Viel Ballbesitz – wenig Zählbares!

 

Am dritten Spieltag der Landesklasse Havelland verloren die A-Junioren der SpG TNB zum ersten Mal in der aktuellen Saison, nach einem guten Saisonstart mit vier Punkten aus zwei Spielen, folgte im Auswärtsspiel beim FC Borussia Brandenburg der erste Dämpfer.

Die Partie begann mit einem Abtasten beider Mannschaften, nach der Anfangsphase war der TNB aber mehr und mehr in Ballbesitz, leider scheiterte es daran, gefährliche Offensivaktionen zu kreieren. Die Chancen, welche sich die Gäste letztendlich erarbeiteten, waren nicht konsequent zu Ende gespielt. Trainer Fernando Weigmann kritisierte darüber hinaus auch die fehlende Abschlussbereitschaft seiner Mannschaft, es hätte einfach mal etwas häufiger auf das Tor geschossen werden müssen.

Die gegnerische Offensive konnte man über weite Teile der ersten Hälfte fast vollständig kaltstellen, es sah beinahe alles nach einem ausgeglichenen Pausenstand aus. Kurz vor der Halbzeit klärte die TNB-Elf aber etwas unkonzentriert ins Toraus, bei der anschließenden Ecke fehlte dann die Zuordnung und der FC Borussia Brandenburg traf zum 1:0-Pausenstand (44. Min).

In der zweiten Halbzeit wollte der TNB nun schwungvoller nach vorne agieren, doch zunächst ergab sich ein ähnliches Bild wie in der ersten Hälfte, der Ballbesitz war nicht in den gefährlichen Räumen. Gegen einen tief stehenden Gegner gelang es zu selten, hinter die letzte Defensivreihe zu kommen, auf ungewohntem Kunstrasenplatz scheiterte es darüber hinaus zu oft, die Pässe entsprechend zu dosieren.

In der 74. Minute erlitt die Mannschaft von Trainer Fernando Weigmann einen bitteren Rückschlag, nach einem langen Ball des Gegners gelang dieser frei vor das Tor und erzielte das 2:0. Dies führte zu einer gewissen Frustration beim TNB, das Spiel wurde nun deutlich offensiver angegangen, doch es sollte scheinbar einfach kein Tor gelingen.

Erst in der Nachspielzeit (90+2. Min) erzielte Ryley Poet per Freistoß den Anschlusstreffer, der Schuss ins lange Eck sorgte für ein letztes Anrennen auf das gegnerische Tor, aber es reichte am Ende nicht, der TNB verlor die Begegnung mit 2:1.

Die nächste Partie der TNB-A-Junioren steht in zwei Wochen an. Dann empfangen sie am 18. September um 13:00 Uhr die SpG Lehnin/Damsdorf/Golzow im Niemegker Waldstadion. Dort soll dann ein besseres Ergebnis erzielt werden.

Der Kader:
Lukas Steffen (TW), Emilio Schulz, Arwin Peschel, Vladyslav Iskrych, Paul Leistner, Janis Jacobi, Martin Krahlisch, Ryley Poet, Timo Henkel, Emil Räbiger, Saddam Alhassan, Pascal Höhl, Julian Schröder

Trainer: Fernando Weigmann

Sportabzeichenabnahme am 9. September

Am 2. September starteten die Schwimmer der TSV Treuenbrietzen in das Herbst- Trockentraining. Leider viel zu schnell ging damit die Sommersaison zu Ende. Es standen nur 8 Trainingstage, eine Woche Trainingslager und zum Abschluss 2 Wettkampftage zur Verfügung, Trotz der Kürze waren wir zufrieden. Insgesamt 241 Schwimmer haben am Training und 62 am Schwimmlager teilgenommen. Beim Cooperschwimmen schafften die 28 Teilnehmer (darunter auch 3 Übungsleiter) insgesamt 9983 Meter.Zum Auftakt der Herbstsaison wird wie immer das Sportabzeichen abgelegt. Als erste Gruppe trafen sich dazu 19 Kinder, 4 Übungsleiter und zahlreiche Eltern am letzten Donnerstag bei schönstem Sonnenschein auf dem Sportplatz an der Stadthalle. Anfangs waren die Wasserratten etwas traurig, weil sie lieber noch einmal baden gegangen wären, aber das verflog schnell. Die Devise lautete wie immer bei uns: Das Beste draus machen!

