1087 km Anreise – Weihnachtsdoppelturnier des TSV

Eine lange Tradition wurde am letzten Samstag des vergangenen Jahres erfolgreich fortgesetzt. Bei dem im Jahr 1995 ins Leben gerufenen Turnier, trafen sich in der Albert – Schweitzer Halle insgesamt 33 Aktive. Ein herzliches Wiedersehen mit viele ehemaligen Spielern, die zwischen den Feiertagen und dem Jahreswechsel im Heimatort weilten, gab es auch diesmal wieder. Auch wenn es schon ein ziemlich großes Feld war, so fehlten doch einige die sonst in den letzten Jahren immer mit dabei waren. Mit Oliver, Heiko, 2 x Peter, Kilian, Micha, Dagmar und Thomas mussten gleich acht Aktive krankheitsbedingt passen, während Alex, Andreas, Astrid, Benjamin, Mario, 2x Grund und auch Flocki diesmal der Familie den Vortritt geben mussten.

Zu Beginn stand wie immer das Auslosen der Paarungen auf dem Plan. Dazu zogen sich die unteren 16 Spieler der Setzliste jeweils einen Partner aus der oberen Hälfte sowie auch gleich die Gruppe und den Setzplatz. So hängt natürlich auch viel vom Losglück ab wie stark sich eine Doppelpaarung zusammensetzt und wie gut die Gruppe besetzt ist. Nach der mit Spannung erwarteten Bekanntgabe der einzelnen Doppelpaarungen und der Gruppeneinteilung wurde bereits spekuliert wer am Ende um den Sieg mitspielen wird. Am Turnier nahmen auch fünf Frauen aus unserer Abteilung teil und das Los wollte es so das sich gleich zwei weibliche Duos zusammen losten. Mit gleich drei Titelhoffnungen war die Familie Pust – Schmidt zahlenmäßig am stärksten vertreten.

In vier Vierergruppen ging es im Modus jeder gegen jeden los und es gab neben klaren Ergebnissen bereits sehr spannende und enge Spiele zu bestaunen. Gleich acht Begegnungen endeten mit der knappsten Entscheidung. Am Ende qualifizierten sich die beiden Gruppenersten weiter und spielten in einer anschließenden KO – Runde den Sieger und die Platzierten aus. Aber auch die dritten und vierten der Gruppen spielten im gleichen Modus die weiteren Plätze aus. Somit hatte jeder insgesamt 6 Spiele zu bestreiten. Mit Ivonne und Daniel stand sozusagen ein Mix im Viertelfinale das man knapp mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Im Halbfinale gegen die späteren Sieger unterlag man dann aber knapp. Ein gutes Doppel bildeten auch unsere “grauen“ Wölfe Karsten und Speiche, die perfekt als Duo zusammenpassten und am Ende einen sehr guten fünften Platz belegten. Mit 115 Jahren Lebens- und Tischtenniserfahrung bildeten aber Peter, alias “Bubi“ und Fred die älteste Paarung im Turnier, während Gerhard mit fast 68 der älteste Spieler in diesem Jahr war. (mehr …)

Nachtrag zur Hinrunde der C-Junioren

Für die erste C-Juniorenmannschaft des TSV Treuenbrietzen ist die Hinrunde nun vorbei, bis zum 16.03.2018 wird das Team von Trainer Fernando Weigmann kein Pflichtspiel unter freiem Himmel bestreiten, also Zeit für einen kurzen Rückblick auf eine erfolgreiche Hinrunde in der 1. Kreisklasse im Kreis Havelland, Staffel C.

Das aus 20 Spielern bestehende Team startete am 02.09.2018 bei Concordia Nowawes I nach anfänglichem Rückstand mit einem souveränen 1:7 Sieg. Es folgten überzeugende Auftritte gegen die SG Saarmund (15.09. 0:2), die SpG FV Turbine Potsdam / JC Alpha , (27.09. 3:8, aber Spiel außer Wertung, da das Team zurückgezogen hat) und den FSV Eintracht Glindow (29.09. 0:9), bevor man in der ersten Runde des Kreispokals bei der SG Grün-Weiß Golm antrat. Nach einer schwachen ersten Halbzeit, nach der man völlig verdient mit 2:1 zurücklag, fand der Trainer in der Pause die richtigen Worte und das Team spielte eine engagierte zweite Hälfte und schoss zwei Tore, welche letztendlich zu einem 2:3 Sieg genügten.

