Nachtrag zum letzten Punktspiel

Im letzten Punktspiel der Saison musste die erste Mannschaft des TSV beim ESV Kirchmöser ran. Das Spiel konnte relativ deutlich mit 4:1(2:0) gewonnen werden.
Das Spiel begann gut und man hatte optische Spielvorteile, was auch daran lag das der Gastgeber dem TSV vorallem im Mittelfeld viel Platz gewährte. Folgerichtig ging der TSV per direktem Freistoß durch Thomas Knappe in Führung. Kurz vor der Pause konnte „Hauptstar“ Markus Richter mit einem „ultimativen Powertor“ auf 0:2 erhöhen.
Nach der Pause verlor der TSV den Faden und die Gastgeber kamen besser ins Spiel. Aber da Kirchmöser selbst beste Chancen reihenweise kläglich vergab sprang nicht mehr als der Anschluß heraus. Als sich der TSV wieder fing konnte wiederum Thomas Knappe mit dem 1:3 den Sack zu machen. In der letzten Minute dann noch ein historisches Ereignis: Mister Anti-Torgefahr konnte die letzte Ecke der Saison nutzen um tatsächlich noch ein Saisontor zu erzielen. Sein erstes Tor nach gefühlten 739 Partien ohne Tor, es war gleichbedeutend mit dem 1:4 Endstand und die Rede ist natürlich von unserer NR. 14. JUUUUUUUUUUULIAN PÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄPKE!

TSV mit: – Avram – J. Päpke, Schwericke, Gärtner – Carl, P. Päpke, Meinusch(C. Knappe), Kaiser, Richter – T. Knappe(Lehmann), Feller(Weigmann) – . als Annekdote zum Geschehen nach dem Spiel ist wohl zu sagen: Thomas du bist Peter deinem Lebensretter definitiv was schuldig. 🙂

P. S: Dieser Artikel ist objektiv verfassst und frei von jeglichen subjektiven Einflüssen!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.