Auswärtssieg im Derby

Am vergangenen Sonntag konnte die erste Männermannschaft des TSV im Derby beim FSV Brück einen knappen 3:2-Auswärtssieg erringen.
Treuenbrietzen war vor allem in der ersten Halbzeit spielbestimmend, brachte aber meist den letzten Pass nicht zum Mitspieler. Dies eröffnete den Gastgebern immer wieder Kontermöglichkeiten, auch begünstigt durch zu langsames Umschaltspiel seitens des TSV. Die Führung für Treuenbrietzen erzielte dann Ross, der eine Flanke aus dem Halbfeld über den herauskommenden Torhüter ins Tor köpfen konnte. Nun wurde auch Brück stärker und kam verdient zum Ausgleich. Kurz vor der Pause konnte der TSV wieder in Führung gehen. Wieder war es eine Flanke aus dem Halbfeld und wieder war der Brücker Torwart zu spät draußen. K. Päpke bedankte sich und köpfte zum 2:1 ein. Kurz nach dem Wiederanpfiff ließen die Gastgeber bei einem TSV-Eckball Müller völlig frei zum Kopfball kommen und so stand es 3:1. Brück wurde nun wieder stärker und Treuenbrietzen versuchte nun die Führung durch Kontermöglichkeiten auszubauen. Doch der Ball wollte einfach nicht rein. Und so kam Brück noch per Elfmeter zum Anschlusstreffer. Nach einem TSV-Angriff konnten die Gastgeber ungehindert aus der eigenen Abwehr bis in die TSV-Hälfte kombinieren und spielten schließlich eine Steilpass in den Treuenbrietzener Strafraum. Torhüter Maas kam zu spät und konnte nur noch foulen. Nach dem 3:2 drückten die Gastgeber auf den Ausgleich, aber Treuenbrietzen konnte die Führung über die Zeit bringen.

TSV mit: Maas – K. Päpke, Müller, J. Päpke – P. Päpke (Frobenius), Vetter – Ross, Höhne, Rhaue – Schulze (T. Knappe), Gutt

An diesem Sonntag spielt im Waldstadion zunächst um 12 Uhr die Zweite gegen den Tabellenführer FC Deetz. Danach spielt die Erste um 14 Uhr gegen Stahl Brandenburg II.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.