Sieg gegen Berliner Gäste

Heute kam es zum bereits 3. Aufeinandertreffen mit dem HSV Rot-Weiß Berlin.
Bei leicht regnerischem Wetter wurde mit ein wenig verzögerung im Niemegker Waldstadion angepfiffen. Bereits zu Beginn des Spiels konnte man sich einige Chancen herausspielen, welche aber entweder kläglich vergeben oder vom starken Gästekeeper gehalten wurden. Dann kam der große Auftritt von Ludwig Schumann (Leihgabe der 1. Mannschaft), der nach einer Wunderbaren Flanke von Robert Pramschüfer per direktabnahme das 1:0 erzielte. Nur wenige Minuten später konnte Robert erneut eine Flanke vors Tor bringen, welche von Geburtstagskind Rehan „Uri“ Qamer (der kleinste Spieler auf dem Platz) an die Querlatte geköpft wurde und dann im Nachschuss von Ludwig zum 2:0 eingenetzt wurde. Damit ging es dann auch in die Halbzeit und die warme Kabine.
In der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel am Spielgeschehen, ausser das wir uns noch mehr Chancen erspielten. Nach schönem Pass in den Lauf konnte Lukas „Tito 100%“ Henkel den Ball am Keeper vorbei zum 3:0 einschieben. Die einzige unachtsamkeit in unserer Defensive nutzten die Gäste eiskalt aus und verkürzten auf 3:1. Dies änderte aber nichts an unserem Spiel und somit konnte Martin Maas einen abpraller nach Eckball aus 25 m direkt im Winkel zum 4:1 versenken. Jetzt durfte auch endlich unser dauer Vorbereiter Jerome Weigmann ran, der bereits einige Chancen im Spiel hatte aber keinen Nutzen daraus ziehen konnte, nach schönem Solo bei dem er 3 Abwehrspieler stehen ließ, schob er zum 5:1 Endstand ein.
Fazit: Eine schöne geschlossene Mannschaftsleistung, bei der wirklich jeder Spieler überzeugen konnte.

Es spielten: Hans Maßwig (Tor) – Martin Maas (1), Niklas Hoedt, Ingo Nitschke – Ludwig Schumann (2), Jerome Weigmann (1), Robert Pramschüfer – Rehan Qamer, Lukas Henkel (1)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.