Remis gegen TSV Chemie Premnitz

P1010498Wie bereits im Hinspiel musste sich die 1. Vertretung des TSV auch am Samstag wieder mit einem 8:8 Unentschieden gegen die Gäste aus Premnitz begnügen!
Dabei wäre ein Erfolg ein sehr wichtiger Schritt im Kampf gegen den Abstieg gewesen. Besonders ärgerlich, da die Sabinchenstädter mehrere Chancen liegen ließen!
Da Fred Moritz verletzungsbedingt passen musste, rückte Oliver Paul aus der 2. Mannschaft nach. Durch den Ausfall Freds wurden Doppel 2 und 3 umgestellt. Michael Kühnast versuchte sich erstmals an der Seite von Kevin Kracht und Ersatzmann Olli spielte zusammen mit Robert Benedikt. Doppel 1 bildeten Daniel Speidel und Jens Trompke.
Im Hinspiel gingen alle drei Eingangsdoppel an die Premnitzer. Dies konnten nur Robert und Olli verhindern. Beide setzten sich souverän mit 3:0 durch und starteten somit die TSV-Punktejagd!
Im oberen Paarkreuz konnte anschließend gleich doppelt gepunktet werden. Dabei hatte Jens aber sehr viel Mühe, lag bereits 0:2 in Sätzen zurück, konnte die Partie aber noch zu seinen Gunsten drehen! Kevin konnte sich prompt bei seinem ersten Einsatz im oberen PK gegen den Einser der Gäste durchsetzen. Daniel baute mit seinem knappen 3:2-Erfolg über Munk die Führung weiter aus. Am Nebentisch präsentierte sich Micha gegen Wolter garnicht mal schlecht, spielte tolle Bälle und brachte seinen Kontrahenten ein ums andere Mal arg in Bedrängnis, was aber trotzdem keinen Punktgewinn verdient haben sollte.
Im unteren PK waren die Einheimischen wieder bärenstark! Robert präsentierte sich in blendender Form, obwohl er tags zuvor noch etwas kränklich war (3:1 über Michaelis). Olli startete hervorragend in seine Partie, konnte sogar die ersten beiden Sätze knapp gewinnen. Doch sein Gegner stellte sich zunehmend besser auf sein Spiel ein und konnte somit dieses noch drehen. Zwischenstand: 5:4 für den TSV.
Im Spitzenspiel beider Einser hatte Jens keinerlei Probleme (3:0 gegen Herrmann). Kevin sah nach 2:0-Führung bereits wie der sichere Sieger aus, da er seinen Kontrahenten Grzybek nicht wirklich ins Spiel finden ließ. Dieser konnte aber mit viel Kampfeswillen den sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand des TSVers entziehen. Nachdem anschließend im mittleren PK beide Partien an die Gäste gingen, kamen bei den TSV-Anhängern beim Stand von 6:7 erste Zweifel auf. Aber auf Robert und Olli war Verlass! In gewohnt sicherer Manier an diesem Tage, konnte Erstgenannter ausgleichen. Olli hatte nach den ersten Beiden Sätzen die Nase vorn, ließ sich aber beinah noch um den Sieg bringen. Gegner Michaelis glich zum 2:2 aus, ehe sich im Entscheidungsdurchgang ein wahrer Krimi entwickelte. Glücklicherweise setzte sich der Sabinchenstädter 14:12 durch und wahrte damit beim jetzigen Stand von 8:7 die Hoffnungen auf den doppelten Punktgewinn!

Daniel und Jens im Entscheidungsdoppel

Daniel und Jens im Entscheidungsdoppel


Im abschließenden Entscheidungsdoppel standen sich Trompke/Speidel mit Herrmann/Grzybek gegenüber. Dabei gingen die TSV-Akteure zwei Mal in Führung. Satz 1 und 3 gehörte ihnen, 2 und 4 gingen an den Gegner. Beim Stand von 7:1 (! ) im Entscheidungssatz sollte eigentlich nichts mehr schief gehen. Auch als es 9:5 stand, war man dem Sieg sehr sehr nahe. Doch es sollte einfach nicht sein und beide unterlagen tatsächlich noch 9:11 und brachten das Team um den wohl verdienten doppelten Punktgewinn.

TSV: J. Trompke 2 ; K. Kracht 1 ; D. Speidel 1 ; M. Kühnast ; R. Benedikt 2,5 ; O. Paul (Ers. ) 1,5
Premnitz: M. Herrmann 1 ; St. Grzybek 2 ; H. Wolter 2,5 ; J. Munk 1 ; B. Bohling 1 ; D. Michaelis

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.