1. Heimniederlage

Im 2. Spiel gegen Stahl BRB in der KREISLIGA innerhalb von 10 Tagen gab es die erste Heimniederlage. Auch in diesem Spiel standen zum Anfang unsere E-Junioren zu weit weg vom Gegenspieler und wie heißt es oft – man kam nicht in die Zweikämpfe. Innerhalb von 5 Minuten stand es 0:3 aus unserer Sicht. Torwart Kevin Mauruschat war chancenlos. Unsere Abwehrspieler Hannes Stöckmann und Luca Dähne hatte große Mühe mit ihren Gegenspielern. Obwohl unser Mittelfeld mit Til Rudolph, Jakob Schlunke und Franceska Felgentreu körperlich unterlegen war, schlossen sie immer wieder die Räume und spielten auch gut nach vorn. Max Blümel hatte die erste Torchance, aber der Ball ging aus Nahdistanz nicht ins Tor. Moritz Kranz wurde schön freigespielt, traf aber das Tor nicht. Im Gegenzug fiel das 0:4 nach einer Kombination der Gäste. Als dem BRB-Torwart ein Abstoß mißlingt, kommt der Ball zu Max, der stoppt kurz und hebt den Ball über den Torwart zum 1:4 ins Netz. In der 2. Halbzeit war es ein verteiltes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten – die größte durch Walter Sommerfeld, als er aus kurzer Torentfernung Max den Ball an den Rücken schießt. Das Spiel hatte viel Kraft gekostet und nach den Auswechselungen kamen die Brandenburger wieder stark auf und schossen noch zwei Tore zum 1:6. Ein großes DANKESCHÖN den Sportfreunden des SV Bardenitz, die das Spielfeld am Freitag ordnungsgemäß gekreidet haben. UNSER Aufgebot: K. Mauruschat (Tor) – H. Stöckmann, L. Dähne – T. Rudolph, J. Schlunke, F. Felgentreu – M. Kranz, M. Blümel (1Tor) – (W. Sommerfeld, E. Turskic, M. Stenzel).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.