Endlich erster 3er

E_Schenkenberg_09.09.2012

Am vergangenen Sonntag reiste unsere E-Jugend der SG Treuenbrietzen/ Bardenitz nach Schenkenberg. Nach zuletzt 3 Niederlagen in Folge wollten wir endlich wieder einen Sieg einfahren, was gegen die ebenfalls bisher sieglosen Gastgeber von Schenkenberg II durchaus realistisch erschien.

Von der ersten Minute an lieferte sich unser Team einen offenen Schlagabtausch mit Schenkenberg. Wir erspielten uns vor allem über die Seite von Paul mehrere hochkarätige Torchancen, die wir allerdings aufgrund von Pech und fehlender Entschlossenheit im Abschluss und einem guten Keeper nicht nutzen konnten. Durch die Offensive Ausrichtung ließen wir allerdings auch etliche Chancen für den Gastgeber zu. Aber auch diese scheiterten entweder an unserem hervorragenden Torwart Tobi oder hatten Pech im Abschluss. Zur Halbzeit stand es demnach 0:0, es hätte aber auch 3:3 stehen können.

Schon kurz nach Wideranpfiff musste Schenkenberg ihren Torwart wechseln, der bei einer guten Parade mit einem unserer Jungs zusammenstieß und sich verletzte. Doch auch der Ersatzkeeper, der bis dato ein Spielertrikot trug, machte seine Sache ganz ordentlich.

In der Folgezeit erhöhten wir den Druck und gingen schließlich in der 39. Minute durch Finn in Führung. Hier zeigte unser Kapitän, dass man auch mit dem vermeintlich schwächeren Fuß schießen kann und hämmerte den Ball aus etwa 17m von halbrechter Position mit links in den Winkel. Endlich war der Bann gebrochen und wir konnten nur 3 Minuten später auf 0:2 erhöhen. Diesmal war es Paul, der mit seinem 3. Tor im 4. Spiel die Führung ausbaute. Dem 0:3 von Anton in der 44. Minute folgte schon in der 45. Minute das 0:4. Wieder war es Finn, der mit einem verwandelten 9-Meter den Endstand von 0:4 herstellte. Zwar hatten auch die Schenkenberger immer wieder ihre Chancen, doch insgesamt standen wir in der 2. Halbzeit hinten besser und arbeiteten alle gut mit zurück. Als Beste Spieler wurden Ceni, Tobi und Finn gewählt.

Alles in allem war es ein ansehnliches Spiel mit vielen Tormöglichkeiten und schönen Spielzügen auf beiden Seiten, in dem wir als hoch verdienter Sieger vom Platz gingen. Allerdings müssen wir nun weiter an unseren Schwächen im Torabschluss und der Defensivarbeit arbeiten. Am kommenden Sonntag geht es dann zu Hause im letzten Spiel der Regiostaffel gegen Belzig II. Auch hier sollten 3 Punkte drin sein.

Die SG mit:

Tobi – Nils, Pascal – Ceni – Ryley, Paul – Finn (Frederike, Anton, Malte)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.