Frauenteam lebt auch noch

Am Samstag nahm der TSV Treuenbrietzen an einem Mixturnier in Feldheim teil. Man wusste im Vorfeld leider nur, dass es Pflicht war stets 3 Frauen auf dem Platz zu haben, jedoch nicht, dass man immer eine Person braucht, die über 30 Jahre alt war. Man hatte mit Katrin Päpke lediglich eine Person Ü 30, die also das Turnier durchspielen müsste. Man half sich jedoch unter den Mannschaften aus, da es auch bei anderen Teams Probleme gab. Es gab vier Mannschaften: Traktor Klebitz, Bad Belzig, TSV Treuenbrietzen und den Gastgeber Eintracht Feldheim. Man spielte Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückrunde. Bei gefühlten 50 Grad Sonnenschein startet der TSV gegen Feldheim. Das erste und gleichzeitig zweite Tor für den TSV erzielte Carolin Straub, da Frauentore doppelt zählten. Doch auch auf Feldheimer Seite traf eine Frau. Nach einem Strafstoß konnte Marcus Schröder den Ball nicht festhalten und der Ball, geschossen durch Franziska Noeltge, fand den Weg ins Tor. Das erste Spiel endete damit 2:2. Im zweiten Spiel ging es gegen Traktor Klebitz. Man geriet in Rückstand, wobei das Tor durch eine Männliche Person erzielt wurde und damit nur einfach zählte. Wichtig für den TSV, da dieser in Führung durch Nicola Ross ging, die den Ball nach schöner Kombination über die Torlinie drückte. Ohne Pause musste man dann gegen Bad Belzig ran, wo Marcel (von Eintracht Feldheim) zum ersten Mal aushelfen musste, da bei Katrin die Kräfte schwanden. Man erspielte sich zwar Chancen, doch es blieb bei einem 0:0. Nach kurzer Verschnaufpause begann die Rückrunde. Das erste Spiel verlor man gegen Feldheim, wo man zwar mit 1:0 durch Pit Päpke in Führung ging, jedoch schon wieder Franziska Noeltge für Feldheim traf. Im Vorletzten Spiel ging es gegen Traktor Klebitz. In einem hitzigen Spiel behielt man dank des Tores von Thomas Knappe mit 1:0 die Oberhand. Da Katrin Päpke kurz vor Schluss von ihrem eigenen Sohn „niedergestreckt“ wurde, musste Marcel nochmals aushelfen und das letzte Spiel durchspielen. In dem sah es lange nach einem 0:0 aus, bis dann doch noch Ulrike Strich zum 2:0 Endstand traf. Nun setzte man sich in die Kabine und freute sich über ein gelungenes Turnier. Zu diesem Zeitpunkt war jedoch noch ein Spiel und wie sich herausstellte ein wichtiges. Denn Traktor Klebitz hätte ein Punkt gegen Feldheim gereicht, um das Turnier für sich zu entscheiden. Doch mit dem Sieg von Feldheim rutschte Klebitz auf Platz 3 ab und der TSV auf Platz 1 hoch. Um so größer die Freude, da man nicht mit diesem Ergebnis gerechnet hatte. Leider fehlten bei der Siegerehrung schon 3 Spieler, sodass das Siegerfoto dezimiert gemacht werden musste. Zum Abschluss gab es dann ein wohlverdientes Bier. Ein schönes und faires Turnier, bei dem man nächstes Mal als Titelverteidiger antreten wird. Danke an Norman Rudolf, der, obwohl eigentlich nur Fan des TSV, nach seinem Urlaub gleich die Zeit fand um beim TSV auszuhelfen. Am Mittwoch findet dann das nächste Training statt, in dem wir natürlich dieses Turnier kurz auswerten werden.
 
Der TSV mit: Marcus Schröder, Thomas Knappe, Nils Ross, Stefan Kalisch, Pit Päpke, Norman Rudolf, Marcel (von Feldheim), Nicola Ross, Carolin Straub, Katrin Päpke, Ulrike Strich

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.