Landespokal 2013 B Schüler geht an den TSV Treuenbrietzen

Gruppenfoto_LandespokalsiegerNach Anfang März bestritten am 25. Mai 2013 die B-Schüler der TSV-Abteilung Tischtennis erfolgreich das Finale im Landespokal.

Beim Gastgeber, dem SV Falkensee/Finkenkrug, fand man hervoragende Wettbewerbsbedingungen.

Wie in der Vorrunde fuhren wir mit Florian Pust-Schmidt, Kevin Pust-Schmidt sowie Jakob Braune zum Endspiel.

Gespielt wurde, wie in der Qualifikation, im modifiziertem Schweden-Liga-System (1 Doppel, 9 Einzel und Siegpunkt mit 6). Im Finale standen sich 4 Mannschaften gegenüber, wobei jeder gegen jeden spielen durfte. Die Nummer eins war immer gesetzt (beim TSV Florian Pust-Schmidt), die Nummer zwei und drei konnte frei gewählt werden. Doppel wurde erneut mit Florian Pust-Schmidt und Jakob Braune gespielt. Leider fehlten genügend Schiedsrichter und von jedem Team musste ein Betreuer dafür abgestellt werden. Hier sprang kontinuierlich Ivonne Schmidt für uns ein, herzlichen Dank dafür.

Neben dem ESV Angermünde, TTV Einheit Potsdam waren auch B-Schüler vom Frauendorfer SV dabei.

Das erste Spiel ging recht schnell und klar vorüber. Der ESV hatte kaum nenneswerte Chancen, lediglich ein Einzel wurde abgegeben. Endresultat 6 zu 1.

Im nächsten Spiel gegen TTV Einheit Potsdam war das Endergebnis ähnlich hoch mit 6 zu 2.

Trotz des eindeutigen Ergebnisses war es ein Spiel auf Augenhöhe. Die Nachwuchstalente aus der Landeshauptstadt kannte man bereits durch diverse Turniere und Ligaspiele sehr gut. Zudem hatten wir diesmal Kevin Pust-Schmidt an zwei und Jakob Braune an drei gesetzt. „Etwas Taktik muss auch sein“, meinte der mitgereiste Trainer Kevin Kracht-Schmollack.

Mit zwei gewonnenen Spielen, konnte wohl nicht mehr so viel anbrennen. Doch weit gefehlt. Im letzten Match musste unser Team gegen den Frauendorfer SV ran. Man könnte auch den Spielverlauf mit den Worten „die Rache des Bruders“ bezeichnen. Florian verlor sein erstes Einzel gegen Schöne. Sein Bruder Kevin gewann gegen diesen Spieler. Die Gegner Uhlig und Rothe brachten wiederum Kevin fast zur Resignation, beide verlor er knapp. Florian besiegte beide! Jakob Braune steuerte neben dem Doppelsieg noch zwei wichtige Einzelpunkte bei. Endergebnis 6 zu 4.

Insgesamt war es eine sehr gute Mannschaftsleistung, neben einem gut spielendem Doppel und guten Einzelleistungen, zu den Urkunden und Medaillen gab es noch einen schönen Pokal, der im Team herumgereicht wird.

Bereits zurückliegend als C-Schüler, wurde der Landespokal in 2011 mit einer ähnlichen Mannschaftsbesetzung des TSV gewonnen. Die kontinuierliche Arbeit mit den Schülern trägt somit weiterhin Früchte. Vielen Dank an die ehemaligen und derzeitigen Trainer der Abteilung.

Erwähnenswert ist, dass der Frauendorfer SV mit allen Mannschaften die Endrunde erreichte und somit den Ehrenpokal bereits zum vierten Mal in Folge erreichte. Glückwunsch!

Doppelbilanz

Florian Pust-Schmidt/ Jakob Braune 3:0

Einzelbilanz gesamt

Florian Pust-Schmidt 4:3

Kevin Pust-Schmidt 5:2

Jakob Braune 6:2

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.