Unnötige Niederlage

Mit leeren Händen kam die 5. Mannschaft von Damelang III zurück. Geteilte Punkte in den Doppeln (Trompke/Schwanitz 3:1 sowie Korthals/Decker 2:3) und auch bis zum Zwischenstand von 7:7 blieb es spannend. Insgesamt sieben Spiele gingen über die volle Distanz, aber nur ein einziges Mal konnte der TSV jubeln. Allein Trompke und Schwanitz hatten zusammen fünf Mal die Gelegenheit, den Sieg einzufahren, aber im Entscheidungssatz fehlte die Nervenstärke, ihre Gegner zu bezwingen. So kam es wie es kommen musste: nach Sätzen 38:36 gewonnen, aber die entscheidenden Punkte blieben beim 8:10 in Damelang.

TSV mit P. Korthals 4 ; A. Trompke 2,5 ; M. Schwanitz 1,5 ; Decker

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.