Enttäuschende Auswärtsvorstellung

Mit 0:3 kam die 1. Mannschaft bei Lok Brandenburg unter die Räder und verabschiedet sich damit vollkommen zu Recht aus dem Titelrennen. Bereits nach 7 Minuten kam der in allen Belangen bessere Gastgeber mit seinem 1. Torschuß zum Erfolg und zerstörte damit sämtliche Vorsätze der Sabinchenstädter. In der Folge demonstrierte der Gastgeber eindrucksvoll, wie man mit Willen und Kampf einen Vorsprung verteidigt und über schnelle Konter für Torgefahr sorgt. Folglich folgten zwei weitere Treffer zum verdienten 3:0-Heimerfolg der SG Lok. Für den TSV spielten: E. Maas im Tor – K. Päpke (60. M. Kaiser), T. Schwericke, J. Päpke – P. Päpke (83. P. Dörrwandt), F. Carl, S. Meinusch, N. Höhne (46. C. Knappe) – T. Gutt, N. Feller.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.