TSV TT-Team 3: Weiterhin ungeschlagener Tabellenführer

Am vorletzten Wochenende (23.02.+25.02.2018) hatte die 3. Mannschaft einen Koppelspieltag. Am Freitag ging es zu den „alten Bekannten“ nach Rehbrücke und am Sonntag zum aktuellen Tabellen 2. aus Stahnsdorf.

Wie bereits in der Hinrunde, musste das Team auf Ersatz aus den unseren Mannschaften zurück greifen. Dieses Mal war es der Krankheitsbedingte Ausfall von Franceska, für die ein Ersatzspieler benötigt wurde. Am Freitag sprang Kevin Pust-Schmidt und am Sonntag Peter Ahlburg ein. Beiden gilt nochmals unser besonderer Dank.

Am Freitag begrüßten uns die Sportsfreunde aus Rehbrücke noch in freundschaftlicher Stimmung. Beim Wettkampf um die Punkte, war dies nicht mehr ganz so. Man wollte sich nicht so einfach geschlagen geben und leistete mehr Gegenwehr als erwartet.

Die beiden Doppel wurden noch sicher gewonnen. Dann gab es schon die ersten Überraschungen des Abends, Fred verlor in 5 Sätzen gegen Mattukat und in der 2. Runde Kevin gegen Jurkasch in 3 Sätzen. Glücklicherweise hatte die Nummer 1 der Gastgeber, nicht seinen besten Tag und verlor relativ klar gegen Flori und Fred.

Kevin Pust-Schmidt zeigte in seinen ersten beiden Partien in diese Leistungsklasse eine sehr gute Leistung und Verlor jeweils knapp im 5. Satz. Danach war ihm, leider der krankheitsbedingte Kraftverlust deutlich anzumerken. Vom Team, noch weiterhin gute Besserung.

Am Ende gab es einen knappen aber verdienten Sieg zu feiern. 10:7

Wobei Flori zum wiederholten Mal eine Top Leistung ablieferte, welche mit 4,5 Punkte belohnt wurde.

Am Sonntagvormittag ging es wie erwähnt nach Stahnsdorf, diese mal mit Peter Ahlburg.

Eigentlich waren wir zuversichtlich, auch hier beide Punkte mit in die Sabinchen Stadt entführen zu können.

Bereits bei den Doppeln wurde uns schon klar, dass es kein Spaziergang wird. Nach der 2. Runde, konnten aber die beiden verlorenen Doppel wieder weg gemacht werden.

Leider war dann auch Flori, der Kraftverlust durch die herannahende Erkältung anzumerken. In der 3. Runde keimte noch einmal Hoffnung auf, als Kevin die Nummer 1 des Gegners, nach 2:0 Satzrückstand doch noch Niederkämpfen, 8:6.

Flori hatte in seinem letzten Spiel im 5. Satz nicht mehr die notwendig Kraft und Konzentration um seinen Vorsprung nach Hause zubringen. Somit konnte Fred mit seinem Sieg nur noch das Unentschieden sichern. Endstand 9:9

Für Peter hat es an diesem Sonntag überhaupt nicht gepasst, mit der schnellen aggressiven Spielweise der jungen Gegner, kam er überhaupt nicht zurecht. Trotzdem nochmals Danke für deine Unterstützung.

Am Freitag steht das Derby gegen die „alten Mannschaftkameraden aus Brück an, dies wird bestimmt auch wieder ein heiß umkämpftes Spiel mit vielen Emotionen.

Moritz 7,5; Flori Pust-Schmidt 6,5; Kracht-Schmollack 4,5; Kevin Pust-Schmidt 0,5, Ahlburg

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.