A-Junioren Kreispokalfinale Treuenbrietzen/ Niemegk/ Bardenitz gegen BSC Rathenow

Sonntag, 26.05.2019 um 12 Uhr

Unsere Spielgemeinschaft Treuenbrietzen/ Niemegk/ Bardenitz spielt gegen den BSC Rathenow. Das Spiel findet am Sportplatz Brielower Brücke (Massowburg) 14772 Brandenburg/ Havel statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt ein paar Sätze, die einfach so in ein Gespräch eingeflochten werden dürfen, ohne Erklärung. „Der Pokal hat seine eigenen Gesetze“ ist so ein Satz.

Ankündigung Kreispokal-Finale 2018-2019

Der TSV Kader ist hochmotiviert und konzentriert. Die Trainer (Lars-Peter Görlitz und Tino Schlunke) haben schon die Taktik durchgesprochen. Wir, die Betreuer und die Eltern drücken euch die Daumen!

Bericht zum 34. Sabinchenturnier Tischtennis in Treuenbrietzen

Am ersten Wochenende im Mai führte der TSV Treuenbrietzen nun schon zum 34-zigsten Mal sein traditionelles Sabinchenpokalturnier für Dreierteams durch. Zu der bereits am Vorabend mit 14 Tischen bestens hergerichteten Halle, trafen Samstag Früh dann insgesamt 17 Mannschaften aus 4 Bundesländern ein. Auch schon traditionell reisten unsere Gäste vom Partnerverein MTV Asel, mit denen seit 1990 eine enge freundschaftliche Verbundenheit gepflegt wird, Freitagabend an, genau wie die befreundeten Spieler vom MTV Adlum. Beide Vereine sind in Niedersachsen beheimatet. Drei weitere Teams kamen aus der Bundeshauptstadt, eine Mannschaft reiste aus Leipzig an und die restlichen Teams kamen aus der Flämingregion, aus dem Havelland und der Landeshauptstadt. Somit gab es mal wieder ein volles Teilnehmerfeld, das dann in zwei Leistungsklassen geteilt wurde um die Spielstärken etwas ausgeglichener zu gestalten.

Alle Teilnehmer des Turniers

Alle Teilnehmer des Turniers

In der oberen LK wurden zwei Vierergruppen gebildet wo im Modus Jeder gegen Jeden gespielt wurde und sich die beiden Gruppenbesten dann mit den Gleichplatzierten der zweiten Gruppe um den Finaleinzug kämpften. Genauso wurde es mit den Dritten und Vierten gehandhabt. Damit kamen alle Teams auf 5 Begegnungen an diesem Tag bevor die Platzierung feststand. Gespielt wurde in den Begegnungen bis zum 5 Siegpunkt, wobei die Begegnung mit einem Doppel eröffnet wurde. Nur in Gruppe A der zweiten LK wurde in der Vorrunde bis 4 Gewinnpunkte gespielt, da diese mit 5 Mannschaften besetzt war. Schon in den Gruppenbegegnungen gab es enge Spielausgänge, doch letztendlich setzten sich die etwas favorisierten Teams am Ende durch. In der ersten Leistungsklasse gab es gleich zu Beginn für unser erstes Team, das krankheitsbedingt auf ihren besten Spieler Jens Trompke  (mehr …)

34. Sabinchenpokalturnier am Samstag, 4. Mai in der Stadthalle Treuenbrietzen

Am Samstag, 04.05.2019 findet in der Stadthalle Treuenbrietzen das nunmehr 34-zigste Sabinchenpokalturnier im Tischtennis statt.

Im Jahre 1985 begann einmal das Turnier mit vier Mannschaften. Dieses Jahr haben sich 17 Teams angemeldet.

Gruppenbild Sabinchenturnier 2018

Mehrere Wochen Vorbereitung waren nötig um dieses, in unserer Region größte TT- Turnier durchzuführen. So haben sich Teams aus nah und fern angemeldet.

Überregionale Teams von den Vereinen u.a. SC Eintracht Berlin, Rotation Leipzig Süd sowie ttc eastside Berlin haben sich angemeldet. Aber auch regionale Teams wie Blau Weiß Schlalach, SG Geltow , SV 05 Rehbrücke, SV Planetal, Blau-Weiß Wusterwitz, Hellas Nauen sind vertreten.

