Stephan Meinusch als Meister und Matchwinner

Der TSV stand an diesem Spieltag dem Tabellendritten der Kreisliga gegenüber. Die Havelstädter mit einer bisher sehr guten Saisonleistung wollte der Gastgeber nicht unterschätzen und so agierte er auch sehr druckvoll während des gesamten Spielverlaufs. Im Vorfeld musste man auf zwei Stammkräfte verzichten, der Libero Tim Schwericke saß eine Gelbsperre ab und Michael Kaiser musste wegen einer Roten Karte von draußen mitfiebern. Nichts desto trotz spielten die Sabinchenstädter ein schönes Kurzpassspiel und erarbeiteten sich im Spiel zahllose Chancen.

Aus einem um Pit Päpke gut organisierten Zentrum konnte man das Spiel gut aufbauen und hatte mit Nico Höhne und Tristan Rhaue zwei Offensive die es gut verstanden die Außenspieler und unseren Stürmer Nico Feller immer wieder gut in Szene zu setzen. So setzte man die raffinierte taktische Aufstellung von Trainer Torsten Borchard schon wie in der Vorwoche gut um. So war es Stephan Meinusch der nach Vorarbeit von Nico Höhne den Ball aus 25 m einnetzte und zum umjubelten 1:0 im der 25 min traf. Man erspielte sich weiter ein paar hoffnungsvolle Situationen doch konnte man die Führung leider nicht weiter ausbauen. Die vereinzelten Gegenzüge der Brandenburger konnten durch Julian Päpke und Stefan Kalisch immer wieder im Keim erstickt werden. Und so ging man nach einer starken 1. Halbzeit verdient mit 1:0 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel das selbe Spiel – der TSV druckvoll auf ein Tor spielend und die Brandenburger abwartend mit Kontern. Nico Feller erarbeitete sich in der 2. Halbzeit gefühlte 100 Chancen konnte sich aber leider nicht mit einem Tor belohnen. Dieser Treffer hätte wahrscheinlich einen höheren Sieg eingeläutet. Doch wie es im Fußball so ist nutzten die Havelstädter einen Schuss aus 22 m zum Ausgleich in der 60. min. Der TSV war aber unbeeindruckt und um auch ihn (er hat es sich sehr verdient) zu nennen war Nico Lehmann der von Beginn an spielte und eine starke Partie bot oft an den Offensiv Aktionen in den letzten 30 min beteiligt. Die wenigen Aktionen der Gäste wurden dann immer spätestens von unserem Keeper Nick Avram geklärt.
DSCF6104
Man spürte das der TSV den Dreier unbedingt haben wollte und hatte auch zahlreiche Hochkaräter um eine Führung zu erzielen. Man wurde aber durch die Chancenverwertung nicht demotiviert, eher im Gegenteil man setzte immer noch einen drauf. Geile Einstellung aller Beteiligten! So war es dann erneut Stephan Meinusch der wie in der Vorwoche mit 2 Toren den Dreier sicherte und per Kopf in der 85. min den 2:1 Endstand herstellte. Auch die eingewechselten Spieler wie Thomas Knappe der EXTRA aus Potsdam schnell nach Treuenbrietzen kam, Patrick Sihr der nach starker Leistung in der Vorwoche wieder in der 1. spielte und auch Karsten Päpke der schon eine Partie in den Beinen hatte konnten alle 100% ihrer Leistung abrufen und waren Garanten des Sieges.

Am kommenden Wochenende wartet ein sehr sehr schweres Spiel bei Ziesar auf die Sabinchenstädter. Wenn man die Form konserviert kann man aber auch dort 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

TSV: N. Avram, P. Päpke, S. Kalisch, J. Päpke, A. Schulz, F. Carl, S. Meinusch (K. Päpke), N. Lehmann (P. Sihr), N. Höhne, T. Rhaue (T. Knappe), N. Feller

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.