0-3-0-3-3 = 3. Platz

Beim 13. ESSO-Wintercup in Brück traten 6 Mannschaften an: SV Babelsberg 03 II. , Fortuna Babelsberg, SG Beelitz/Seddin I, SG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz I, SG Lehnin/Damsdorf I und der Gastgeber SG Brück/Schlalach I. Vor zwei Wochen noch in der eigenen Stadthalle auf großen Toren bei 12 Minuten Spielzeit ging es diesmal auf kleine Tore bei 10 Minuten Spielzeit. In der 1. Partie nutzten wir die eigenen Chancen nicht und verloren dann kurz vor Schluss mit 0:1 gegen BEELITZ. Das 2. Spiel gegen FORTUNA BABELSBERG gewannen wir nach überlegenem Spiel mit 1:0 (Tor Axel Schulz). Im 3. Spiel gegen den Gastgeber war es ein verteiltes Spiel. Wegen Verletzung mußte Torwart Kevin Mauruschat ausgewechselt werden und dafür stand jetzt Jerremy Laufs im Tor. Die Umstellung in der Abwehr nutzte BRÜCK mit verdecktem Schuss zum 1:0. Wir spielten jetzt mit mehr Risiko, aber frei vor dem Tor fehlte uns die Cleverness, um den Ausgleich zu erzielen. Gegen die bisher sieglosen LEHNINer gingen wir schnell mit 1:0 durch Jakob Schlunke in Führung. Die Überlegenheit nutzte Axel Schulz zum 2:0. Weitere Chancen blieben ungenutzt und so kam der Gegner noch zum 1:2 – es blieb aber dabei. Im letzten Spiel gegen die überlegenen Nulldreier von BABELSBERG II wäre eine knappe Niederlage schon ein Erfolg gewesen. Dementsprechend standen wir extrem defensiv und warteten geduldig auf unsere Konterchance. Und Jakob hat diese gleich zum Anfang, aber frei durchsprintend konnte der Babelsberger Torwart klären. Mit großem  Einsatz wurde um jeden Ball gekämpft, fast jeder Torschuss geblockt und wenns trotzdem noch gefährlich wurde – da stand Kevin wieder im Tor an der richtigen Stelle. Dann spielte Axel nach Ballgewinn sofort auf den startenden Jakob, den Torwart noch getunnelt – der Ball trudelt Richtung Torlinie – Jakob setzt gleich nach und hämmert den Ball knapp hinter der Latte ins Netz zum 1:0. Babelsberg drückte immer mehr und hatte klarste Chancen: Pfostenschuss aus Nahdistanz und sogar nebens leere Tor, als Kevin schon geschlagen war. Wir standen nur noch hinten und wollten diesen knappen Vorsprung verteidigen – und es reichte. Damit waren die Brücker im letzten Spiel in Zugzwang – ein Sieg reichte durch das bessere Torverhältnis zum 3. Platz. Aber die Fortunen aus Babelsberg zeigten ihr bestes Spiel und gingen mit 1:0 und 2:1 in Führung. Brück kam nur noch zum 2:2-Ausgleich. Unsere Jungs jubelten über den Pokal für den 3. Platz, da das Turnier nicht so gut begann. P1080301                  ENDSTAND: 1. Babelsberg 03 II 12 Pkt. (10:2 T) – 2. Beelitz 12 Pkt. (8:3 T) – 3. SG TNB 9 Pkt. (4:3 T) – 4. Brück 7 Pkt. (9:6 T) – 5. Fortuna Babelsberg 4 Pkt. (5:9 T) – 6. Lehnin/Damsdorf 0 Pkt. (3:16 T).                      UNSER AUFGEBOT: hinten v. li. Ramzi EL-Nasser, Jakob Schlunke (2 Tore), Tim Krüger, Jean Pascal Reisner, Lorenz Knorrek – vorn v. li. Axel Schulz (2 Tore), Kevin Mauruschat, Jerremy Laufs, Daniel Micklisch.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.