Wieder mit an den Start geht unser Partnerverein MTV Asel. Wie in den vergangenen Jahren ist auch der Nachbarverein MTV Adlum mit von der Partie. Auch mit diesen Teams werden seit Jahren freundschaftliche Kontakte gehalten.

Los geht es um 8 Uhr mit der Halleneröffnung, Turnierbeginn ist für 9 Uhr vorgesehen.

Siegerehrung wird dann gegen 16 Uhr erwartet. Die Siegerteams erhalten Pokale und Urkunden. Zudem wird der beste Einzelspieler ausgezeichnet.

Die Turnierleitung werden Peter Knape, unser Gründungsmitglied der Abteilung, zusammen mit Heiko Müller sowie Thomas Hertel inne haben.

Wir freuen uns mit euch, auf spannende und atemberaubende Ballwechsel. Ihr seid herzlich eingeladen vorbeizukommen. Für das leibliche Wohl ist, wie immer, gesorgt.

Aufstieg in die Landesliga perfekt! / 1. TT Mannschaft

Anfang April 2019 bestritt die 1. TSV-Mannschaft ihr abschließendes Saisonspiel beim TTV Einheit Potsdam IV. Wohingegen die Gastgeber bereits als sicherer Absteiger feststanden, ging es für die Sabinchenstädter noch um den Aufstieg und die Meisterschaft der 1. Landesklasse Süd. Um es vorweg zu nehmen, am Ende siegten die Gäste deutlich mit 10:2 und machten somit den Aufstieg in die Landesliga perfekt!

Die Landeshauptstädter boten lediglich zwei Stammkräfte auf. Die TSVer hingegen traten gewohnt in stärkster Formation an.

Hier anklicken -> der Link zur Tabelle

Beide Doppel konnten souverän gewonnen werden und der erste Schritt Richtung Titel war gelegt. 2:0

In den folgenden ersten beiden Einzelrunden unterlag lediglich Jens gleich zu Beginn überraschend deutlich. Besser machten ihre Sache Robert, Mareike und Chris, die die Weichen rasch auf 9:1 stellten. Da Jens einen ziemlich gebrauchten Tag erwischte und nochmals als Verlierer vom Tisch ging, konnte die Nr.3 von Potsdam noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben, ehe Mareike den umjubelten Siegpunkt zum Sieger der 1. Landesklasse Süd einfahren konnte.

TSV: J. Trompke 1,5 ; R. Benedikt 2,5 ; M. Freytag 3,5 ; Chr. Müller 2,5

Im ersten Match überraschend ohne Chance/ zweite TT-Mannschaft

Am letzten Punktspieltag in der ersten Landesklasse der Herren empfing die zweite Mannschaft gleich zwei Gastmannschaften an ihren Tischen. Im ersten Spiel ging es gegen die dritte Vertretung von Stahnsdorf. Da man vor Beginn des Spieltages bereits als Absteiger feststand wollte man aber noch einmal alles versuchen um wenigstens noch einen Punkt zu erreichen. Nicht ganz in Bestbesetzung antretend, Flori musste krankheitsbedingt passen und wurde durch Oliver Kukla ersetzt, verlor man aber gleich zu Beginn die beiden Eröffnungsdoppel. In der ersten Runde verlor man dann auch beide Spiele im oberen Paarkreuz, wobei sich Daniel erst im Entscheidungssatz geschlagen geben musste. Auch bei Alex ging es in einen sehr offensiv geführten Match bis in die Verlängerung doch hatte er die besseren Nerven und gewann mit 13:11 hauchdünn den Entscheidungssatz und das Match. Auch Olli verkaufte sich gut, hielt seine Begegnung lange offen gab diese dann aber doch noch mit 1:3 Sätzen ab.

