Erster Punkt in der Rückrunde gegen WSG III

TSV III

Nach vier Spielen ohne einen Sieg, spielte am Freitag Abend der TSV Treuenbrietzen lll gegen die dritte Mannschaft des WSG Potsdam Waldstadt, die im Vergleich zur Hinrunde sich personell stark verbessert zeigten.
Ohne die fehlenden Stammkräfte Marcel Schwanitz und Thomas Görlitz, die durch Peter Ahlburg und Carsten Happe ersetzt wurden, ging es nun in die Doppelspiele.
Hier spielte Oli zusammen mit Christian, die ihr Doppel mit 3:1 für sich entscheiden konnten. Überraschend gut spielte auch das Duo Peter und Carsten. Beide hatten vorher noch nie zusammen gespielt, überzeugten durch Ehrgeiz, Kampf und Leidenschaft und gewannen im entscheidenden 5. Satz mit 11:7.

Peter und Carsten gewinnen ihr Doppel

Mit einer 2:0 Führung im Rücken ging es nun die erste Runde, wo Olli und Christian dem Gegner jeweils nur einen Satz schenkten und mit 3:1 gewannen, erwischten unsere Ersatzspieler keinen guten Start und Unterlagen ihren Gegner trotz großem Einsatz deutlich.

Angefeuert von unseren Edel Fans Heiko und dem frisch gebackenen Vereinsmeister Chris ging es nun in die zweite Runde.

Hier kam es zum Duell der an eins gesetzten Spieler, wo Olli dem Gegner das Fürchten lehrte und mit 11:6,11:3,11:2 klar und deutlich gewann, musste Peter eine Niederlage Peter einstecken .  Christian gewann auch sein zweites Spiel des Abends mit 3:1.

Spannend wurde es aber bei Carsten, der seinen Gegner in den 5. Satz zwang. Leider fehlte Ihm aber in den entscheiden Situationen das nötige Glück und unterlag seinem Gegner mit 7:11. Stand 6:4.

In der letzten und entscheidenden Runde ging es nochmal heiß her. Christian gewann seine Pflichtaufgabe sicher mit 3:0 und Olli traf auf die Jugend Hoffnung des WSG Leo Roeding. Schon vor dem Spiel wussten wir das dieses Spiel Vielleicht die Entscheidung zwischen Sieg und Niederlage bringen könnte. Olli spielte im 1. Satz stark auf, hatte dann zunehmend Probleme gegen die starken Top Spins des Gegners und musste sich im 5. Satz dann leider auch geschlagen geben. Da Peter sein Match mit 3:1 verlor, stand Carsten dann im Fokus der Zuschauer. Er gab alles, aber am Ende war der Gegner besser, und wir feierten unseren 1. Punkt der Rückrunde.

Endstand 7:7.

Ein großes Dankeschön an unsere Ersatzspieler.

Da die Lok aus Potsdam am Mittwoch mit 10:4 gegen die fünfte aus Stahnsdorf verlor, rutschen wir wieder auf den dritten Platz vor.

Das nächste Spiel findet am 17.2 in Werder statt.

Auf geht’s TSV.  

Christian B. ( 3,5 ); Olli K. ( 2,5 ); Peter A. ( 0,5 ); Carsten H. ( 0,5 )

Zum Spielformular

Beitrag von Christian Baran

TSV TT-Team 3: Weiterhin ungeschlagener Tabellenführer

Am vorletzten Wochenende (23.02.+25.02.2018) hatte die 3. Mannschaft einen Koppelspieltag. Am Freitag ging es zu den „alten Bekannten“ nach Rehbrücke und am Sonntag zum aktuellen Tabellen 2. aus Stahnsdorf.

Wie bereits in der Hinrunde, musste das Team auf Ersatz aus den unseren Mannschaften zurück greifen. Dieses Mal war es der Krankheitsbedingte Ausfall von Franceska, für die ein Ersatzspieler benötigt wurde. Am Freitag sprang Kevin Pust-Schmidt und am Sonntag Peter Ahlburg ein. Beiden gilt nochmals unser besonderer Dank.

