Überzeugender Auftritt

Das Spiel der zweiten Männermannschaft gegen die SG Fredersdorf endete mit einem souveränen 6:0-Heimsieg. In allen Belangen überlegen ließ man über die gesamte Spielzeit kaum eine gefährliche Situation der Gäste zu und spielte in der Vorwärtsbewegung gefälligen Fußball. Das 1:0 erzielte Steven Petzer mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze, nachdem er sich beherzt im Zweikampf durchsetzte. Vor allem die konsequente Zweikampfführung und das ständige Nachsetzen zeichnete die Treuenbrietzener heute aus. So wurden jeweils beim 2:0 durch Patrick Sihr sowie beim 3:0 durch Florian Carl die „Abpraller“ im Strafraum in die Maschen gejagt. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause und oberstes Gebot für die zweite Hälfte war, kein Gegentor zu kassieren. Der TSV konnte das Spiel nach vorne ruhiger angehen, erst ein Elfmeter brachte den nächsten Treffer. Nachdem Stephan Meinusch im Strafraum zu Fall gebracht wurde, trat er selbst an und konnte den Torhüter verladen. Der fünfte Treffer fiel erst in der Schlussphase. Martin Lüdicke brachte von der Außenlinie auf Höhe der Mittellinie einen Freistoß in den Strafraum und Fernando Weigmann konnte vollenden. Die letzte Aktion des Spiels gehörte Christoph Vetter. Er traf ebenfalls vom Elfmeterpunkt, nachdem zuvor Fernando Weigmann gefoult wurde. Den folgenden Anstoß brauchten die Fredersdorfer dann gar nicht mehr ausführen, denn der Schlusspfiff ertönte.
TSV mit: P. Keil – K. Hertel, K. Päpke, Th. Liepe (To. Liepe)– F. Carl, C. Vetter, M. Lüdicke, S. Petzer, P. Sihr – F. Weigmann, S. Meinusch (M. Knobloch)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.