Nach einer zünftigen Erwärmung mit Paul machten sich die Teilnehmer mit viel Spaß und Ehrgeiz an die einzelnen Disziplinen: Weitspringen, Sprint, Werfen, Seilspringen und Standweitsprung standen auf dem Programm. Beim abschließenden 800m-Lauf kämpfte jeder noch einmal und alles gab.

 

In der nächsten Woche, am Donnerstag, den 9. September, gibt es noch einmal die (zugleich letzte) Gelegenheit für alle anderen Schwimmer, die das Sportabzeichen ablegen möchten. Jugendliche, die es über ihre Schule ablegen, können uns wieder als Helfer unterstützen.

Alle anderen müssen noch etwas Geduld haben, denn an diesem Tag machen wir wirklich nur das Sportabzeichen.

Treffpunkt ist 17 Uhr auf dem Sportplatz an der Stadthalle (Ende ca 18.30 Uhr).

Am 16. und 23. September wollen wir uns dann von 17 – 18 Uhr im Waldstadion zu vielfältigen Übungen, Staffeln und kleinen Spielen treffen.

Das Abschlussfest im Waldstadion ist für den 30. 9. 2021 ab 17 Uhr geplant.

 

1. Saisonsieg für die A-Jugend

Der Saisonauftakt der A-Junioren der SpG TNB, 2:2 in Rehbrücke, war eine ordentliche Leistung, somit war die Zielsetzung gegen den SV Falkensee-Finkenkrug ll klar, im ersten Heimspiel im Niemegker Waldstadion sollten die ersten drei Punkte her.

Allerdings ließ die TNB-Elf diesen Willen im überwiegenden Teil der ersten Halbzeit vermissen, insbesondere der Beginn war zu unkonzentriert, gegen die deutlich größer gewachsenen Gegenspieler war man einige Male gezwungen zur Ecke zu klären. In der 13. Minute gelang es den Gästen nach einer Ecke, das Kopfballduell entscheidend zu gewinnen und so das 0:1 zu erzielen. Dieses konnte aber schon drei Minuten später egalisiert werden, aus der zweiten, fast schon dritten Reihe, nutze Ryley Poet einen unbedrängten Moment zum Abschluss – ein wenig aus dem Nichts stand es 1:1 (16. Min.).

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte fand die Mannschaft von Trainer Fernando Weigmann langsam etwas besser ins Spiel, aber insbesondere mit dem Aufbauspiel war der Coach sehr unzufrieden. Trotzdem erspielten sich die Hausherren gerade zum Ende hin, einige hochkarätige Chancen, und praktisch mit dem Halbzeitpfiff gelang Martin Krahlisch der Führungstreffer. Nach einer Flanke von der linken Seite nahm er den zweiten Ball direkt und traf mit einem sehenswerten Volley ins rechte lange Eck zum 2:1 (45. Min.).

Nach der Pause besserte sich das Spiel des TNB, das Aufbau- und Passspiel im Allgemeinen wurde sicherer. Daraus resultierten auch gefährlichere Angriffe, diese führten aber zunächst noch nicht zum Erfolg. Auf der Gegenseite hielt Torwart Lukas Steffen sein Team mit starken Paraden in Front, auch im Eins-gegen-Eins war er an diesem Tag nicht zu überwinden.

