Chancen nicht genutzt

Beim Hallenturnier des Zellendorfer SV am vergangenen Samstag in Jüterbog am Neuheimer Weg wurden unsere D1 durch 2 Gegentore nur undankbarer Vierter. Die ersten drei Spiele gegen Mellensee (1:0, Tor Tobias Schulz), Baruth (1:0, Maximilian Irmer) und Woltersdorf (2:0, Maximilian Irmer und Patrick Bröhl) wurden verdient gewonnen. Im Anschluß folgte trotz zahlreicher Chancen das 0:1 gegen die 2. Mannschaft des Zellendorfer SV mit dessen einzigen klaren Torschuß per 9m. Im folgenden Spiel gegen die 1. Vertretung des Zellendorfer SV fielen in einem spannenden und ausgeglichenen Spiel keine Tore. Zum Abschluß musste gegen Viktoria Jüterbog unbedingt gewonnen werden, um sich einen Podestplatz zu sichern. Jedoch konnte man zunächst trotz Spiel auf ein Tor den Ball wiederum nicht in dem kleinen Handballtor unterbringen und so nutzten die Jüterboger ihre einzige Chance eiskalt zur Führung. Die Moral unserer D1 war diesmal ungebrochen und so konnte Julian Hähnel den hochverdienten Ausgleich erzielen, aber der Siegtreffer sollte dann nicht mehr gelingen.
Die Platzierungen: 1. Baruth (13 Punkte, 6:1 Tore); 2. ZSVI (12, 4:0); 3. ZSVII (12, 4:3); 4. SG T/N/BI (11, 5:2); 5. Jüterbog (7, 6:4); 6. Woltersdorf (4, 2:6); 7. Mellensee (0, 0:9)
SG T/N/BI mit Tobias Kade(Tor, Feld); Florian Bürger(Tor, Feld); Manuel Steffen; Julian Hähnel(1); Maximilian Irmer(C, 2); Patrick Bröhl(1); Tobias Schulz(1)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.