STAFFELSIEG!

2_TT_2010_11Letzten Freitag reiste die 2. Vertretung des TSV-Treuenbrietzen zum Derby nach Belzig. In der Rückrunde wurde bisher noch kein Spiel verloren und das sollte an diesem Abend auch beibehalten werden.

In den Doppeln wurden die Punkte noch geteilt. Unser Spitzendoppel Moritz/Brenner verlor ganz knapp in 5 Sätzen. Das jüngere Doppel Paul/Faix machten es wesentlich besser und servierten ein klares 3:0.

In der ersten Einzelrunde konnten wir uns bereits absetzen. Sowohl Falko (3:1) als auch Fred (3:0) konnten sich in ihren ersten Partien recht sicher durchsetzen. Die anderen beiden Spiele verliefen spannender. Olli ging gegen den Belziger Spitzenspieler schnell mit 2:0 in Führung, musste jedoch den Ausgleich hinnehmen. Im Entscheidungssatz behielt er jedoch in der Verlängerung die Oberhand. Etwas unglücklicher agierte Benjamin, der im 5. Satz den Kürzeren ziehen musste.

Die zweite Runde verlief unerwartet ausgeglichen. Fred verlor gegen seinen Angstgegner Danielisz im Entscheidungssatz. Dabei kam er mit dem defensiven Spiel nicht so richtig zurecht. Olli und auch wiedermal Falko hatten gegen ihre Gegner weniger Probleme und gingen siegreich vom Tisch. Falko zeigte schon bis dato eine super Leistung und ließ seinen Gegnern keine Chancen überhaupt einen Satz zu gewinnen. Benjamin dagegen erwischte eher einen schwarzen Tag und verlor auch sein zweites Match.

In der dritten Runde wurde wieder ein Schritt Richtung Sieg getan. Abermals musste Benjamin den Tisch als Verlierer verlassen. Dafür sprangen die anderen ein. Fred hatte mit seinem Gegner gar kein Probleme und beherrschte das Spiel nach Belieben. Auch auf Falko war wieder Verlass, der wiederum keinen Satz abgab. Olli machte sich das Leben gegen den Unterschnittspieler schwer, konnte aber immerhin im 5. Satz als Sieger vom Tisch gehen.

Nun lag es an Falko den Sieg nach Hause zu bringen. Er musste sich dem Belziger Spitzenspieler Danielisz stellen. Wie auch schon in den vorigen Spielen zeigte er eine konzentrierte Leistung und bewegte sich am Tisch wie eine junge Gazelle. In diesem Spiel wurde er immerhin bis in den Entscheidungssatz gedrängt. Voller Ehrgeiz ließ er sich den Sieg jedoch nicht mehr vom Schläger nehmen.

Endstand 10:5

Mit diesem Sieg steht vorläufig schon der Staffelsieg und der Wiederaufstieg fest. Vor dem Zweitplatzierten hat man bereits 9 Punkte Vorsprung erkämpft.

TSV II: F. Moritz 2 , O. Paul 3. 5 , B. Brenner 0 , F. Faix 4. 5

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.