(mehr …)

TSV 3: gelungener Rückrundenstart

Am Freitag, 19. Februar 2017, ging auch für die 3. Mannschaft die TT freie Zeit wieder zu Ende. Im ersten Spiel waren die Sportfreunde aus Geltow zu Gast. Anders wie im Hinspiel, gab es die Hoffnung und Erwartung, dass es nicht wieder so eine enge Kiste, wie im Hinspiel wird (10:8).

Durch unseren neuen 4. „Mann“ Franceska „Lotti“ Felgentreu, hatten wir die Möglichkeit, unsere bis dato durchwachsende Doppel neu zu sortieren. Kevin spielte mit Lotti und Flori mit Fred. Überraschend gingen beide Partien für den TSV aus.

Mannschaftsfoto TSV Abtl. Tischtennis Mannschaft 3

Stand 2:0

(mehr …)

TSV 3 erspielt sich Herbstmeisterschaft im TT

Bericht: Fred Moritz

Am Freitag, 01.12.2017, reiste die 3. Mannschaft, zu ihrem letzten Auswärtsspiel der Hinrunde nach Potsdam, zu den „alten“ Sportsfreunden aus Waldstadt. Der Empfang war wie immer sehr herzlich durch den Abteilungsleiter Torsten Nierzejewski.

Leider mussten wir zusätzlich neben unserem „Aussiedler“ Benni, auch auf unserem Mannschaftskapitän Kevin Kracht-Schmollack verzichten, welcher leider berufsbedingt verhindert war. Für die beiden Abwesenden, sprangen Franceska Felgentreu (Lotti) und Marcel Schwanitz in die Presche. Dies sollte eigentlich kein Problem sein, denn hier traf der 1. der Liga auf den letzten der Liga.

Mannschaftsfoto (Kevin Kracht-Schmolllack, Florian Pust-Schmidt und Fred Moritz)

(mehr …)

TT TSV 3 bleibt ungeschlagen

Am Freitag, 17. November 2017, war die erste Vertretung vom TTV Werder zu Gast in Treuenbrietzen.

Wie bereits im letzten Artikel erwähnt, ist die dritte Vertretung bisher ungeschlagen und das sollte auch so bleiben. Zeitgleich hatte die vierte TSV Mannschaft ihr wichtiges Spiel gegen Rehbrücke und als Ersatz standen Oliver Kukla, Marcel Schwanitz sowie Peter Ahlburg zur Verfügung. Nach kurzer Rücksprache mit dem Abtl. Leiter und Mannschaftsführer der vierten Vertretung wurde Peter ins Team berufen. Bereits in einer der vergangenen Partien gegen Werder machte er sogar 3 Einzelsiege für die Mannschaft.

Somit spielten, zwei Teamgefährten, die noch nie miteinander im Doppel antraten (Florian Pust-Schmidt und Peter Ahlburg). Beide hatten es schwer, da sie gegen das Doppel Thomas Walter und Mario Schweiger antreten durften. Walter mit Rückhandnoppe und Schweiger mit Offensivbelägen. Überraschend aber im fünften mit knappen Ergebnis mit 10:8 für die TSV´ler.

(mehr …)

TSV 3 bisher ohne Niederlage

Nach einem guten Saisonstart ist die dritte Mannschaft der Abtl. TT bisher ungeschlagen. Nach 6 von 8 Spielen steht man auf dem ersten Platz.

Vor der Saison wurden die Mannschaftseinteilungen vorgenommen. Mit dabei der immer konstant spielende Fred Moritz, gefolgt vom Mannschaftskapitän Kevin Kracht-Schmollack. Als Nummer drei ging Florian Pust-Schmidt an den Start. Der Youngster ist eine der Nachwuchsspieler aus dem Jugendbereich. Eigentlich, ja eigentlich an vierter Stelle sollte Benjamin Brenner spielen. Dieser hatte sich hohe Ziele für die Saison gesteckt. Leider konnte er, aufgrund seines Wohnwechsels, bisher nicht teilnehmen und wird voraussichtlich bis Ende der Hinrunde sein Team nicht unterstützen können. Die Entscheidung fiel ihm nicht leicht. Für seine neue berufliche Herausforderung in M. Gladbach wünschen wir ihm alles Gute. Somit musste die Dritte immer mit Ersatz aus den Mannschaften 4 bis 6 zurückgreifen. Aufgrund dieser, nicht geplanten, Umstände standen am Anfang der Saison allen die Haare zu Berge. Da die Ersatzgestellung auch auf die vierte Vertretung sich auswirkte. Beide Teams haben meist zeitgleich ihre Spiele.

