseren Nerven und machte mit zwei gut heraus gespielten Bällen seinen Sieg perfekt. Fabio hatte wenig Mühe in seinem Match, wogegen Till über die volle Distanz ran musste. Es gelang ihm zweimal einen Rückstand auszugleichen, doch im Entscheidungssatz hatte er keine Chance. Der 5:2 Zwischenstand vor der abschließenden Runde bedeutete aber schon das Remis. Valentin machte bereits in der folgenden Begegnung mit einem 3:1 den Sieg perfekt. Zwar verkürzten die Landeshauptstädter noch einmal, doch mit seinem zweiten Einzelerfolg machte Fabio den 7:3 Endstand perfekt. Damit hat man sich auf den vierten Tabellenplatz vorgearbeitet und hat in der abschließenden Vorrundenbegegnung nächste Woche in Perleberg sich mit einem Sieg oben festzusetzen.

TSV:​ Fabio Rosin 2,5 ; Valentin Block 3,5 ; Till Herder 1

Erster Punktverlust

 

Im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse standen sich am Mittwoch in Niemegk die Gastgeber und das vierte Team gegenüber. Beide Teams stehen in der Tabelle auf den vordersten Plätzen und es wurde eine umkämpfte Partie erwartet. Auf beiden Seiten fehlte jeweils ein Stammspieler. In den Doppelbegegnungen wurden die Punkte geteilt. Speidel / Happe hatten gegen das Spitzendoppel Menhardt / Grünthal nur in einem Satz eine Chance. So musste in jedem Fall die zweite Paarung, Schwanitz / Hertel gegen Hammett / Brähmig punkten. Sah bei einer schnellen 2:0 Führung auch so aus, doch dann war man seiner Sache zu sicher und verlor die nächsten Beiden. Im Entscheidungssatz lag man schnell vorn, doch auch diese Führung gab nicht die nötige Sicherheit und durch individuelle Fehler hatten die Gastgeber beim 9:9 uns wieder ein. Doch mit zwei gut herausgespielten Bällen gelang am Ende doch noch der Sieg. Wenig Chancen hatte Thomas im Match gegen den Spitzenspieler der Staffel und auch Marcel hatte am Nebentisch stark zu kämpfen. Nach 2:1 Rückstand wurde seine Offensive immer genauer und er drehte die Partie. Speiche hatte nur im ersten Satz das Nachsehen und Carsten setzte in seiner Begegnung seine Stärken effektiv ein und gewann glatt in drei Sätzen. Somit führte man mit 4:2, die aber nicht lange anhielt. Bereits in Runde zwei glichen die Gastgeber aus. Beide Spiele im oberen Paarkreuz verlor man über die volle Distanz und auch die Begegnung von Carsten ging im fünften Satz an die Gastgeber. Einzig Speidel setzte sich, nach verlorenen ersten Satz, dann aber sicher durch. So stand es zur Halbzeit 5:5 und alles offen. Bei normalen Spielverlauf sollte auf beiden Seiten jetzt das obere Paarkreuz gegen das Untere die Punkte machen. Die dritte Runde bestätigte das auch, wobei Hertel über die volle Distanz musste. Und auch in der abschließenden Runde verhielt es sich so, wobei der Druck mehr auf die Sabinchenstädter lastete einen 9:7 Rückstand ausgleichen zu müssen. Nachdem Marci sein Match recht deutlich gewann, gab es bei Thomas H. im dritten Satz einen kurzen Wackler, den er aber sofort im folgenden Satz korrigieren konnte und den neunten Punkt zum Remis holte. Am Ende ein gerechtes Unentschieden, nicht nur mit 9:9 Punkten, sondern auch im Satzverhältnis stand es 36:36. Damit blieb der 2 Punktevorsprung gewahrt. Im letzten Spiel der Hinrunde empfängt man zum Abschluss am Freitag an eigenen Tischen die Spieler aus Planetal.

Punkte für TSV:  Marci 3,5 , Thomas 2,5 , Speiche 2 ,  Carsten 1

Unsere neuen Tische sind da

 

Mit zwei neuen Tischen seit der vergangenen Woche haben sich die Bedingungen der Tischtennisspieler vom Spielmaterial weiter verbessert. Es wurden noch einmal zwei Tische erworben die zusammenhängend gut händelbar sind und das Auf- und Abbauen, gerade für die ältere Generation, vereinfacht. Damit hat man von dieser Sorte jetzt 4 Tische in der AlbertSchweitzer Halle zu stehen. Die zwei anderen Tische werden wir bei nächster Gelegenheit in die Stadthalle bringen, wo wir dann mit 16 Tischen die optimale Anzahl für zukünftige Turniere haben.

 

Nur ein Heimspiel am kommenden Wochenende

Am kommenden Wochenende sind neben den Männermannschaften, auch unsere Spielgemeinschaft der B-Jugend in fremden Gefilden unterwegs. Während beide Männermannschaften in Schenkenberg antreten müssen, reisen unsere Nachwuchskicker in die Landeshauptstadt zu Concordia Nowawaes.

Einzig die A-Jugendlichen bestreiten ihr fälliges Pokalspiel im heimischen Parkstadion. Anpfiff für das Pokal-Viertelfinalspiel gegen den letztjährigen Finalgegner BSC Rathenow ist am Sonntag um 11.00 Uhr.

Sonntag 24. November 2019 11:00 Uhr – B-Junioren Kreisliga

SV Concordia Nowawaes I gegen SpG TSV/Niemegk/Bardenitz

Sonntag 24. November 2019 11:00 Uhr – A-Junioren Kreispokal

SpG TSV/Niemegk/Bardenitz gegen BSC Rathenow

Sonntag 24. November 2019 11:00 Uhr – Herren 2.Kreisklasse

SV Empor Schenkenberg II gegen TSV Treuenbrietzen II

Sonntag 24. November 2019 13:00 Uhr – Herren Kreisoberliga

SV Empor Schenkenberg II gegen TSV Treuenbrietzen II

Allen Mannschaften wünschen wir wie immer maximale Erfolge!

Blau-weiße Grüße!

1 2 3 4 407