Für die Vorentscheidung der Begegnung sorgte ausgerechnet ein Eckstoß. Saddam Alhassan erzielte nach der Hereingabe von rechts das 3:1 (70. Min.) und gleichzeitig seinen ersten Pflichtspieltreffer für die SpG TNB. Fünf Minuten später schwächte sich der Gegner durch eine rote Karte selbst , somit war der TNB die letzte Viertelstunde in Überzahl.

In diesen gelang es, die Führung weiter auszubauen, Emilio Schulz, meistens defensiv eingeteilt, nahm den zweiten Ball nach einer Ecke direkt per Volley. Das Resultat, ein echtes Traumtor. Sein Schuss schlug unhaltbar unter die Latte ein (4:1 80. Min.). Den Schlusspunkt setzte Ryley Poet mit seinem zweiten Tor in diesem Spiel. Sein Abschluss aus halbrechter Position fand den Weg ins kurze Eck zum 5:1 (85. Min.).

Auch wenn die Leistung verbesserungswürdig war, ist das 5:1 doch ein durchaus verdienter Sieg. An diesen wollen die TNB A-Junioren auch nächsten Samstag anknüpfen, um 14:30 Uhr gastiert man dann beim FC Borussia Brandenburg.

Der Kader: Lukas Steffen (TW), Emilio Schulz, Arwin Peschel, Vladyslav Iskrych, Paul Leistner, Domenik Heinze, Janis Jacobi, Martin Krahlisch, Ryley Poet, Timo Henkel, Emil Räbiger, Luca Görisch, Lennert Wilke, Saddam Alhassan

Trainer: Fernando Weigmann, Lukas Hainke

Schwimmer sitzen auf dem Trockenen

VORBEI ! ! !

In der letzten Woche drohten dunkle Wolken, aber Teil II des
Cooperschwimmens wurde noch absolviert.

In dieser Woche lacht die Sonne – aber leider gibt es keine guten Nachrichten für die Schwimmer. Nach 2 Wochen Wetterpech haben wir nun Wasserpech. Das letzte geplante Sommertraining am morgigen Donnerstag wird bereits als Trockentraining stattfinden müssen, da wir nicht mehr ins Freibad können.

Und das bei diesem Wetter🙁. Das ist schade, aber nicht zu ändern.

Daher heißt es für morgen: Start zum 

S P O R T A B Z E I C H E N !!!!

Dazu treffen wir uns morgen bereits um 17 Uhr auf dem Sportplatz an der Stadthalle. Wir planen bis 18.30 Uhr.

Bitte gleich in Sportzeug kommen.

Kinder, die an ihrer Schule das Sportabzeichen ablegen (Gesamtschule Treuenbrietzen, Grundschule Beelitz) brauchen morgen nicht zu kommen, da wir wirklich nur die Sportabzeichenbedingungen ablegen und keine Spiele oder anderes planen.

Punkteteilung zum Auftakt!

Zum Saisonstart am vergangenen Samstag gastierten die A-Junioren der SpG TNB bei SV 05 Rehbrücke, eine Mannschaft, welche man schon aus früheren Begegnungen kennt, daher war klar, dass sich das Team von Trainer Fernando Weigmann auf ein zähes Spiel auf Augenhöhe einstellen musste.

Doch gleich zu Beginn der Partie konnte man den Gast überraschen. Pascal Höhl erzielte bereits nach fünf Minuten das 1:0. Leider gelang es in der Folge nicht, daran anzuknüpfen. Durch unzureichendes Verteidigen und fehlende Präsens im Mittelfeld und Angriff, glich die Heimmannschaft in der zehnten Minute aus und war auch in der Folge besser im Spiel.  In der 25. Minute gelang es nicht, den auf dem Flügel enteilten Gegenspieler zu stoppen, so konnte dieser aufs Tor ziehen und das 2:1 erzielen.