Mitte September ging die Saison dann los. Zuerst konnten die Sportfreunde in Geltow mit einem knappen Ergebnis mit 10:8 gewinnen. Obwohl beide Doppel verloren gingen, konnte lediglich ein Spielkamerad aus Geltow dem TSV-Team Paroli bieten. Im Endspiel holte Flori für uns den Sieg. Er war an diesem Tag ohne Niederlage.

Im zweiten Punktspiel war Einheit Potsdam mit der sechsten Mannschaft in Treuenbrietzen. Auch hier zeigte der Youngster Flori was in ihm steckt. Hier heimste er drei von vier Einzel ein. Ebenfalls knapp mit 10:8 gewannen den TSV´ler.

Gegen Rehbrücke 2 wurde, überraschend deutlich, mit 10:5 gewonnen. Unser Ersatzmann Oliver Kukla steuerte zwei wichtige Einzelspiele bei. Flori holte hier ebenfalls zwei Punkte.

Als nächster Gegner stand man Mitte Oktober Stahnsdorf 3 gegenüber. Mit einem unentschieden, trennten sich beide Mannschaften, obwohl man sich mit 9 zu 6 bereits auf der Siegerstraße befand. Beachtlich war, dass Flori, gegen die Nummer eins deutlich in drei Sätzen vom Tisch gang.

Gruppenfoto TSV und Schlalach

Gruppenfoto TSV und Schlalach

Danach hatte das Team ein paar Wochen Pause. Zwei Punktspiele wurden verschoben. Somit kam es am letzten Donnerstag (9. November) zum Lokalderby gegen Blau-Weiß Schlalach. Es war wieder eine Freude gegen die sportlich faire Mannschaft aus dem Nachbarort zu spielen. Von Anfang an, merkte man die knisternde Stimmung. Keine Mannschaft wollte mit hängenden Köpfen und leeren Händen nach Hause fahren.

(mehr …)

Letztes Punktspiel → TSV 3 verpasst Meistertitel

Am Freitag, 28. April 2017, fand das letzte Punktspiel der dritten Mannschaft auswärts gegen Werder statt.

Nachdem in der Hinrunde 10:6 das Spiel abgegeben werden musste, waren die eigenen Erwartungen sehr hoch. Noch stand die dritte TSV-TT-Mannschaft auf dem 1. Tabellenplatz und konnte aus eigener Kraft den Meistertitel erringen.

Gruppenfoto

Noch beim Training am Mittwoch, wurde sich mental auf das wichtige Punktspiel vorbereitet.

Leider war die Enttäuschung nach vier Stunden Spielzeit sehr hoch. Da das Ergebnis (10:3) über das tatsächliche Geschehen hinwegtäuscht. Es gab viele enge und spannende Begegnungen. Zum Spielformular gehts hier lang!

(mehr …)

Tabellenführung zurückerobert → Sieg gegen Belziger SG Einheit 1

Am Freitag, 7. April 2017, ging es in der Albert-Schweitzer-Turnhalle zum letzten Heimspiel der Saison gegen die Sportfreunde der Belziger SG Einheit an die Tische.

Um in Vollbesetzung beider Mannschaften zu spielen wurde das Spiel auf diesen Tag verlegt. Ein großes Dankeschön an die Belziger. Schon im Vorfeld war es für die Kur- und Kreisstädter klar, dass ein Sieg fast unmöglich ist. Der Abstieg für die erste war bereits besiegelt.

In den Doppeln hatten weder Fred Moritz/ Kevin Kracht-Schmollack noch Benjamin Brenner/ Kilian-Philipp Hertel keine nennenswerten Probleme.

In der ersten Einzelrunde gewannen Fred, Kevin und Benjamin recht deutlich. Erst im vierten Satz konnte Kilian-Philipp als Sieger von der Platte gehen.