Im nachfolgenden Ligaspiel siegte man am 06.10. wieder überzeugend mit 9:0 gegen die SG Michendorf II. Somit war man vor dem Topspiel gegen den SV 05 Rehbrücke (13.10.) punktgleich, jedoch war es den Stammspielern Magnus Hagen, Timo Henkel, Justin Lüdicke  und Marlon Kröger aus schulischen Gründen nicht möglich, an diesem Spiel teilzunehmen. Nichtsdestotrotz erwies man sich als ebenbürtiger Gegner, verlor trotz einer aufopferungsvollen Vorstellung am Ende  knapp mit 1:2. (mehr …)

Endlich kann es losgehen – Wintertrainingsstart bei den Schwimmern

Die guten Vorsätze für das neue Jahr können umgesetzt werden, die Schwimmabteilung startet ins Wintertraining. Ab dem 10. Januar 2019
können wir die Schwimmhalle der Bundeswehrkaserne Beelitz wieder nutzen.

Wir trainieren außer in den Ferien jeden Donnerstag von 17 bis 18 Uhr. Hier noch einmal die Übersicht über alle weiteren Schwimmhallentermine:
17.1., 24.1., 31.1., in den Ferien nicht, dann weiter jeden Donnerstag bis Ostern 14.2., 21.2., 28.2., 7.3., 14.3., 21.3., 28.3., 4.4., 11.4. (an den beiden letzten Terminen im März ist wieder unser Schwimmwettkampf geplant). Sollte einmal ein Termin ausfallen müssen (Schwimmhalle geschlossen oder Erkrankung mehrere Trainer), gibt es vorher eine Rundmail, also am besten Mittwoch/Donnerstag noch mal Mails checken.

Folgende wichtige Hinweise sind für das Schwimmhallentraining zu beachten:

Bitte nicht in die Halle gehen, bevor der 1. Trainer da ist. Vorher abduschen.
Und Jungs, denkt an die Schwimmerbadehose – keine Shorts!!!

Für Eltern/Begleitpersonen gilt, dass sie die Halle nur in kurzem Sportzeug und Badelatschen betreten dürfen sowie einen eigenen Eintritt von 2 € pro Person zahlen müssen. Diese Reglung wird uns von der Schwimmhalle so vorgegeben. Das Geld bitte immer in bar mitbringen, es wird vor Ort von einem Trainer eingesammelt. Bei neuen Kindern und den Jüngeren bitten wir um Begleitung, ansonsten selbst entscheiden, wer sich mit reinsetzt. Den Eintritt für die Kinder übernimmt weiterhin der Verein.

Zum Schluss noch ein Hinweis für die Sommerferienurlaubsplanung:
unser Trainingslager ist wie immer in der vorletzten Ferienwoche geplant (22. bis 26. Juli 2019, täglich von 9 bis 12 Uhr).

Hallenturniere TSV B-Junioren

Die B-Junioren der SpG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz bestreiten in der kommenden Hallensaison nur drei Turniere. Aufgrund des kleinen Kaders ist das Verletzungsrisiko einfach zu groß. Ab dem 5.2.19 wird sich auf die Rückrunde vorbereitet. Bis dahin gibt es ab dem 8.1.19 nur lockeres Training.

12.1.19 in Jüterbog von Zellendorf
27.1.19 ela sbb Cup in Treuenbrietzen
16.2.19 in Jüterbog von Jüterbog

Ab den 2.3.19 wird es dann vorraussichtlich mit Testspielen weiter gehen.

11. Karl-Heinz-Lüdicke Gedenkturnier

Am vergangenen Freitag lud der TSV zum elften Mal zu seinem traditionellen Karl-Heinz-Lüdicke-Gedächtnisturnier. Mittlerweile können wir auf ein zehnjähriges Bestehen zurückblicken und sind darauf mächtig stolz (Karl-Heinz wäre es ganz sicher!). In Gedenken und zu Ehren an das langjährige Ehrenmitglied Karl-Heinz Lüdicke wurde das Turnier ins Leben gerufen, damit alle Abteilungen des TSV gemeinsam beim Fußballspielen Spaß haben. Dieser Einladung sind ca. 50 Fußballbegeisterte gefolgt und verlebten einen geselligen Abend in der Treuenbrietzener

stehend von links nach rechts: Maik Hanck, Karsten Päpke, Angelina Rühlicke, Jonas Höhne
kniehend von links nach rechts: Christoph Vetter, Franziska Senft, Nico Höhne, Daniel Micklisch

Stadthalle. Erfreulich für uns war auch, dass neben den Aktiven auch zahlreiche Zuschauer unserer Einladung folgten und die Stadthalle daher eine angenehme Kulisse bot.

