Keine Spitzenleistung im Spitzenspiel

Nach der nur knappen Niederlage im Hinspiel (8:10) hoffte man gegen die Gäste von Damelang 3 an eigenen Tischen erfolgreich zu sein. Für die noch erkrankte S. Decker rückte K. Händel in die Mannschaft.
Ausgeglichener Spielbeginn in den Auftaktdoppeln: A. Trompke / M. Schwanitz siegten 3:1 und P. Korthals / K. Händel unterlagen mit gleichem Resultat.
In der ersten Einzelrunde konnten sich die Gäste bereits absetzen: nur Karsten konnte einen glatten 3:0-Sieg einfahren. Da in der zweiten Runde wiederum nur ein Sieg gelang (Marcel mit 3:0), drohte beim Zwischenstand von 3:7 bereits die Niederlage.
Hoffnung keimte in der dritten Runde: Marcel bezwang die Nummer 1 der Gäste wiederum 3:0 und auch Peter und Karsten konnten jeweils einen Siegpunkt beisteuern. Das war es dann aber auch schon. Andreas fand an diesem Abend überhaupt nicht ins Spiel, kassierte seine dritte Einzelniederlage. Die Gäste ließen dann nichts mehr „anbrennen“. Endstand 6:10.
TSV mit Korthals 1; A. Trompke 0,5; Schwanitz 2,5; K. Händel 2

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.