Geschlossene Mannschaftsleistung

Zum Sonntagspiel reiste man zum Team nach Stahl Brandenburg, wo man im vergangenen Jahr die entscheidende Niederlage kassierte und damit nicht den Sprung in die Endrunde um den Staffelsieg schaffte. Also stand eine Revanche auf dem Plan un die erspielte man sich verdient mit einer kompakten Mannschaftsleistung. Schon in beiden Doppeln gelang es als Sieger den Tisch zu verlassen. Während Hertel / Argow sicher ihre Partie beherrschten, lagen Beau / faix durch zu passives Spiel mit 2:0 Sätzen hinten. Ab dem dritten Satz übernahmen sie dann aber die Initiative, spielten konzentrierter und drehten die Partie noch. In der ersten Einzelrunde wurden die Punkte verteilt. Für den TSV waren Kilian Hertel und Carolin Argow mit zwei klaren 3:0 Siegen erfolgreich, während Beau doch etwas überraschend und Faix mit dem gleichen Ergebnis unterlagen. In der zweiten Runde punktete erneut Hertel, aber auch Faix und Beau verließen den Tisch als Sieger. Letztgenannter hatte aber auch in diesem Spiel mehr Mühe als erwartet und mußte volle fünf Sätze spielen um den Erfolg sicher zu stellen. Danach verlor Kilian im Entscheidungssatz in der Verlängerung dem stärksten Brandenburger knapp, aber Carolin zeigte Nerven und konnte am Nebentisch ihr Match mit 3:2 gewinnen. Damit behielt man weiter den alte Dreipunkteabstand zum 8:5. In den beiden nachfolgenden Partien spielten Beau als auch Faix ihr Leistungsvermögen gut aus, gewannen recht sicher und stellten den Endstand zum 10:5 her. Ein vedienter Sieg durch eine geschlossene Teamleistung.
TSV: Hertel, Beau, Argow, Faix jeweils 2,5 Punkte

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.