Klarer Heimsieg

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Stehend v.li. Erik Baade, Axel Schulz, Sören Perßen, Janeck Niebuhr, Luca Dähne, Felix Keller, Daniel Micklisch. Knieend v.li. Ramzi El-Nasser, Jakob Schlunke, Tino Muschert, Kevin Mauruschat, Yannick Tessnow, Max Damm.

Nach einer dreiwöchigen Pause empfingen unsere B-Junioren im Niemegker Waldstadion die Spgm. Rehbrücke/Saarmund. Die Gäste traten als 9er-Mannschaft an und wir spielten dadurch mit einem neuen Spielsystem. Die Gäste spielten sehr offensiv und hatten die ersten Möglichkeiten – die Schüsse gingen noch am Tor von Kevin Mauruschat vorbei. Unsere Abwehrspieler Daniel Micklisch, Felix Keller und Tino Muschert mußten oft in den Zweikampf, da unser Mittelfeld läuferisch nicht gegenhalten konnte. Rehbrücke spielte sich über Rechts durch, Pass in den Rückraum und den Direktschuss konnte Kevin per Fußabwehr klären. Jetzt waren wir wacher: langer Pass von Luca Dähne auf Ramzi El-Nasser, dieser sprintet allein aufs Gästetor zu und schießt den Torwart an. Tino gewinnt den nächsten Zweikampf und spielt über rechts auf Max Damm. Max spielt quer auf den mitgelaufenen Yannick Tessnow und dieser Doppelpass mit Ramzi an der Strafraumgrenze. Yannick läuft noch einen Schritt und zieht ab – unhaltbar schlägt der Ball unten links ein zum 1:0 (18.). Aber die Gäste ließen nicht nach und kamen zu zwei weiteren Chancen – nur die Schüsse gingen am Tor vorbei. Nach einer Ecke von Jakob Schlunke köpft Luca an den Außenpfosten. Daniel spielt den Ball von hinten auf Janeck Niebuhr, dieser zieht in die Mitte und spielt Yannick an. Foul an Yannick und Freistoß. Jakob zirkelt den Ball an der Mauer vorbei ins rechte untere Eck zum 2:0 (30.). Jetzt haben wir ins Spiel gefunden: Pass von Yannick auf Erik Baade, dieser läuft durch und schießt den Torwart an. Der Nachschuss von Janeck wird ebenfalls gehalten. Wir gewinnen jetzt die Zweikämpfe und drücken weiter: Pass von Janeck auf Yannick an der Strafraumgrenze, aber leider Abseits. Lucas Fernschuss verfehlt das Tor. Dann passt Luca über rechts auf Ramzi, der zieht in den Strafraum und spielt leider zu spät nach innen. So können die Gäste klären. In der Halbzeitpause wurden alle Jungs noch einmal wachgerüttelt, weil die Gäste nicht locker ließen. Und es ging gut los: Pass von Luca auf Ramzi, der zieht in den Strafraum, täuscht den Schuss an und geht nach innen. Noch eine Täuschung und dann zappelt der Ball aus Nahdistanz im Netz zum 3:0 (45.). Gleich danach erkämpft sich Ramzi am Strafraum den Ball, zieht in den Fünf-Meter-Raum und spielt quer zu Janeck. Dieser legt zurück und Ramzi schiebt zum 4:0 (47.) ein. Kurze Zeit später Handelfmeter und Axel Schulz verwandelt sicher zum 5:0 (56.). Die Gäste geben nicht auf, aber die letzte Konsequenz im Zweikampf zeigen wir. Luca zieht nach Ballgewinn aus großer Entfernung ab und der Schuss geht als Aufsetzer ins Tor zum 6:0 (61.). Felix und Yannick spielen sich durchs Mittelfeld, der Pass kommt zu Luca und rein in den Strafraum. Querpass auf Ramzi, kurz gestoppt von ihm und flach zum 7:0 (70.) verwandelt. Den nächsten Fernschuss von Luca hält der Torwart. Nach Doppelpass zwischen Luca und Max wird Yannick in der Mitte angespielt, dessen Schuss wird noch zur Ecke abgeblockt. Dann sind die Gäste in Überzahl in unserer Hälfte, aber Torwart Kevin kann den Schuss abwehren. Die Ecke bringt keine Gefahr. Der Abstoß von Axel kommt zu Daniel, dieser gleich zu Yannick und dessen Pass erläuft sich Max. Querpass zu Jakob, aber der Torwart hält wieder. Aber den Abpraller verwandelt Max zum 8:0 (75.). In den letzten Minuten spielen die Gäste sehr offensiv und zweimal können wir den Treffer durch Kevin verhindern. Aber nach der letzten Ecke ist es geschehen: am kurzen Pfosten wird der Ball von Rehbrücke behauptet und dann ist der Schuss aus Nahdistanz im Netz zum 8:1 (78.). An dieses Ergebnis war nach der 1.Halbzeit nicht zu denken. Aber mit der richtigen Einstellung ist der Sieg dann klar ausgefallen.

UNSER Aufgebot: K.Mauruschat (Tor) – T.Muschert, D.Micklisch, F.Keller – S.Perßen, L.Dähne (1), Y.Tessnow (1) – R.El-Nasser (3), J.Schlunke (1). Es spielten außerdem: M.Damm (1), A.Schulz (1), J.Niebuhr und E.Baade.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.