X. Siegfried Decker Gedenkturnier in Luckenwalde

Auch in diesem Jahr nahmen wieder einige TSV-Akteure am Siegfried Decker Gedenkturnier in Luckenwalde teil. Mit von der Partie waren Oliver Paul, Robert Benedikt, Alexander Beau und Jens Trompke. Gespielt wurde zunächst in acht 5er-Gruppen, wobei sich die ersten beiden jeder Gruppe für die Endrunde qualifizierten, welche dann im Doppel-KO-System gespielt wurde. Dieses System hat den Vorteil, dass sich jeder Akteur eine Niederlage in der Endrunde erlauben darf, um trotzdem am Ende noch Turniersieger zu werden!
Robert erwischte eine eigentlich machbare Gruppe, unterlag aber bereits in seinen ersten beiden Partien unnötig. Gegen den Titelverteidiger aus dem letzten Jahr, Florian Renn (MTV Wünsdorf), besaß er eher weniger Chancen, ehe er sich wenigstens im letzten Gruppenspiel gegen Jenny Kunze (Einheit Luckenwalde) durchsetzen konnte.
Olli ergings nicht viel anders. Aufgrund einer kurzfristigen Absage in seiner Gruppe, hatte er nur drei Einzel zu bestreiten, wobei er das entscheidende Spiel gegen Kasperan (KSV Sperenberg) 2:3 verlor. Gegen den letztjährigen Finalisten Th. Jannek (MTV Wünsdorf) besaß Olli etliche Satzbälle in den ersten beiden Sätzen, unterlag jedoch am Ende klar 0:3. Im abschließenden Gruppenspiel konnte er dann aber einen ungefährdeten Erfolg verbuchen, der jedoch auch nicht mehr für das Erreichen der Endrunde reichte!
Alex erwischte aus seiner Sicht eine schwierige Gruppe, spielte jedoch sehr ansehnlich! Gegen Weichsel (Einheit Luckenwalde), als auch Mählis (TTBC Jüterbog) konnte er sich erfolgreich durchsetzen. Anschließend hatte er mit S. Gierard (Einheit Luckenwalde) und T. Spielberg (Ludwigsfelder TTC) zwei harte Brocken zu bewältigen, gegen die er noch Lehrgeld zahlen musste, aber doch schon gut mitspielte! Leider reichte es für ihn dann nur für Gruppenplatz 3.
Jens hatte in seiner Gruppe weniger Probleme. Gegen Giersdorf, Krüger und B. Gierard (alle Einheit Luckenwalde) setzte er sich locker je mit 3:0 durch. Einzig gegen Landesligaspieler M. Müller (KSV Sperenberg) gab es eine hart umkämpfte Partie, die er mit 3:2 gewinnen konnte. Anschließend folgten ansehnliche Partien in der Endrunde!
Zunächst musste sich Jens mit Spielberg messen, gegen den er am Ende einen hauchdünnen 3:2-Erfolg verbuchen konnte. In der folgenden Runde wartete Sportsfreund Jannek, gegen den Jens 0:3 unterlag, die ersten beiden Sätze aber äußerst knapp in der Verlängerung abgeben musste! Durch diese Niederlage rutschte er dann auf die Verliererseite, doch es war noch nichts verloren. Nach Erfolgen über T. Henschke (Ludwigsfelder TTC) und R. Döhr (KSV Sperenberg) wartete auch für Jens der Verbandsligaspieler Renn aus Wünsdorf gegen den er beim 0:3 keine Chancen besaß!
Nach dieser Niederlage ging es dann noch einzig und allein gegen Sportsfreund Blümel (Einheit Luckenwalde) um den 5. Turnierplatz, den er mit 3:0 bezwang und sich somit das letzte Mobiliar der Preisliste sichern konnte!
Sieger bei der X. Auflage des Siegfried Decker Gedenkturniers war auch in diesem Jahr wieder Florian Renn, gefolgt von Th. Jannek (beide MTV Wünsdorf) und Heiko Fuhrmann (ehemals TSV, jetzt Ludwigsfelder TTC)!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.