Nach dem Rückstand musste der TNB nun versuchen, sich irgendwie wieder ins Spiel zu kämpfen, es gelang auch durch eine Umstellung, die Defensive und das Mittelfeld zu stabilisieren, doch die Offensivaktionen fanden selten den Weg vor das gegnerische Tor. Etwas aus dem Nichts kam daher der Ausgleich. Nach einem beherzten Angriff gelang es dem Gegner nicht, den Ball zu klären, Marlon Kröger nutzte diese Gelegenheit und traf mit einem sehenswerten Volley aus spitzem Winkel über den Torwart (35.  Min). So ging es mit einem eher glücklichen Resultat und einer schwachen Halbzeit in die Pause.

Mit dem Start der zweiten Halbzeit war die Defensive sofort stabiler, trotz einiger gefährlicher Angriffe ließ man kaum gefährliche Chancen zu. Nach vorn strahlte der TNB nun auch mehr Gefahr aus, man erspielte sich einige sehr gute Chancen, doch leider gelang es nicht, diese in Zählbares umzusetzen.

Das Spiel war im Allgemeinen etwas zerfahren. Harte, vielleicht etwas zu harte Aktionen hätten von unparteiischer Seite aus früher unterbunden werden können. Auf beiden Seiten musste verletzungsbedingt gewechselt werden, beim TNB verließ Ryley Poet angeschlagen vorzeitig das Feld.

Letztendlich kam man nicht über das Unentschieden hinaus, doch das 2:2 lässt sich als gelungenen Saisonauftakt betrachten, die TNB-Elf hat gezeigt, dass man in der Liga durchaus mithalten kann.

Am nächsten Samstag (28.8, 13:00 Uhr) will man im Niemegker Waldstadion gegen den SV Falkensee-Finkenkrug ll das erste Heimspiel erfolgreich bestreiten.

Der Kader: Lukas Steffen (TW), Pascal Höhl, Marlon Kröger, Vladyslav Iskrych, Paul Leistner, Domenik Heinze, Janis Jacobi, Martin Krahlisch, Ryley Poet, Timo Henkel, Quentin Baatzsch, Emil Räbiger, Luca Görisch, Magnus Hagen, Lennert Wilke

Trainer: Fernando Weigmann, Lukas Heynke

Sommerende naht

So schnell kann es gehen – nur noch 2x treffen wir uns donnerstags im Freibad, dann ist das Sommertraining leider schon wieder vorbei. Als Abschluss wollen wir unser traditionelles Cooperschwimmen durchführen (als kleinen Wettkampf, wo jeder 12 Minuten Zeit hat und versucht, so viele Bahnen wie möglich zu schaffen). Einige haben diesen schon beim letzten Training absolviert. Trotz kühler Lufttemperaturen und nur noch 19 ° im Wasser kämpften die 17 Teilnehmer tapfer und schwammen zusammen fast 6 Kilometer. Die Tagesbestleitung stellte Anna Just mit respektablen 525 m auf (vorn im Bild bei Gruppe 2).

   

Alle anderen können am nächsten Donnerstag, den 26. August, ihre Chance nutzen. Weil jeder nur gegen oder besser gesagt für sich selbst schwimmt, ist es kein Problem den Wettkampf an verschiedenen Tagen durchzuführen. Da die Bundesjugendspiele coronabedingt ausfallen mussten, ist es leider der einzige Wettkampf in diesem Jahr und wir hoffen auf rege Beteiligung.

Wie immer am Beckenrand dabei:
Rene Steinhaus. Seit einem Jahr verstärkt er unser Team – als Dankeschön gab es nun ein blaues Trainer-T-Shirt.

Je nach Wetterentwicklung wollen wir auch am 2. September noch einmal im Freibad schwimmen oder vielleicht auch einfach nur noch mal baden.

Im September wollen wir wieder die Bedingungen für das Sportabzeichen ablegen.

Das Abschlussfest im Waldstadion ist für den 30. 9. geplant.

MATCHDAY

„Matchday“ heißt es heute bereits ab
14:00 Uhr für unsere Männer im Waldstadion an der Berliner Chaussee.
Gegner wird die 2.Mannschaft vom Teltower FV sein.
Also ab ins Waldstadion! ⚽️

Nachtrag zum Vereins-Sommerfest

 

   

Am 31.07.2021 war es endlich soweit.

