Super Spannung bis zum letzten Ball.

Gestern musste die 2. Mannschaft des TSV nach Potsdam zu Preußen 90.
Die Gastgeber traten diesmal mit ihrer Nr. 1 Marek Stohr an, der beim Hinspiel fehlte.
Treuenbrietzen musste auf Thomas Görlitz verzichten, dafür spielte Andy Vetter.
Aufgrund dieser Konstellation wurde ein spannendes Match erwartet.
Heiko Müller und Heinz Kunze konnten, wie schon so oft, den ersten Punkt sichern. (3:1).
Das neu formierte Doppel Andy Vetter / Oliver Paul unterlag leider knapp mit 2:3.
Olli, der durch Thomas Abwesenheit ins obere Paarkreuz aufrückte kassierte gegen Mario Schweiger(1:3) und Marek Stohr(2:3) zwei Niederlagen. Dagegen konnte Hein seine ersten Einzel Siegreich gestalten. Eine starke Leistung zeigte Andy der im unteren Paarkreuz ungeschlagen blieb. Heikos Bilanz ein 3:0 gegen Rolf Bilke und 0:3 gegen Tino Staufenbiel.
Die Gäste führten mit 6:4.
Nun begann die Zeit der Überraschungen. Heinz verlor gegen Staufenbiel (2:3), Heiko bezwang Stohr klar mit 3:0! Dann verlor Olli der etwas glücklos Agierte gegen Bielke mit 2:3 und war weiter ohne Punktgewinn. Andy spielte gegen Schweiger wieder stark und musste sich erst im 5. Satz mit 7:11 geschlagen geben.
Zwischenstand vor der letzten Runde 7:7. Heinz und Olli wurden in den letzte Partien ihrer Favoritenrolle gerecht und punkteten beide. Damit war das Unentschieden sicher.
Nun hatte es Heiko in der Hand der Mannschaft noch zum Sieg zu verhelfen. Aber gegen Mario Schweiger hatte er zuvor noch nie gewonnen. Die ersten beiden Sätze gingen klar an den Gastgeber(-5, -6). Doch die Mannschaftskameraden feuerten Heiko weiter an. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung gelang der Satzausgleich (-11, -9). 5. Satz: Heiko führt 7:5.
Einen Angriffsball kann Mario mit Mühe returnieren und setzt den Ball mit etwas Glück an die Kante. Das 8:5 wäre bei der Ausgeglichenheit vielleicht schon eine Vorentscheidung gewesen. Showdown beim Stand von 9:9. Heiko geht bei Aufschlag Mario zweimal volles Risiko und verschlägt. 3:2 : SIEG für Mario. Er rettet seiner Mannschaft den verdienten Punktgewinn. Entstand 1. Preußen 90 Potsdam:TSV Treuenbrietzen II 9:9

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.