(mehr …)

TT – Landessliga / Schüler / Zwei klare Siege zum Abschluss

Zwei klare Siege zum Abschluss

Gleich zweimal musste die Schüler Landesligamannschaft am Wochenende noch einmal an die Tische. Am Freitag war man um 17.00 Uhr zu Gast in Geltow. Das Hinspiel konnte man knapp mit 6:4 gewinnen und wenn man noch auf den dritten Tabellenplatz spekulierte durfte man sich keinen Ausrutscher leisten. Im Eröffnungsdoppel harmonierten von Beginn an Fabio und Till sehr gut miteinander, platzierten ihre Gegner gut aus und gewannen mit 3:1 das Spiel. Danach setzten alle Drei ihre spielerischen Stärken souverän ein und gaben in den ersten beiden Runden keinen einzigen Satz ab. Erst in der Abschlusseinzelrunde gab es dann zwei engere Spielausgänge. Nachdem Till die ersten beiden Sätze mit nur zwei Punkten Differenz knapp gewinnen konnte, gab er den dritten Satz ab. Im Vierten erspielte er sich aber gleich zu Beginn einen kleinen Vorsprung, den er bis zum Ende halten konnte. Mehr Probleme als gedacht hatte dann Fabio in seinem Match. Sein Gegner zeigte ein gutes offensives Spiel und gewann den ersten Satz. Im Zweiten lief es dann für Fabio besser. Es schien als wenn er die Schwächen erkannt hat, lag aber im folgenden Satz schnell wieder in Rückstand. Beim 6:10 schien der Satz weg zu sein, doch nun zeigte er Nervenstärke und drehte den Satz noch zum 12:10. Mit dem gleichen Ergebnis ging dann aber der folgende Satz weg, so das es in den Entscheidungssatz ging. Hier konnte sich keiner so richtig absetzen aber am Ende jubelte Fabio beim 11:9 doch noch über den Spielgewinn. Da zeitgleich am Nebentisch Valentin einen sicheren Dreisatzsieg feierte wurde es am Ende ein klarer, aber nicht zu erwartendes 10:0 Erfolg.

TSV :  Fabio Rosin 3,5 ,  Valentin Block 3 ,  Till Herder 3,5

Nach einer kurzen Nacht ging es dann am Samstag an eigenen Tischen gegen Stahnsdorf. Auch hier gelang es Fabio und Till im Doppel für den ersten Punkt zu sorgen und auch die erste Einzelrunde ging komplett an unsere Jung‘s. Dabei schlug Fabio im Duell der Einser seine doch recht starke Gegnerin in einem guten, von beiden Seiten offensiv geführten Match mit 3:1. Gegen die gleiche Gegnerin verlor dann im Anschluss Valentin nachdem er den ersten Satz noch gewinnen konnte und auch Till gelang es nur einen Satz gegen die Stahnsdorferin zu gewinnen. In den anderen Duellen setzte man sich souverän durch, womit man am Ende auch einen verdienten 8:2 Erfolg zum Abschluss der Saison feiern konnte. Nachdem man im Vorjahr noch Schlusslicht war zeigte man in dieser Saison eine deutliche Leistungssteigerung und belohnte sich am Ende mit dem dritten Platz in der Landesliga der Schüler.

TSV :  Fabio Rosin 3,5 ,  Valentin Block 2 ,  Till Herder 2,5

Bericht vom Autohaus Heinrich & Zobel-Cup 2019 in Dahnsdorf

Unsere Jüngsten

Am Sonntag, den 28.04.2019 veranstaltete das Autohaus Heinrich & Zobel in Dahnsdorf ihr alljährliches Frühlingsfest. Bei diesem Event wurde auch wieder ein großartiges Bambiniturnier in einem Streetsoccercourt durchgeführt. Es nahmen 7 Mannschaften teil, so dass im Modus Jeder gegen Jeden gespielt wurde.

Leider gingen die ersten 3 Spiele gegen Lehnin/Damsdorf I, FSV Brück und den FSV Grün-Weiß Niemegk ohne eigenen Torerfolg verloren, so dass die Köpfe zum Teil schon etwas hingen. Zum Glück bietet das Frühlingsfest mit Hüpfburg, Trampolin und Eisstand genügend Abwechslung.