Unser erstes Vereins-Sommerfest konnte nach kurzer, aber intensiver Vorbereitung starten.

Dieses Sommerfest, das in den kommenden Jahren zu einer schönen Tradition werden soll, diente in diesem Jahr vor allem dazu, unser neu saniertes Vereinsheim im Waldstadion an der Berliner Chaussee in Augenschein nehmen zu können.  

Alle Abteilungen des TSV boten bei vielen Mitmachangeboten, die Möglichkeit aktiv bei diesem Fest mitzumachen.

Dazu gab es eine Hüpfburg für die Kleinsten, verschiedenste Ballspiele, eine mobile Dart-Anlage konnte bespielt werden und schließlich stellte die Abteilung Tischtennis eine TT-Platte zum Schnippeln und Schmettern bereit. Die Abteilung Zumba wurde ebenfalls sehr aktiv und präsentierte sich mit einer kleinen Übungseinheit.

 Michael Kaiser, 1. Vorsitzender des TSV Treuenbrietzen, brachte in einer kleinen Eröffnungsrede seinen Stolz über das Erreichte zum Ausdruck und dankte ausdrücklich allen beteiligten Gewerken und Helfern.

 Im Anschluss konnte man bei Kaffee und Kuchen, sowie Bratwurst und Bier gemütlich quatschen, fachsimpeln oder auch das neue Vereinsheim begutachten.

 Abschließend möchte sich der Vorstand des TSV Treuenbrietzen bei allen Aktiven und ihren Familien, allen Sponsoren, Helfern und beteiligten Gewerken herzlich für Ihr Kommen bedanken.

 Auf ein Neues im nächsten Jahr.

Auch das dritte Testspiel gewonnen!

 

Im abschließenden Testspiel der Saisonvorbereitung trafen die A-Junioren der SpG TNB im Niemegker Waldstadion auf den Zellendorfer SV.

Nach zwei Siegen aus den ersten beiden Testspielen begann die Partie verhältnismäßig schleppend, keine Mannschaft konnte das Spiel wirklich kontrollieren, in der Anfangsphase war man noch etwas unsicher und überhastet im Aufbauspiel, so gelang es nicht, den eigenen Ballbesitz zu nutzen.

Im Verlauf der ersten Hälfte fand der TNB aber langsam zu seiner Offensivstärke und es gelang, einige Chancen herauszuarbeiten. Nach einer Ecke war der Gegner nicht in der Lage, die Situation zu bereinigen und durch ein gutes Nachsetzen konnte Emil Räbiger das 1:0 (35 Min.) erzielen, was gleichzeitig der Halbzeitstand war.

Beinahe mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte musste man die Führung leider wieder abgeben, nach einem Fehler im Aufbauspiel gelang dem Gast der Ausgleich (48 Min.).

Davon ließ man sich aber nicht beirren, im Gegenteil, man gewann an Überlegenheit im Mittelfeld und konnte das eigene Aufbauspiel deutlich ruhiger gestalten. Nach 57 Minuten konnte man diese Verbesserung auch in Tore umsetzen, erneut war es Emil Räbiger, der die Führung erzielte.

In der Folge konnte man insbesondere über ein starkes Flügelspiel brillieren, welches auch dem 3:1 von Vladyslav Iskrych (66 Min.) und dem 4:1 von Arvid Kallies (73 Min.) vorausging, beide Tore wurden von Timo Henkel aufgelegt. Nur drei Minuten später traf Julian Schröder zum 5:1, welches der Abschluss einer guten zweiten Hälfte bildete.

Am nächsten Samstag (21.08.2021) geht es für die A-Junioren zum Saisonauftakt zum SV 05 Rehbrücke, dort möchte man an die gute Vorbereitung anknüpfen und die ersten Punkte der neuen Saison gewinnen.

1 2 3 4 5 6 421