Auftakt Mißlungen

Eine bittere 10:7 Niederlage zum Rückrundenstart mußte die Vierte gegen die Gäste von den Waldstättern Teufeln III. am Donnerstag Abend hinnehmen. Exakt das gleiche Ergebnis gab es auch schon im Hinspiel, nur dort verließen die Treuenbrietzener die Halle als Sieger. Gelang es im Hinspiel beide Doppel für sich zu entscheiden, schafften im Rückspiel Hertel / Brenner einen 3:1 Sieg, während Thielemann / Händel mit dem gleichen Ergebnis unterlagen. In der ersten Einzelrunde wurden die Punkte gerecht geteilt. Hertel und Thielemann waren erfolgreich, wobei es bei Letztgenanntem über die volle Distanz ging. Brenner hatte gegen seinen Gegner nicht wirklich eine Chance und unterlag mit 3:1 Sätzen wie auch Händel. Die zweite Runde verlief ähnlich der Ersten. Hertel gegen den Noppenspieler O. Wagner und Thielemann gegen dessen Bruder verließen den Tisch als Sieger. Enttäuschen und der Knackpunkt in dieser Begegnung die 3:2 Niederlage von Brenner gegen Guder. Trotz einer 2:0 Führung in der er seinen Gegner sicher beherrschte, verlor er in den folgenden Sätzen seine Linie und die Nerven und gab das Match noch ab. Beim Zwischenstand von 5:5 war noch alles drin, doch gleich zu Beginn der dritten Runde verloren die bis dahin Erfolgreichen ihre Partien. Hertel wie im Hinspiel auch schon gegen L. Wagner deutlich mit 3:0, wogegen Thielemann dem Einser der Gäste erst im Entscheidungssatz unterlag. Zum Glück gelang Brenner der erste Punkt. Doch bei der nachfolgenden Reihenfolge der Spiele war klar das es eine knappe Niederlage geben würde. Hertel verkürzte noch einmal zum 7:8, aber mit den zu erwartenden Punktverlusten von Händel und Thielemann gegen die beiden Spitzenspieler der Gäste gewannen die Teufel am Ende auch verdient mit 10:7 Punkten.
TSV: Hertel 3,5; Brenner 1,5; Thielemann 2, Händel

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.