Im 4. Spiel gelang dann auch endlich der erste Punktgewinn durch ein 0:0 gegen die SG Lehnin/Damsdorf II. Und im 5. Spiel konnten wir auch endlich einen eigenen Torerfolg durch Alexander bejubeln. Der Treffer zum 1:1 brachte uns den 2. Punkt des Tages in der Tabelle. Im abschließenden Match gegen Borussia Belzig konnten wir dann mit 2:1 die Oberhand behalten (beide Tore durch Alexander) und somit einen versöhnlichen Abschluss feiern.

In der Endabrechnung nach 21 spannenden Spielen sprang zwar nur der 6. Platz für uns heraus, aber am Ende des Turniers waren alle Sieger und erhielten aus den Händen von Marian Zobel (dem Juniorchef des Autohaus Heinrich & Zobel) eine schöne Erinnerungsmedaille sowie einige Sachpreise.

Hiermit möchten wir uns beim Autohaus Heinrich & Zobel für das wunderschöne Turnier recht herzlich bedanken.

Es spielten: Lana Franke, Johann Hinze, Paul Hoyer, Finn Möbus, Danilo Wäsch, Titus Weigmann, Alexander Zahn

Rekordbeteiligung beim Wettkampf zum Ende der Wintersaison

Die Hallenbadsaison ist zu Ende und traditionell wurde als Bilanz ein kleiner vereinsinterner Wettkampf durchgeführt – die Bundesjugendspiele, in diesem Jahr mit einer Rekordbeteiligung. An den Wettkampfterminen am 21. und 28. März 2019 nahmen 40 Schwimmer im Alter von 6 bis 18 Jahren teil. Jeder konnte in 2 Schwimmdisziplinen (Brust- oder Kraul- sowie Rückenschwimmen, gestaffelt nach dem Alter 25m, 50m oder 100m) und beim Streckentauchen punkten. Jüngste Teilnehmerin war Annick Ulrich. Gesamtsiegerin wurde die 7-jährige Leonie Schmidt mit 39 von 45 möglichen Punkten. Platz 2 ging an Nika Fiedler (37 Punkte) und den Bronzerang teilten sich Mara Frank, Kristanna Kröger und Mathilde Höhne, die alle 35 Punkte erreichten.

Bei den Jungen war Justin Belitz (28 P.) am erfolgreichsten, gefolgt von Christopher Herrler (25 P.) sowie Keanu Thiele und Joel Pohl (23 P.) .Beim letzten Hallentermin am 11. April erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde mit seinen Leistungen und der erreichten Punktzahl. Insgesamt konnten 10 Teilnehmerurkunden, sowie 15 Sieger- und 15 Ehrenurkunden verliehen werden.

Das war eine schöne Belohnung für den Trainingsfleiß der letzten Wochen. Damit bestätigte sich die bereits bei den Trainingstagen gezeigte extrem hohe Teilnehmerzahl, oftmals über 30 Kinder. Insgesamt waren bei den 13 Terminen 378 Kinder anwesend. Trainiert wurde sie von Nicole Stöckmann, Marion Habbert sowie Katrin Päpke, die von den 4 Jugendlichen Paul Kietzke, Celine Grabo, Charlotte Schreiber und Vivien Hinz unterstützt wurden. Allen Übungsleitern ein großes Dankeschön.

Mit einer lustigen Staffel wurde der Winter verabschiedet, nun warten die Schwimmer auf den Start der Freibadsaison.

Pokal-Halbfinale A-Junioren FSV Brück-SpG TNB

Stehend v.li. Jonas Ehrenberg, Max Friedrich, Daniel Micklisch, Lorenz Knorrek, Axel Schulz, Felix Keller. Knieend v.li. Tim Böttche, Kenny Jänecke, Kevin Mauruschat, Jakob Höhne, Jakob Schlunke.

