Abhaken und die Lehren daraus ziehen!

Am Sonntag trat der TSV zum Derby in Niemegk an und verlor unglücklich,aber auch verdient mit 1:2. In der ersten Hälfte spielte nur der Gastgeber und kam nach einem Abwehrfehler zum 1:0. Mit der einzigen Chance kam man glücklich zum Ausgleich. Nach schöner Flanke von Gunnar Leistner traf Tobi Gutt per Kopf aus Nahdistanz. In der Halbzeit war man sich einig,das man mit so einer Leistung kein Spiel gewinnen kann und es wurde auch besser. Tobi Gutt hatte das 2:1 auf dem Fuss,scheiterte aber am Schlußmann. Die Gastgeber verlegten sich aufs kontern und waren nur noch zweimal vorm Gästetor. Einen Elfmeter schossen sie aber an den Pfosten, aber nach einem Freistoss kamen sie per Glücksschuß ins lange Eck noch zum Siegtreffer. Für die junge TSV-Elf heisst es nun, Abhaken und es nächste Woche gegen Roskow wieder besser zu machen, denn das man Fussball spielen kann bewies man ja in den letzten Spielen.
TSV mit: – Keil – Krüger, J. Päpke, K. Päpke(Weigmann), Schwericke, Kaiser(Carl), K. Höhne, N. Höhne, Ch. Knappe(T. Knappe), Leistner, Gutt –

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.