Zwei mal Auswärts

Am Wochenende hatte das TT-Landesligateam des TSV gleich zweimal Auswärts anzutreten. Am Vormittag reiste man zum Tabellenführer nach Wittenberge (225 km) und am Nachmittag trat man dann gegen den Letzten der Staffel Brieselang an. Um 07. 30 Uhr ging es also Richtung Wittenberge, wo man kurz nach zehn eintraf. Die Gastgeber traten mit einem großen Hadicap an, viel doch kurzfristig die Nr. 1 aus und auch kein Ersatzspieler konnte in der Kürze der Zeit besorgt werden. Im Doppel spielten also nur K. -Ph. Hertel / C. Argow, während die anderen ( Beau / Faix ) ihre Partie kampflos gewannen. Im gespielten Doppel wurde es aber nach einer schnellen 2:0 Führung für die Sabinchenstädter noch einmal eng. Die Gastgeber spielten nun aggressiver und gewannen die beiden nächsten Sätze. Im Entscheidungssatz behielt man dann aber die Nerven und siegte mit 11:7. In der ersten Einzelrunde beherrschte Hertel beim 3:0 seinen Gegner sicher. Alex mußte dagegen über die volle Distanz. Trotz spielerischer Vorteile verstand es sein Gegner ihn ein ums andere mal mit gutem Auge und Händchen auszuplatzieren. Im entscheidenden Satz zog Beau aber noch einmal an und behielt die Nerven bis zu Ende. Carolin gewann ohne antreten zu müssen und Falko verlor völlig überraschend gegen seine Gegnerin. Zu unkonzentriert und ungenau waren seine Angriffsbälle, so das er sich mit 3:1 Sätzen geschlagen geben mußte. Auch im zweiten Einzel ließ Hertel mit seinem guten Blockspiel seinem Kontrahenten keine Chance, während Alex wiederum über die vollen fünf Sätze gehen mußte. Abermals zeigte er dort aber seine Nervenstärke und war erfolgreich. Im Duell der beiden weiblichen Spielerinnen siegte mit der größeren Erfahrung Carolin und Falko bekam sein Match Kampflos angeschrieben. So ging nur noch Kilian einmal an die Platte und stellte mit seinem dritten Einzelerfolg zugleich den etwas zu hohen >10:1

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.