Angeschlagen aber doch bissig

Heute spielte die 2. Mannschaft des TSV zuhause gegen den Lokalrivalen aus Brück, und die Vorzeichen standen denkbar schlecht, denn Rob, unsere Nummer 2, musste im zeitgleich auch zuhause stattfindenden Spiel der 1. Mannschaft aushelfen, weil Kevin sich leider verletzt hat. Nun gut also kam einer unserer Vielspieler, Andy Vetter, zum Einsatz. Der Spielverlauf war hingegen doch sehr unspektakulär, aus den Doppeln ging man mit 1:1, die 1. Runde, sowie die 2. Runde als auch die 3. Runde wurden geteilt. So stand es also 7:7 und viele rechneten mit einem Unentschieden, aber wir ham ja unseren Olli. Er besiegte H. -G. Rex klar mit 3:0 obwohl er doch ne Noppe spielt, und das mag Olli nicht so sehr. Das war der Sieg, weil Heinz dann auch noch sein Spiel klar gewann. Hervorheben muss man noch Andy’s Sieg gegen die Nummer 2 der Gäste H. -G. Rex, und auch gegen die Nummer 1 ,J. Schwede, spielte er gut, das spiegelt das klare 0:3 nicht wider, die Sätze verliefen recht eng. Darf man sich eigentlich auch selber loben! Egal ich hab gegen die 1 der Gäste nach klarem 0:2 Rückstand ein wirklich geiles Spiel gezeigt und es noch gedreht. Somit bleiben 2 Punkte in Treuenbrietzen die uns unten womöglich raushelfen.
Punkte: Micha 4,5 Heinz 1 Olli 3 Andy 1,5

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.