Bis zum letzten Ball

Zuversichtlich fuhr die dritte Mannschaft am Freitagabend in Bestbesetzung zum Auswärtsspiel nach Caputh. Auch der Gastgeber trat mit seinem Stammteam an und so wurde eine spannende Partie erwartet. In den Doppeln gelang Speidel / Vetter ein 3:1 Erfolg, während sich Hertel / Ahlburg glatt 3:0 geschlagen geben mußten. In der ersten Einzelrunde dann die Ernüchterung. Lediglich Speidel gelang es mit einem sicheren 3:0 einen Punkt zu holen, während die anderen Drei patzten. Enttäuscht dabei Hertel mit einem 0:3( -9,-9,-9) gegen die Nr. 2 des Gastgebers, sowie Vetter mit einem 2:3 gegen die Nr. 4. In der zweiten Runde dann gelang es mit Siegen durch Speidel,Hertel und Vetter, bei einer Fünfsatzniederlage von Ahlburg auszugleichen. In der dritten Runde punkteten dann wieder beide Teams ausgeglichen. So viel die Entscheidung in der letzten Runde, die mit einer 3:2 Niederlage von Ahlburg begann. Dieser blieb an diesem Abend ohne Sieg, aber bei 3 verlorenen Fünfsatzmatches war auch für ihn ein Erfolg im Bereich des möglichen. Zum Glück gelang es aber den Anderen ihre letzten Spiele glatt mit 3:0 erfolgreich zu gestalten, so das am Ende noch ein knapper aber verdienter 10:8 Sieg heraussprang. Bester Mann des Abends der ungeschlagen geblieben Thomas Speidel, damit der Garant zum Sieg.
Punkte: Speidel 4,5 / Hertel 3 / Vetter 2,5

zum Spielformular

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.