Es ist geschafft

Vor dem Pokalhalbfinale in Brück hatten wir mit Bremen, Bayern, Hamburg und Leipzig eines gemeinsam – noch ein Spiel bis zum FINALE. Defensiv gut stehen und ohne Gegentor in die Halbzeitpause – unser erstes Ziel. Wir hatten gleich die ersten Chancen: Nach Ecke von Daniel Micklisch kommt Kenny Jänecke einen Schritt zu spät – nach Ecke von Jakob Höhne schießt Daniel den Nachschuss übers Tor – nach Pass von Jakob Schlunke ist Jakob Höhne frei durch, trifft aber aus halblinker Position das Brücker Tor nicht – einen Fernschuss von Axel Schulz kann der Torwart zur Ecke lenken und nach Ecke von Jakob H. köpft Axel den Ball nebens Tor. Die Angriffsversuche der Gastgeber sind nicht gefährlich, da die Fernschüsse nicht auf unser Tor kommen. Jakob Schlunke dribbelt sich durchs Mittelfeld, überläuft den letzten Gegenspieler und kommt zum Abschluss – der Torwart hält. Einen Einwurf von Axel nimmt Daniel im Strafraum an, legt zurück auf Axel und dessen Schuss aus halblinker Position schlägt unhaltbar zum 0:1 (19.) für uns hoch im langen Eck ein. Im Gegenzug bekommt Brück einen Freistoß an der Strafraumgrenze, aber Kevin Mauruschat hält den Ball sicher. Einen Freistoß von Lorenz Knorrek hält der Brücker Torwart. Einen schnellen Angriff von Felix Keller über rechts wird zum Einwurf geklärt. Felix wirft zu Jakob H. und dieser verlängert den Kopfball in den Strafraum. Daniel startet durch und vollendet überlegt am Torwart vorbei zum 0:2 (45.). Den ersten Angriff nach der Halbzeitpause leitet Jakob S. mit Pass auf Axel ein, aber dessen Körpereinsatz wird zurückgepfiffen. Brück spielt jetzt mit Wind und Kevin hält die nächsten zwei Fernschüsse. Jakob S. wird im Mittelfeld von Daniel bedient und zieht ab – leider übers Tor. Brück versucht es jetzt mehr mit Fernschüssen, aber keiner kommt aufs Tor. Wir nutzen natürlich die Räume und nach Pass von Axel ist Lorenz durch – seinen Schuss hält der Torwart. Felix hat die nächste Chance nach Pass von Axel, aber sein Schuss geht übers Tor. Nach Doppelpass mit Jakob H. setzt sich Jakob S. über links durch und passt im Strafraum quer auf den freistehenden Felix am langen Eck. Leider geht sein Direktschuss ins Aus. Das hätte so etwas wie die Vorentscheidung sein können. So muss Daniel beim Brücker Gegenangriff mit letztem Einsatz gegen den durchgebrochenen Stürmer klären. Und kurz danach geht ein Freistoß knapp am Dreiangel vorbei ins Aus. Jetzt sind wir wieder am Zuge – nach einem abgewehrten Schuss von Jakob H. gibts Ecke durch Tim Böttche. Die Ecke wird abgewehrt, aber Axel setzt sich mit Körpereinsatz am Strafraumeck durch, dringt halbrechts in den Strafraum ein und schießt flach ins lange Eck zum 0:3 (71.). Brück spielt jetzt noch offensiver, aber dem durchlaufenden Stürmer verspringt der Ball. Dann rettet Jakob S. mit einem Tackling gegen den freigespielten Stürmer. Und der nächste Fernschuss wird vom Winde verweht. Felix setzt sich nach Pass von Jakob S. über rechts durch – seinen Schuss aus spitzem Winkel hält der Torwart. Und Daniel setzt nach Doppelpass mit Axel den Fernschuss übers Tor. Eine Ecke von Brück wird nicht konsequent geklärt und im Nachschuss fällt das 1:3 (87.). Nach dem Schlusspfiff war der Jubel groß – FINALE! – und nichts mehr gemeinsam mit Bremen, Bayern, Hamburg und Leipzig – denn wir habens schon geschafft. Vielen Dank den zahlreichen Fans unserer Mannschaft! Nach den 90 Minuten Pokalspiel, 100 Minuten Fahrt und Pause bis Nauen spielten Daniel und Jakob S. in der 1.Männermannschaft nochmals 90 Minuten durch. WELCH ein Fußballherz für den Treuenbrietzener Fußball!

UNSER Aufgebot: K.Mauruschat (Tor) – J.Ehrenberg, D.Micklisch (1), L.Knorrek – F.Keller, J.Schlunke, J.Höhne, K.Jänecke (T.Böttche) – A.Schulz (2) (M.Friedrich).

1 2 3 4 399