Unter den aktiv Teilnehmenden konnten sechs gut gefüllte Mannschaften gebildet werden, deren Zusammenstellung das Los bestimmte. Der Auslosung folgte eine kurze Aufwärmung für Alle durch unsere Zumbaabteilung. Gespielt wurde dann im Modus „Jeder gegen Jeden“, sodass nach 15 absolut fairen Spielen der diesjährige Sieger „die Gleichen“ ermittelt wurde.

Ausdrücklich bedanken möchte sich der TSV an dieser Stelle bei allen Helfenden vor und hinter den Kulissen, bei allen Sponsoren sowie bei Katrin, Kirstin, Thomas und Andrea für die köstliche Versorgung an diesem Abend aber auch bei Caro unserer Zumbatrainerin. Unser Dank gilt auch der Stadt Treuenbrietzen und dem Hallenwart, die uns diesen Turniertag erst ermöglichten.

Zumba-Aufwärmung

Die einzelnen Ergebnisse könnt Ihr dem Link entnehmen: Ergebnisse 2018

 

 

 

 

 

 

Die Bunten

LOK Moskau

Die Gleichen

Die Unbekannten

Die Grauen Panther

Die Anderen

Erfreuliche Nachricht für die Schwimmer

Kurz vor Weihnachten gab es für die Schwimmer eine tolle Nachricht. Die lange Warterei hat ein Ende. Mit dem neuen Jahr können wir wieder trainieren. Ab dem 10. Januar 2019 dürfen wir die Schwimmhalle der Bundeswehrkaserne Beelitz wieder nutzen.

Wir trainieren außer in den Ferien jeden Donnerstag von 17 bis 18 Uhr. Die Saison dauert bis zu den Osterferien.

Und für die Sommerferienurlaubsplanung schon mal vormerken:
unser Trainingslager ist wie immer in der vorletzten Ferienwoche geplant (22. bis 26. Juli 2019, täglich von 9 bis 12 Uhr)

Zweiter Platz

Für die B-Junioren der SpG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz war vor Beginn der Sasion 2018/2019 nicht ganz klar wo die Reise hinführen wird. Als man die B-Junioren als Team meldete standen nur elf Spieler zur Verfügung. So sprach man mit einigen die aufhören wollten und mit Andy Westphal kam ein Neuzugang dazu. So standen 14 Spieler beim ersten Training auf dem grünen Geläuf. Zudem halfen bei uns Spieler der C1- und C3- Junioren aus. Trotz des kleinen Kader der B-Junioren halfen wir immer wieder bei den A-Junioren aus die nur noch 11 Spieler haben.
Das einzige Testspiel wurde gegen die C-Junioren des Malterhausener SV mit 3:7 gewonnen.
Am ersten Spieltag ging es für uns zum Teltower FV. Dieses Spiel gewannen wir zum Auftakt mit 2:1. Das zweite Spiel musste wegen Engpass des Kaders verlegt werden. Am 3.10.18 wurde diese Partie nachgeholt und mit 4:2 gegen Saarmund gewonnen. Auch das dritte Saisonspiel entschied man für sich. Am Ende gewann man völlig verdient mit 3:1 gegen die SpG Lehnin/Golzow/Damsdorf. Nach 16,5 Monaten verloren wir dann erstmal’s wieder ein Punktspiel. Es setzte eine 1:2 Niederlage beim aktuellen Tabellenführer aus Ferch/Caputh. Diese Niederlage war sehr unglücklich da man mehr Chancen hatte. Doch der Gegner war eiskalt vorm Tor. SV Ruhlsdorf wäre der nächste TNB Gegner. Auf Wunsch des Gegners verlegten wir dieses Spiel. Nachgeholt wird es im neuen Jahr.
Nächster Gegner war der Kreisliga Absteiger aus Brück. Nach einer 0:1 Führung verloren wir nach eher schwachen Spiel mit 3:1.
Als nächsten Gegner begrüßten wir Concordia Nowawes. Nach eines der besten Saisonspiele gewannen wir verdient mit 7:2. (mehr …)

1 2 3 4 395