Niederlage im Derby

TSV II erzielt in Borkheide 4 Tore und verliert doch 3:2.

Bericht nun etwas verspätet:

Zum Derby in Borkheide reiste die TSV-Reserve mit 16 Spielern an und doch fehlten mit Martin Lüdicke und den schon am Samstag bei der Ersten aktiven Steven Petzer und Nico Lehmann 3 Stammkräfte. Dafür standen Tobias Gutt im Sturmzentrum und Michael Kaiser sowie Thomas Knappe im Mittelfeld zur Verfügung. Borkheide ging natürlich als Favorit in die Partie, doch der TSV wartete nicht ab, sondern übernahm die Initiative. Meist scheiterte man aber beim finalen Pass und mit zunehmender Spieldauer agierte man mehr und mehr mit langen Bällen. Die Gastgeber warteten auf Fehler und spielten dann schnell nach vorne. Als man einen Ball im Strafraum nicht klären konnte, nutzte Borkheide diesen Fehler zum 1:0. Kurze Zeit später erzielte der TSV nach einem schönen Spielzug das 1:1 durch Tobias Gutt. Doch der Schiedsrichter, der meinte, er benötige keine Linienrichter, erkannte – wohl als einziger – eine Abseitsstellung. Damit ging es mit 0:1 aus TSV-Sicht in die Kabine. In Halbzeit Zwei übernahm man wieder das Spiel, kam aber gegen die gut stehende Abwehr nicht zu vielen zwingenden Torchancen. Eine der sich bietenden Möglichkeiten nutzte schließlich Clemens Hechler zum 1:1-Ausgleich. Das 1:2 fiel kurze Zeit später wieder durch einen individuellen Fehler. Wieder konnte der Ball nicht geklärt werden, so dass der Angreifer freie Bahn hatte. Die TSV-Spieler kämpften weiter und einige Minuten später, nach einem guten Spielzug, war wieder Tobias Gutt zur Stelle und schob zum 2:2 ein. Nun wird’s kurios: Wieder erkannte der Schiedsrichter eine Abseitsstellung. Da man nun ständig im Angriff war, um den Ausgleich noch zu erzielen, war der TSV natürlich anfällig für Konterangriffe. Nach einem Ballverlust bei eigenem Einwurf in der Offensive konnten die Gastgeber das 3:1 erzielen. Dass es erst das dritte Tor war, ist der mangelnden Chancenverwertung der Borkheider geschuldet, denn Konterchancen waren genügend vorhanden. Doch die Treuenbrietzener kamen noch mal zum Anschlusstreffer. Nach einem Foul im Mittelfeld ca. 25m vor dem Tor gab es Freistoß für den TSV. Der Schuss von Thomas Knappe ging über die Mauer und schlug unhaltbar im oberen Winkel ein. In den letzten 5 Minuten sollte es mit dem Ausgleich nicht mehr klappen. Nachdem man bei einem aussichtsreichen Angriff außen durch war, pfiff der Schiedsrichter plötzlich wieder Abseits – unverständlich. Ein Pfiff blieb allerdings aus, als ein Borkheider am oder im Strafraum einen weiteren Angriff des TSV mit dem Arm unterband. So kassierte man im zweiten Saisonspiel die erste Niederlage.

TSV mit: P. Schulz – To. Liepe (J. Henkel), K. Päpke, Th. Liepe – M. Kaiser, K. Hertel (C. Lehmann) – C. Hechler, T. Knappe, C. Vetter, C. Guhl (D. Schade) – T. Gutt

Kleine Korrektur: Der erste nicht gegebene Treffer des TSV wäre sogar das Führungstor und nicht der Ausgleich gewesen, in der MAZ wurde da wohl was vertauscht.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.