Zwischenstand 6:0

Fred Moritz gegen Hans-Jürgen Danielisz

Besonders spannend war die erste Begegnung der zweiten Runde. Hier trafen nun die beiden Linkshänder Fred Moritz und Hans-Jürgen Danielisz aufeinander. Nachdem der Belziger mit 2 zu 1 Sätzen in Führung ging, rappelte sich Fred im vierten auf und gewann knapp mit 12:10. Danielisz der die Angriffsbälle vom Treuenbrietzener mit seinem Antibelag besser und besser parierte hatte im Entscheidungssatz, mit 11:8, das nachsehen.

Kevin setzte sich gegen Sebastian Schmidle durch.

Ein sehr nervenaufreibendes Spiel folgte dann mit Benjamin gegen Heiko „hier steht er“ Siebert. Die Emotionen kochten mit jedem Ballwechsel hoch. Keiner wollte als Verlierer vom Tisch gehen. Mit einem 2:2 in Sätzen (13:11; 10:12; 9:11, 13:11) ging es in den Entscheidungssatz. Benjamin wirkte vitaler sowie dynamischer und konnte sich zum Anfang einen Vorsprung herausarbeiten. Er gewann mit 11:6.

Kilian-Philipp brachte sein zweites Spiel klar durch.

 

(mehr …)

Perfekte Punkteausbeute von Kevin ebnet den Auswärtserfolg

Bericht: Benjamin Brenner:

Am vergangenen Freitag (17.02.2017) musste die dritte Vertretung des TSV Treuenbrietzen bei der Potsdamer Einheit 6 antreten. Im Vorfeld war klar, dass dieses Spiel keinesfalls einfach werden würde. Da der Gegner in der nächst höheren Liga eine Mannschaft zurück gezogen hatten, war allen bewusst, dass hier eine starke Mannschaft wartet. Die Sabinchenstädter konnten wieder komplett antreten.

Worauf man sich in dieser Saison mal wieder verlassen kann, sind die schon fast sicheren Doppelpunkte von Fred und Kevin. Sie mussten im Doppel über die volle Distanz gehen und gewannen den fünften Satz mit 15:13. Im anderen Doppel konnten Kilian und Benjamin nur im ersten Satz ein Ausrufezeichen setzen. Danach war irgendwie der Wurm drin und man verlor 1:3.

Benjamin ärgert sich über einen verschossenen Ball.

In der ersten Runde konnte man sowohl im oberen und unteren Paarkreuz ein Spiel gewinnen. Kevin hatte im ersten Satz noch Anpassungsprobleme an seinen Gegner, die er darauf aber komplett abstellte und souverän 3:1 gewinnen konnte. Bei Fred und Kilian war es genau anders herum, die beiden gewannen jeweils ihre ersten Sätze und verloren danach 1:3. Benjamin steuerte den dritten Punkt durch seinen 3:1 Erfolg hinzu.

(mehr …)

Niederlage im Lokalderby / TSV 3 verliert gegen Blau-Weiß Schlalach

Mit einer knappen Niederlage 10:7 trennten sich TSV 3 gegen Blau-Weiß Schlalach, am vergangenen Donnerstag.

Nach einer langen Verletzungspause konnte der TSV wieder Benjamin Brenner einplanen. In der Hinrunde spielte noch Daniel Gockel für die Mannschaft, jedoch verstärkt er zu Rückrunde die vierte Mannschaft.

Somit spielte der TSV in Stammbesetzung und die Gäste kamen ebenfalls in Besetzbesetzung.

Gruppenfoto TSV 3 und Blau-Weiß Schlalach 1

Gruppenfoto TSV 3 und Blau-Weiß Schlalach 1

Die vergangenen Partien sind bis zum Schluß eng geblieben, somit stellten sich alle auf einen langen Abend ein. Die Hinrunde konnte der TSV für sich entscheiden.

Zu beginn wurden die Doppel gespielt. Das eingespielte Doppel K. Kracht-Schmollack/ Fred Moritz, welches bisher in der gesamten Saison noch kein Spiel verlor, musste sich Erik Näthe/ Andre Quappe geschlagen geben. Am Nachbartisch konnten sich ebenfalls die Gäste gegen Benjamin Brenner und Kilian-Philipp Hertel durchsetzen.

(mehr …)

1 2 3 10