TSV erkämpft sich ein Endspiel

Der TSV empfing am Freitag im Lokalderby den SV Union Linthe vor gut 100 Zuschauern im heimischen Parkstadion. Die Zielstellung war klar, es sollte der erste Schritt in Richtung Kreismeister sein. Und so begann man auch, der SV stand nur hinten drin und der TSV marschierte auf das Gästetor. Chancen waren jedoch Mangelware, denn Linthe machte es hinten sehr eng und ließ kaum Chancen zu. Doch für Entlastung konnte auch nicht gesorgt werden, da die Abwehr um Libero Carl sehr kompakt stand. Die ersten Großchancen hatten Schulze und Carl, jedoch vergaben sie fahrlässig. Besser machte es unser A-Junior Torsten Senft, der nach einer Ecke zum 1:0 einköpfte. Linthe fand nicht so recht ins Spiel, doch defensiv verschoben sie gut und machten die Räume dicht. So konnte der TSV sich keine Großchance erarbeiten und es ging mit einer 1:0 Führung in die Pause. Devise für die zweite Halbzeit war hinten die Null und vorne weiter aufs 2. Tor zu drücken. Und es ging weiter wie in Hälfte eins, der TSV rannte an, Linthe verteidigte tapfer. Ein Fernschuss, der nur knapp am Pfosten vorbeiging, war die beste Chance der Gäste. Nachdem man mehrere Chancen vergab, schoss Höhne mit einem schönen Fernschuss das erlösende 2:0. Der eingewechselte A-Junior Agaba bediente den mitgelaufenen Rhaue, der auf 3:0 erhöhte und nach einer Ecke legte Müller per Kopf quer und Päpke brauchte den Ball nur noch über die Linie nicken.

Der TSV rutschte damit wieder auf den ersten Tabellenplatz und musste diesen nur 2 Tage später verteidigen.

Der TSV mit: Maas, Vetter, Carl, Senft, P. Päpke, Müller, Rhaue, Ross, T. Knappe (Agaba), Höhne (K. Päpke), Schulze (C. Knappe)

Bei schönstem Fußballwetter empfing man am Sonntag die Mannschaft von Viktoria Brandenburg. Der Kreismeistertitel ist zum Greifen nah und so präsentierte man sich auch. Hochkonzentriert, kopfballstark und ballsicher erspielte man sich schon früh Chancen. Einen langen Einwurf von Päpke köpfte T. Knappe zum 1:0 ein. Man machte weiter Druck und erspielte sich viele Chancen, eine davon nutzte Schulze eiskalt zum 2:0. Man hätte dieses Ergebnis noch ausbauen müssen, doch selbst 100 prozentige Chancen ließ man liegen. Aus dem nichts und aus abseitsverdächtiger Position erzielten die Gäste kurz vor der Halbzeit das 2:1 und nur eine Minute später kam der Stürmer frei zum Kopfball, doch der Ball ging vorbei. Mit dem 2:1 war der Trainer nicht zufrieden und forderte mehr. Doch das Spiel wurde schlechter, viele Fehlpässe und merkwürdige Schiedsrichterentscheidungen prägten die Hälfte 2. Doch unser Stürmer ließ sich davon nicht beirren, erst traf Schulze nur den Pfosten ehe er erneut mit links das 3:1 erzielte. Man hatte auch noch ein paar Chancen die Führung auszubauen, doch es blieb bei diesem Ergebnis. Hinten ließ man nichts anbrennen und brachte die Führung souverän über die Zeit. Man verteidigte mit diesen 3 Punkten die Tabellenführung und geht mit sehr guten Karten in die letzte Partie.

Es geht um den Kreismeistertitel und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesklasse. Eine klasse Saison kann im letzten Spiel mit dem Titel belohnt werden.

Im letzten Spiel geht es zu Hause gegen Einheit Bamme, wo man mit einem Sieg alles klar machen kann. Wir hoffen auf die Unterstützung unser treuen Fans und wollen mit euch den Titel holen.

Der TSV mit: Maas, Vetter, Carl, Senft, Päpke, C. Knappe, Rhaue (J. Päpke), Ross, T. Knappe, Müller, Schulze(Agaba)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.