Derbysieg geht an den TSV

Gestern kam es in der 1. Landesklasse Süd zum Derby zwischen der 1. Vertretung des TSV und den Gästen von der Belziger SG Einheit. Das erste mal in dieser Saison konnten die Treuenbrietzener beide Doppel für sich entscheiden. Kracht/Moritz bezwangen ihre Gegner Wolff/Galle mit 3:1; deutlicher mit 3:0 beendeten Trompke/Speidel ihre Partie gegen Gleisenring/Siebert.
Anschließend folgte im ersten Einzel eine spannende Partie zwischen Jens und Galle. Der Gast besaß beim Stand von 2:2 nach Sätzen im Entscheidungsdurchgang bereits drei Matchbälle, konnte jedoch keinen nutzen. Es folgten noch zwei Matchbälle für den Belziger, ehe Jens seine zweite Möglichkeit die Partie doch noch erfolgreich zu beenden etwas glücklich nutzen konnte. Daniel schlug parallel den Belziger Spitzenspieler Gleisenring souverän mit 3:1. Kevin mühte sich in seiner Partie gegen Siebert und konnte im Entscheidungssatz entscheidend punkten. Fred musste sich in seinem ersten Einzel deutlich mit 0:3 gegen Sportsfreund Wolff geschlagen geben, da dieser gegen die äußerst gefährlichen Unterschnittbälle des Treuenbrietzeners das richtige Mittel fand. Die zweite Einzelrunde ging dann komplett an den TSV. Im Duell beider Spitzenspieler besaß Jens im Entscheidungssatz gegen Gleisenring die Oberhand. Daniel konnte auch in seinem zweiten Einsatz eine klasse Leistung zeigen und schlug Galle deutlich mit 3:0. Nach 0:2-Satzrückstand von Kevin gegen Wolff, fand der Einheimische noch rechtzeitig das richtige Mittel, um sich am Ende doch noch erfolgreich durchsetzen zu können. Fred komplettierte die Runde mit seinem 3:1-Sieg gegen Siebert. Zwischenstand bereits 9:1 für den TSV.
„Der Drops war gelutscht“ sagt man so schön und so war auch die Motivation des Belziger Spitzenmannes vor seinem dritten Einzel. Am Ende konnte Kevin nach dem 3:2-Erfolg seinen dritten Einzelsieg an diesem Tage feiern und den Derbysieg mit 10:1 für Treuenbrietzen sichern!

TSV: J. Trompke 2,5 ; D. Speidel 2,5 ; K. Kracht 3,5 ; F. Moritz 1,5 ;
Belzig: Th. Gleisenring 0 ; Ch. Galle 0 ; R. Wolff 1 ; H. Siebert 0.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.