TSV II gewinnt Flutlichtmatch

IMG_4761


Flutlichtanlage im Waldstadion Treuenbrietzen

Am gestrigen Gründonnerstag wurde im Treuenbrietzener Waldstadion die neue Flutlichtanlage eingeweiht.Gesponsert wurde die Anlage durch das heimische Gerätewerk, der Mittelbrandenburgischen Sparkassen einschließlich unzähliger Arbeitseinsätze der Mitglieder. Somit war es endlich soweit, dass unser „El Präsidente“ um 19:31 Uhr die Flutlichtanlage in Betrieb nahm.

Nun konnte man durch das Flutlicht die widrigen Bedingungen erst richtig ausmachen, pünktlich zum Warmmachen, hagelte und schneite es, so dass der Platz zum Anstoß unter einer kleinen weißen Schnee/Hageldecke bedeckt war.

Von Beginn an entwickelte sich eine muntere Partie. Auf seifigem Boden, brauchte beide Teams nicht lang um ins Spiel zu finden. Erst scheiterte der gäste Stürmer an Keeper Marcus Schröder und im Gegenzug scheiterte Daniel Futterer am gegnerischen Keeper. Nach 5 Minuten dann zappelte das Erste mal der Ball im Netz. Sven Klöckner setzte sich durch seine Schnelligkeit und Robustheit über die linke Außenbahn durch und passte quer zu Daniel „werdender Zwillingsvater“ Futterer. Dieser nahm den Ball einmal mit und versenkte souverän zum 1:0. Bis zur Pause blieb es dann dabei, weil teils gute Gelegenheiten von Fredersdorf und dem TSV nicht genutzt wurden.Die Zweite Halbzeit begann wieder mit einem Paukenschlag, Sven Klöckner lief allein auf den Keeper zu und setzte den Ball nur ans Außennetz. Das hätte das 2:0 sein müssen. Aber in der 54. Minute war es dann Fabian Frobenius, der mit seinem starken Linken einen Freistoß um die Mauer zirkelte und das 2:0 schoss. Nur Eine Minute später (in der 55. Minute) war es dann Sven Klöckner der zum 3:0 traf. Nachdem Dennis Fraske sich über Rechts Außen gut durchsetzte und in die Mitte ablegte, vertändelte der Verteidiger den Ball und Sven vollendete trocken und Humorlos. In der 61. Minute kam Fredersdorf, durch einen ebenfalls gut geschossenen Freistoß noch zum Anschlußtreffer. In der folge wurden diese besser und drängten auf das TSV Tor, doch an diesem Abend wollte ihnen kein weitere Tor gelingen und so blieb es beim verdienten 3:1 Erfolg.

Es hat allen Beteiligten merklich Spaß gemacht beim Flutlichtspiel dabei zu sein.

In diesem Sinne wünschen die Männer des TSV allen Fans, Betreuern, Trainern und im Herzen gebliebenen TSV ‚lern : Frohe Ostern !!!

Weitere Bilder findet ihr Hier : janhenkelphotography
TSV II : Schröder – Th. Liepe (ab 55. Hertel), Carl, To. Liepe – Hähndel, Lüdicke – Fraske, Frobenius (ab 56. für Sieberhein), Lehmann – Klöckner, Futterer (ab 63. Agaba)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.