Endlich – ein absehbarer Sieg zur rechten Zeit!

In der Vorwoche verlor man zwar noch knapp und unverdient mit 1:2 beim Caputher SV, doch diesmal haben sich alle Spieler für ihre intensive Trainingsarbeit seit Wochen mit dem umgekehrten Ergebnis in der Landesliga gegen die BSC Preussen 07 Blankenfelde-Mahlow endlich selbst belohnt. Zu Beginn hatten unsere D1 leichte Spielvorteile, aber wie so oft war man nicht zwingend genug vor dem Tor. Die Gäste dagegen nutzen dann in der Mitte der 1. Hälfte einen Abwehrfehler zum leichtgemachten 0:1-Führungstreffer. Nun waren erstmal die Gäste obenauf und unser nächster ernsthafter Angriff erst 10 Minuten später brachte allerdings den Ausgleich, denn Julian Hähnel setzte sich vom zentralen Mittelfeld kommend im Strafraum durch und bediente Tim Stopp mustergültig, der den Ball überlegt im rechten unteren Eck aus Mittelstürmerposition versenkte. Diese 1:1 bedeutete gleichzeitig auch der Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel war es ein offen geführtes, hart umkämpftes Spiel mit einigen Torchancen auf beiden Seiten, auf unserer Seite durch Patrick Bröhl (32. min) und Martin Kähne (43. min) durch Fernschüsse oder durch den, wie immer bei seinen Einsätzen in der D1 prima agierenden, D2-Spieler Moritz Hoffmann mit einem Volleyschuß knapp über den Querbalken nach einer Ecke. Ein Garant für den Sieg war, dass in der Verteidigung der Angriffe des Gegners ein jeder, den Fehler seines Mitspielers mit tollem Einsatz ausbügelte und dadurch kein Gegentreffer zugelassen wurde. Den umjubelten Siegtreffer erzielte der ganz stark spielende Tim Stopp mit seinem 2. Treffer an diesem Tage zur rechten Zeit zwei Minuten vor dem Ende. Er setzte sich nach einem schnellen Konter nach Paß von Moritz Hoffmann im Strafraum durch und überwand den Torwart mit einem Flachschuß ins rechte untere „Glück“ für die gesamte Mannschaft. Dies ist ein toller Erfolg für die eigene Zufriedenheit aller Spieler, denn sie haben sich diesen Erfolg mehr als verdient, außerdem das Spiel gedreht und mussten dabei auch noch auf die kurzfristig ausfallenden Spieler Paul Schumann und Manuel Steffen verzichten.
SG T/N/BI mit Tobias Kade(Tor); Sebastian Lehmann; Martin Kähne©; Julian Hähnel; Maximilian Irmer; Tim Stopp(2, zum besten Spieler gewählt); Patrick Bröhl; Florian Bürger; Philip Bullerdieck; Florian Ehrenberg; Moritz Hoffmann

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.