Sieg im Spitzenspiel

Gestern ging es im Spitzenspiel der 1. Kreisliga gegen Stahnsdorf V. Im Hinspiel gab es nach spannenden Spielen eine gerechte Punkteteilung (9:9). Damals holte unsere Nr. 1 Thomas Görlitz 4 Punkte. Leider mussten wir diesmal ohne ihn ran, und so hielt sich der Optimismus in Grenzen, einen Sieg einzufahren. Aber dann kamen auch die Gäste ohne ihren Spitzenspieler. Damit war die Ausgangssituation wieder für beide Teams gleich. Heiko und Benjamin verloren ihr Doppel im Entscheidungssatz knapp mit 9:11. Thomas und Andy machten es besser. Sie sicherten mit einem 3:1 den ersten Punkt für die Heimmannschaft. Die ersten beiden Einzelrunden gingen jeweils mit 3:1 an den TSV. Im unteren Paarkreuz gaben sich Benjamin und Andy keine Blöße und holten Vier von Vier möglichen Punkten. Überragend spielte Heiko. Er rückte für Thomas Görlitz ins obere Paarkreuz und bezwang sowohl die Nr. 1 als auch die Nr. 2 der Stahnsdorfer. Mit starken Aufschlägen und variablem Topspinspiel ließ er seinen Gegnern keine Chance und blieb in beiden Partien ohne Satzverlust. Nur Thomas erwischte keinen guten Tag. In den Entscheidenden Spielsituationen am Ende des Satzes hatte er wenig Glück. Er verlor beide Einzel mit 1:3.
Trotz dieser beiden Niederlagen war die Ausgangssituation vor den abschließenden Runden super. 7:3 für den TSV. Nach Vier Siegen im unteren Paarkreuz gab es für Andy und Benjamin gegen die Gegner des oberen Paarkreuzes nichts zu holen. Nur Benjamin war einmal knapp im 5. Satz unterlegen. Also 4 Punkte für die Gäste. Nun lag es an Heiko und Thomas für die nötigen Punkte zu sorgen. Heiko erledigte den Pflichtsieg gegen den Ersatzspieler klar mit 3:0. Thomas verlor auch sein drittes Spiel, und alles war wieder offen. In seinem letzten Einzel holte Thomas endlich den ersten Punkt und sicherte schon mal das Unentschieden. Nun hatte Heiko die Möglichkeit mit seinem vierten Sieg den Sack zuzumachen. So wie er sich im Verlauf der Partie gezeigt hatte zweifelte keiner an dem Erfolg. Und Heiko behielt die Nerven und machte den Entscheidenden Punkt zum 10:8 Entstand.

TSV spielte mit:T. Speidel 1,5 H. Müller 4 A. Vetter 2,5 B. Brenner 2

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.