Überraschung gelungen

Waren die E-Junioren mit dem 2. Platz in der Vorrunde schon hochzufrieden – am 2. 1. 2011 spielte man in der HAUPTRUNDE der KREISMEISTERSCHAFTEN um den 1. Platz mit. Im 1. Spiel konnten wir eine 2:1-Führung gegen Favoriten Stahl BRB nicht über die Zeit bringen: ENDSTAND 2:2 (Tore: Daniel, Luca). Im 2. Spiel lagen wir gegen den nächsten Favoriten Motor Süd 05 BRB mit 0:1 hinten, aber ein verwandelter 9-Meter von Jakob und ein Brandenburger Eigentor führten zur Überraschung: 2:1-Sieg. Im 3. Spiel wurde die 2:0-Führung gegen den Kreisklassenvertreter FSV Brück leichtfertig verschenkt: ENDSTAND 2:2 (Tore: Daniel 2). Das 4. Spiel gegen den FC Deetz ging mit 1:2 verloren (Tor: Jakob). Im 5. Spiel gegen den BSC Rathenow gaben die Jungs und das Mädchen noch einmal alles: 1:0-Führung durch Jakob, dann 1:1, wieder 2:1-Führung nach Eckball durch Walter, dann 9-Meter für Rathenow (Kevin hält großartig), 3:1-Führung durch Jakob und nochmals Anschluss zum 3:2 durch Rathenow – dann wars geschafft. Im allerletzten TURNIERspiel „putzte“ der FC Deetz die Jungs von Stahl Brandenburg mit 5:0 weg und wurde damit HALLEN-KREISMEISTER! ENDSTAND: 1. FC Deetz 10 Punkte 2. SG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz 8 Punkte 3. BSC SÜD 05 BRB 7 Punkte (11:7 Tore) 4. Stahl BRB 7 Punkte (10:10 Tore) 5. FSV Brück 7 Punkte (4:9 Tore) 6. BSC Rathenow 2 Punkte. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum VIZE-HALLEN-TITEL!

Die Vizemeister

Die Vizemeister

Unser Aufgebot: von links Jakob Schlunke, Kevin Mauruschat, Luca Dähne, Niklas Maßwig, Walter Sommerfeld, Franceska Felgentreu und Daniel Micklisch. Wir gratulieren dem FC Deetz zum Hallenkreismeistertitel – aber auch der FSV Brück (u. a. mit Trainer Paul Sommerfeld) schlug sich als einziger Kreisklassenvertreter achtbar.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.