Perfekte Woche lässt Aufstieg immer näher rücken

Die dritte Vertretung des TSV Treuenbrietzen musste vergangene Woche gleich zweimal antreten. Am Montag spielte man gegen SV 05 Rehbrücke und am Mittwoch ging es nach Potsdam zu USV Potsdam.  

TSV Treuenbrietzen III – SV 05 Rehbrücke

Zum wichtigsten Spiel in der Rückrunde konnte der TSV komplett antreten, da Olli mal wieder im Lande ist ersetzte er Peter.   Auch die Gäste aus Potsdam kamen mit einer wirklich sehr guten Truppe. So jetzt geht’s aber zum Spielverlauf.

Die Doppelpunkte wurden gerecht aufgeteilt, Brenner/Hertel kamen nicht wirklich in das Spiel hinein und verloren folgerichtig mit 1:3. Paul /Benedikt die das erste Mal in dieser Saison zusammen gespielt haben taten sich etwas schwer und gewannen deswegen auch nur im Entscheidungssatz mit 12:10.

Somit konnten die ersten Einzelvergleiche gestartet werden. Olli der kaum Spielpraxis hat musste sich nach 5 Sätzen geschlagen geben. Kilian hatte es in seinem ersten Einzel mit einem unangenehmen Gegner zu tun. Umso länger das Spiel dauerte umso besser fand er ins Spiel, beim Stand von 9:9 im fünften Satz machte er zwei leichte Fehler und verlor das Spiel. Jetzt mussten Rob und Benjamin wieder versuchen den Ausgleich herzustellen und das klappte auch. Rob hatte so gut wie gar keine Probleme und verzeichnete seinen ersten Punkt. Benjamin dagegen machte es sich selber schwer und musste über fünf Sätze gehen. Zwischenstand nach der ersten Runde 3:3.

Jetzt war Olli wieder gefordert. Wie auch Kilian zuvor musste auch er sich erst mal an das Spiel des Gegners gewöhnen. Am Ende verlor Olli wieder 2:3. Danach startete man eine Siegesserie von 6 Spielen. Kilian und Benjamin gewannen ihre zweiten Spiele recht locker mit jeweils 3:1.   Rob hingegen brauchte gar nicht antreten da sich sein Gegner verletzt hatte und den Punkt kampflos abgeben musste. Nach der kurzen Pause für Rob ließ er gegen die starke Nummer eins der Gäste einen 3:1 Sieg folgen. Anschließend folgten zwei Punkte von Olli und Kilian. Benjamin hätte den Schlusspunkt jetzt setzen können, nach einer 2:0 ließ er sich noch das Heft aus der Hand nehmen und verlor 2:3. Olli machte es mit einem 3:1 Sieg besser und setzte den Deckel drauf.

O. Paul: 2. 5, K. Hertel: 2, R. Benedikt 3. 5; B. Brenner 2

=> zum Spielformular <=

USV Potsdam – TSV Treuenbrietzen III

Nach dem Heimsieg am Montag reiste mal mit vollem Selbstvertrauen nach Potsdam. Dieses Mal setzte Kilian aus und dafür rückte Peter wieder in die Mannschaft.

Somit wurden die Doppel wieder neubildet. Benedikt/Ahlburg verloren gegen das starke Doppel der Gäste klar mit 3:0. Paul/Brenner wurden im ersten Satz kalt erwischt, danach fuchste man sich aber ins Spiel und gewann mit 3:1.

In der ersten Einzelrunde teilte man die Punkte. Rob verlor gegen die bärenstarke Nummer eins der Gäste mit 0:3. Olli und Peter ließen danach zwei Siege folgen. Danach verlor Benjamin durch Unkonzentration sein erstes Spiel mit 1:3. Diese Punkteteilung ging bis zur vierten Runde. In der zweiten Einzelrunde gewannen Peter und Benjamin ihre Spiele mit 3:0, in der dritten Einzelrunde gewannen Olli und Rob mit 3:1 und 3:0. Somit stand es 7:7. Peter hatte wie wir alle keine Chance gegen die Nummer und verlor mit 0:3. Jetzt wird es aber spannend. Olli machte mit einem 3:0 Sieg den Anfang. Rob der doch mehr Probleme gegen seinen Gegner hatte als erwartet, siegte am Ende mit 3:1. Jetzt konnte Benjamin den Sack zu machen und er tat das auch, aber was so einfach klingt war eine schwere Geburt. Die ersten drei Sätze wurden in der Verlängerung entscheiden, Benjamin führte in jedem der drei Sätze konnte aber davon nur einen gewinnen. Danach machte er es besser und holte sich die beiden Sätze zurück und besiegelte den 10:8 Auswärtssieg.

O. Paul: 3. 5, R. Benedikt: 2, B. Brenner: 2. 5, P. Ahlburg 2

=> zum Spielformular <=

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.